Welche Grundierung?

  • Hallo,
    ich möchte meine Fassade streichen.
    Haus ist 15 Jahre alt, normaler Außenputz und Fassadenfarbe.
    Der Putz ist stabil (kein Bröckeln). Er kreidet ganz leicht.


    Ich möchte StoColor Silco oder Brillux SiliconFassadenfarbe 918 verwenden (echte Silikonharzfarbe).


    Welche Grundierung soll ich verwenden?
    farblos oder weiß?

  • Pigmentierte Grundierungen werden i. d. R. nur auf schwächer saugenden und noch relativ festen Untergründen (auch als Haftvermittler) verwendet.


    Farblos ist eher für stärker saugende Untergründe (weil höhere Eindringtiefe als Pigment) die vielleicht auch ein bisschen abkreiden.
    (Aber wirklich nur bei sehr schwach kreidenden Flächen - wenns stärker ist, muss das Zeuch runter)


    Jetzt müsste man noch wissen, "was ist stärker abkreidend" - oder?
    Geht hier nicht - ohne Glaskugel.

    Gruß Werner :)

  • ich habe mit der flachen Hand richtig fest 4 mal im Kreis auf der Wand gereben mit folgendem Ergebnis:



    ist also sehr wenig kreide...



    ---------- 25. Februar 2018, 21:19 ----------


    Bei Alpina habe ich gesehen:


    Alpina FassadenClean
    Erstanstrich:10% verdünnt mit Alpina FassadenGrund



    Ist das auch was Empfehlenswertes? (Bitte keine Produktbewertungen! Produkte zu nennen oder zu verlinken ist in diesem Forum jetzt zulässig, sofern es sich nach Einschätzung der Moderatoren dabei im Einzelfall nicht um Werbung handelt. (Die NUBs wurden aber noch nicht entsprechend erweitert, das kommt erst noch). Weiterhin unerwünscht sind und bleiben aber Produktbewertungen oder wertende Produktbeschreibungen!)

    Bilder

    3 Mal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Bildlink raus genommen und hier hochgeladen. Produkte zu nennen oder zu verlinken ist in diesem Forum jetzt zulässig, sofern es sich nach Einschätzung der Moderatoren dabei im Einzelfall nicht um Werbung handelt. (Die NUBs wurden aber noch nicht entsprechend erweitert, das kommt erst noch). Weiterhin unerwünscht sind und bleiben aber Produktbewertungen oder wertende Produktbeschreibungen!

  • Man kann sich alles schönreden.
    Ich werde, wie oben schon geschrieben, den Teufel tun und eine Handlungsempfehlung anhand von einem Bildchen abgeben, aber das was ich da sehe, ist für mich kein "tragfähiger Untergrund".


    ZumThema "Alpi...!
    Wusste gar nicht, dass bei uns jetzt Produktbesprechungen oder Materialempfehlungen zugelassen sind :/
    Muss nix heißen - bin grad nicht so viel da. Aber den Namen Alpi... wenn ich höre/lese krieg ich eh schon bauchweh .... egal


    Wie auch immer.
    Du solltest bei Empfehlungen und Anleitungen (technische Merkblätter) nicht nur das lesen, was Dir gefällt, sondern alles.
    Hier steht z. B. auch deutlich dabei, Zitat:" Auf grob porösen, sandenden und saugenden Putzen einen Grundanstrich mit Alpi... Fassadengrund anwenden". Nix10% irgendwas!


    Jetzt kommt wahrscheinlich wieder, dass der Putz nicht sandet....vielleicht, aber wenn ich Deine Hand anschaue, dann "saugt" er mit Sicherheit nicht zu knapp.

    Gruß Werner :)

  • ok, danke. Ich werde wohl doch einen Maler vor Ort fragen müssen.
    Zu meiner Entschuldigung: ich hab alles gelesen. Hier ein Auszug au dem Produktdatenblatt:


    Matte Dispersionsfarben, alte Anstriche auf mineralischen Untergründen:
    Der Anstrich muß tragfähig und fest -haftend sein.
    Verschmutzte, kreidende Altanstriche durch Naßstrahlen unter
    Be ach tung der gesetzlichen Vorschriften reinigen.
    Die Oberfläche gut reinigen und dem Grundanstrich mit Alpina
    Fassaden Clean 10% Alpina Fassaden Grund zusetzen.

  • Und was steht da in allererster Linie groß drin um das so machen zu können?


    Zitat:"Der (alte) Anstrich muss tragfähig und fest -haftend sein" Zitat Ende.


    Und das ist er nu mal nicht. Und für diesen Fall, schreibt Alpi eben dies:


    " Auf grob porösen, sandenden und saugenden Putzen einen Grundanstrich mit Alpi... Fassadengrund anwenden".


    Wie Du schon schreibst, frag mal den Fachmann Deines Vertrauens ;)

    Gruß Werner :)

  • Hab jetzt einen Fachmann gefragt und mir ein Angebot geben lassen.

    Der sagt "Kärchern und streichen, Grundierung unnötig".


    Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich tun soll. Ich kann doch nicht immer weiter Handwerker befragen?

  • Ich hab grundiert und gestrichen (einmal). Der Untergrund hat nicht gesaugt. Ich habe gerade mal 9L Grundierung für 160 m² benötigt...

    sieht fantastisch aus, finde ich. Ist eine mords Arbeit für einen Büromenschen.


    Warum soll man zwei mal streichen? vielleicht weil ich eine sehr teure Farbe habe, jedenfalls sieht das jetzt schon gut aus.

    Ist es nicht sogar so, dass der Putz mit jedem Streichen an Struktur verliert?


    Oder ist es dauerhafter, wenn ein zweiter Anstrich drauf ist?

    Soll ich alle Ecken und Kanten nochmal streichen, oder darf ich auch etwas nachlässiger sein?


    Danke für eine Einschätzung.