Dachziegel teilweise durchfeuchtet

  • Hallo miteinander,


    ich habe ein Haus gekauft, bei dem wohl vor ca. 20 Jahren das Dach mit Frankfurter Pfannen von Braas neu gedeckt wurde.
    Nun sind bei feuchtem Wetter die Dachziegel wohl teilweise durchfeuchtet, es topft aber nicht (s. Bilder). Im Sommer ist alles trocken.


    Muß ich mir hier Sorgen machen und etwas unternehmen ?




    Danke und Gruß
    Stephan

  • Moin,


    relativ flaches Dach? Wie sieht die Eindeckung von außen aus? Viel Moos? Der Betondachstein beginnt Wasser zu ziehen (Kapillar) über die Seitenfalz und die Kopffalz. Dürfte nicht so ungewöhnlich sein, kann bei steigendem Starkregen aber auch dazu führen das Niederschlag abtropft. Wie sieht es mit der Belüftung im Spitzboden aus?


    Edith sagt: Hast eine PV-Anlage auf dem Dach?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich würde mir schon Gedanken darüber machen, wenn aufgrund von Moos o.ä. keine schnelle Abtrocknung erfolgt. Vor allen Dingen im tiefsten Winter mit Frosttemperaturen könnte das zu Problemen führen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Off-Topic:


    Für das Bild muss der Stein ja nicht Wasser in seine Poren auf nehmen, also die Luftbläschen mit Wasser füllen. Wenn man 2 Stück Zinkblech nimmt, zwischen diese Wasser macht und die Bleche in Neigung stellt, wird das Wasser nach oben wandern. Kapillarität halt, das muss nicht zwingend mit der Aufnahmefähigkeit des Materials zusammenhängen.


    Unrecht haben die Datenblätter also nicht. Der Vorteil bei einem Tonziegel ist halt i.d.R. seine Verfalzung. Die ist deutlich besser als die, der Betondachsteine. Es ist unter Fachkreisen auch nicht unbekannt, das Betondachsteine Wasser ziehen. Vielleicht erhellt uns ja @stefan ibold mit einer kleinen Anekdote dazu, sollte er mal wieder vorbei schauen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Könnte es sein das es dort einfach nur Kondenswasser ist weil drunter Luftfeuchte aufsteigt?

    In diesem Falle passt das Erscheinungsbild der Durchfeuchtung zu dem einzigen Fall , den ich mal in Hamburg betrachten konnte. In dem Fall war diese Durchfeuchtung hinter Pappdokken vorzufinden, und der riesige Dachstuhl des betreffenden Mehrfamilienhauses war sehr gut durchlüftet. Ich würde in diesem Falle genauso auf Kapillaraktivität Tippen.

  • In dem Fall war diese Durchfeuchtung hinter Pappdokken vorzufinden,

    Ist ein typisches Schadensbild im Norden. Bei HPF wird man selten Pappdocken verarbeitet haben. Das ist typisch für unsere Region. Ich hatte schon Betondachsteine in der Hand die dünn wie Blätterteig waren - in kombi mit Pappdocken. Ob letztere schuld waren, hat man nicht näher beleuchtet. Ich denke aber mal schlechte Mixtur des Steins, die Feuchtigkeit und das nicht Ablüften durch die Pappdocke war ursächlich dafür.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • ein Fenster (s. Bild)

    wenn man das vergrössert, sieht man das untere gefach, aus
    dem u.u. feuchtigkeit hochzieht. muss ned, kann aber ..
    obwohl die feuchteflecken "komisch" aussehen, könnte diese
    spur verfolgenswert sein - und die feuchte im gedämmten gefach
    ebenfalls, weil die kiste soll ja jetzt nicht wegen aktivismus
    in den schnellzerstörungsmodus wechseln (sonst hätte ich schon
    einen vorschlag zur begrenzung der nachströmung gemacht).

  • Nordseite scheint feuchter zu sein (s. Bild, Moos scheint sich in Grenzen zu halten)

    Aber die Nordseite hängt nicht mit den Fotos von oben zusammen oder? Es kann natürlich sein, dass in der Südhälfte durch Sonnenstrahlen mehr warme Luft mit Feuchtigkeit angereichert wird und in der Nordhälfte kondensiert. Das trägt meiner Meinung nach aber nur einen Anteil bei. Das Bild, sieht für mich, klar nach inkontinenten Betondachsteinen aus.



    Entlüftung über 2 "Pilze") und ein Fenster (s. Bild)

    Und das trägt sicherlich dazu bei, dass eingetragene Feuchtigkeit nicht sauber weg lüften kann. Die Fotos sind aber echt grottig sorry aber da erkennt man nix :D

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Moin,


    sieht nach nem Tauwasserproblem aus. Durchfeuchten über die Seitenfalze sieht anders aus. Die Spanplatte als Bodenbelag endet vor der Fußpfette, was man auf dem Bild mit dem Fenster sieht. Die feuchtwarme Luft aus dem Gebäudeinneren wird an der Kante der Spanplatte nach oben austreten. Rechts neben dem Sparren mit dem Rohr ist ein Dachstein offensichtlich gerissen. Der sollte ausgetauscht werden. Links neben diesem Sparren ist der nächste bereits mit einer weißen Schicht versehen. Könnte das eine Salzausblühung (hervorgerufen durch eine "Salzimprägnierung") sein, oder evtl. Schimmel? Vermute mal, dass unterhalb dieses Sparrens das Badezimmer angeordnet ist.


    Grüße


    si

    DDM und öbuv Sachverständiger der HWK Bielefeld

  • Durchfeuchten über die Seitenfalze sieht anders aus.

    Wie sieht das denn normalerweise aus? Denn wenn ich mir die Bilder mal genau ansehe, erkannt man an fast jeder Seitenfalz schon ein dunkel werdenden Streifen.


    Die Salzausblühungen an der Sparrenunterseite lassen natürlich vermuten dass es Kondensat ist. Wie soll sonst Feuchtigkeit da hin kommen? :D

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Die Salzausblühungen an der Sparrenunterseite lassen natürlich vermuten dass es Kondensat ist. Wie soll sonst Feuchtigkeit da hin kommen? :D

    ??? Salziges Kondensat? Wie geht das :/ ?

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • ??? Salziges Kondensat? Wie geht das ?

    Ich bin mir gerade nicht klar ob die Frage ernst gemeint ist oder ob du mir jetzt unterschwellig eine Erklärung entlocken willst, für Diejenigen die sich das nicht vorstellen können? :p


    Kondensat geht in die Poren des Holzes, dort löst es das - i. d. R. salzhaltige - Imprägniermittel auf und nimmt es auf dem Weg wieder mit nach "draußen". Was dann zu den weißen Laufspuren am Sparren in Bild eins führt. Was natürlich auch mit Wasser in tropfbarer Form geht, also bei einem kaputten Dachstein z. B.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich wollte darauf hinaus, dass Wasserdampf an sich keine Mineralien enthalten kann. Insofern fand ich den Schritt Salzausblühungen = Kondensat etwas zu kurz. Als Kondensat kann Wasser natürlich schon Mineralien lösen.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Off-Topic:

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot