Einfassung / Mähkante Freisitz

  • Servus,


    ich hab einen 4x4m "Freisitz". Wird mit Granit 8/11 Split "gesplittet", Unterbau ist 0-32 verdichtet.
    Rundherum kommt Rasenfläche.


    Nun soll die Splitfläche von der Rasenfläche sauber abgegrenzt werden, um das Mähen (Robotor) zu ermöglichen/vereinfachen.
    Ich hab noch 1,5to Granitpflaster 10x10x20 oben und unten gestockt - aber das müsste ich auf Beton setzen, verfugen etc - sonst hält mir das ja nicht.
    (Unterbau ist aktuell auf -20cm Fertighöhe). Humus muss auch erst noch angefüllt werden.


    Dazu kommt, ich wollte möglichst ohne Beton auskommen, da dieser Freisitz eine geplante Lebensdauer von 5-10 Jahren hat.
    Danach soll in dem Teil des Garten ein Pool/Schwimmteich/Teich ... entstehen.


    Ein Gedanke war Granit- oder Betonpalisaden 10x10x100 oder so auf Split/Sand zu legen, ggf. mit ein paar batzen Mörtel fixieren.
    Was haltet ihr davon und habt ihr alternative Ideen?


    Soll halt nicht zu aufwändig werden.

  • Unterbau ist 0-32 verdichtet.

    nicht besonders gut

    auf Split/Sand zu legen, ggf. mit ein paar batzen Mörtel fixieren.

    gaaaanz schlecht


    ---------- 15. Februar 2018, 15:18 ----------


    sowas kriegt unsereiner schon nicht sauber(5jahrehaltbar) hin .


    und wenn dann ein schwimmteich hin soll , da kommt ein grösseres gerät hin , und da machen die paar krümel beton keinen ärger .....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • ein wasserdurchlässigerer untergrund


    2/45 oder ähnlich.


    und komm blos nicht auf den klopps , wie einige hier schreiben , ein vlies zwischen zu pappen .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer


  • ein überraschend wenig regnerischer Ostersamstag und die Änderung des Wetterberichts (+3 Grad die nächsten Nächte) haben mir erlaubt die Einfassung fertig zu setzen.
    Ich habe Granitstelen 100x12x12 verwendet, damit ich den verdichteten 0-32 nur auf -20 ausschachten musste (war: -5 ..-10).

  • die Einfassung

    sieht ja fast so aus , als ob einer da war , der weiss , was er tut 8)


    die betonstütze geht etwas besser .... (nicht so breit unten und nicht konvex , sondern konkav)


    und eine frage habe ich , wie weit sind die stufen auseinander ?

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Freisitz? Habt ihr nicht eine schöne überdachte Terrasse direkt am Haus?

    ja


    kann man nicht unbedingt immer mal in der sonne sitzen beim frühstück

    Morgensonne haben wir auf der Hauptterrasse, Freisitz ist für die Abendsonne. Und was soll ich sonst mit der ganzen Fläche anfangen... ? :/



    sieht ja fast so aus , als ob einer da war , der weiss , was er tut

    und das von dir! :thumbsup: ich bemühe mich.. und kuck mir immer was von den Profis ab. Einzeiler/Randsteine klopfen krieg ich mittlerweile ganz gut hin. Die werden auch gerade und so.



    die betonstütze geht etwas besser .... (nicht so breit unten und nicht konvex , sondern konkav)

    nächstes mal.



    und eine frage habe ich , wie weit sind die stufen auseinander ?

    60cm, Mite zu Mitte. es sind nur 25er, die sind leider etwas zu klein, 30 oder 35 wäre besser, aber die hatte ich übrig.. sind flach gelegte Randleisten, 8 stark. Auf Split gelegt.

  • und eine frage habe ich , wie weit sind die stufen auseinander ?

    kürzlich 3 x gesehen. Abstände (Platten alle 20 cm breit):


    7 cm funktionieren gut



    40 cm



    sind zu weit auseinander!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die werden auch gerade und so.

    da musst du mir verraten , wie das geht .
    jedes mal , wenn ich versuche einen krummen randstein (das haben die dinger schonmal , dass sie einem flitzebogen gleichen) versuche gerade zu kloppen , brechen die dinger einfach durch ....... :yeah::motz2::lach:


    ---------- 8. April 2018, 11:16 ----------


    (Platten alle 20 cm breit):


    7 cm funktionieren gut

    seien wir mal ehrlich , es ist behelfsmässige resteverwertung .
    und da von funktioniert ganz gut sprechen ist anmassend .


    also bleibt 7cm , 20cm, 40cm einfach hingepfuscht .....


    trittplattenweg geht einfach anders und da ist ~60cm+ von mitte zu mitte (vorderkante/vorderkante bzw hinterkante/hinterkante) das maß (oder ist mass doch richtig ?)

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • seien wir mal ehrlich , es ist behelfsmässige resteverwertung .und da von funktioniert ganz gut sprechen ist anmassend .


    also bleibt 7cm , 20cm, 40cm einfach hingepfuscht .....


    trittplattenweg geht einfach anders und da ist ~60cm+ von mitte zu mitte (vorderkante/vorderkante bzw hinterkante/hinterkante) das maß (oder ist mass doch richtig ?)

    Ja, beide Bauherren haben offensichtlich eine im Material sehr günstige Lösung gewählt.


    Ein Abstand von 40 cm zwischen 20 cm breiten Platten macht bei mir zwar exakt 60 cm von Mitte zu Mitte. Dass sich das trotz Einhaltung des Schrittmaßes nicht so gut läuft, weil „zu weit auseinander“, schrieb ich doch schon.


    Aber was genau ist jetzt behelfsmäig gepfuscht?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Aber was genau ist jetzt behelfsmäig gepfuscht?

    leistensteine/randsteine sind teuerer als platten aus gleichem material
    20cm sind als autrittfläche deutlich zu wenig



    für mich (und nicht nur für mich) bleibt es eine resteverwertende notlösung , weil es für weniger geld besser geht .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer