Bodengleiche geflieste Dusche mit Gefälleestrich oder Kunststoff-Fertigelement?

  • Hallo zusammen,


    wir sind gerade noch dabei uns entscheiden zu müssen, ob wir unsere bodengleiche und geflieste Dusche mit Linienentwässerung mit Gefälleestrich oder mit einem Kunststoff-Fertigelement ausbilden möchten. Soweit wir es noch in Erinnerung haben von früheren Gesprächen mit unserem Bauleiter wäre die Lösung mit Kunststoff-Fertigelement besser weil besser und langlebiger abdichtbar. Unser Sanitärhandwerker rät uns aber eher zu Gefälleestrich. Zu Recht? Oder weil er dann selbst weniger machen muss und der Estrichleger für die Dichtigkeit verantwortlich ist? Also, was sind nun noch mal die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Lösungen?

  • Das Fertigelement hat das Gefälle und die Rinne schon integriert. Ist also schneller verarbeitbar und dann auch sofort befliesbar.


    Auch das Fertigelement muss abgedichtet werden, speziell auch zu den Wänden.



    Vorteil von Gefälleestrich:
    - Mit Fußbodenheizung kombinierbar.
    - Höher Belastbar (in häuslicher Umgebung keine Relevanz)
    - Kein Materialmix im Boden der unterschiedlich arbeitet.



    Ordentlich ausgeführt, sind beide Varianten dicht. Hierfür ist dann meist der Fliesenleger verantwortlich (sofern beauftragt)

  • Für ein Feritgelement könnte sprechen, dass das Wasser besser abläuft.
    Meine bodengleiche geflieste Dusche hat ein ordentliches Gefälle (kann ich jetzt nicht in % angeben, aber man spürt es deutlich), trotzdem bleibt an den Fugen etwas Wasser stehen. Das läuft also nicht ab, sondern muss mechanisch entfernt werden oder abtrocknen.


    .. und natürlich wird es nicht entfernt, sondern trocknet Dank der [definition=30,0]FBH[/definition] zumindest im Winter ab.
    Gibt aber natürlich Flecken..

  • Leute, er TE schreibt von Gefälleestrich, nicht von befliesbarem Fertigelement!


    Zum Thema Gefälleestrich:
    Estrich muss im Querschnitt gleichmäßig verlegt werden! Also entweder Estrich auf Gefälledämmung oder auf der (ebenen) Dämmung eine Gefälleschicht und darauf einen Estrich!


    Abdichtung:
    Richtig ausgeführt ist eine Flächenabdichtung genauso haltbar wie eine Duschtasse. HIer hat der Bauleiter wohl eher kein Vertrauen zu seinen Handwerkern.


    Geflieste Dusche vs. Duschtasse:
    1) Geschmacksfrage
    2) Frage des gewollten Pflegeaufwands
    3) Frage der Nutzung (nur Duschen oder auch als Möglichkeit, anderes schnell säubern)


    Duschrinnen sind zwar schick, aber in Verbindung mit den neumodernschen Regenschauer-Duschköpfen oft ein Problem wg. der geringen ABlaufleistung.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Also, ich meine in beiden Fällen jeweils Fliesen mit Gefälle. Es tut mir Leid, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.


    Dieses Gefälle lässt sich entweder mit Gefälle-Estrich oder mit einem Hartschaumfertigelement (= befliesbares Fertigelement) herstellen.

  • Also, ich meine in beiden Fällen jeweils Fliesen mit Gefälle. ... Dieses Gefälle lässt sich entweder mit Gefälle-Estrich oder mit einem Hartschaumfertigelement (= befliesbares Fertigelement) herstellen.

    In Kombination mit Trockenestrichen habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit Schaumkunststoff-Fertigelementen gemacht.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Der Estrich wird normaler Estrich, also Zementestrich in den Bädern und Calciumsulfatestrich in anderen Räumen.


    Ok und was ist der Vorteil der befliesbaren Fertigelemente gegenüber Gefälleestrich? Sind diese Elemente langlebiger oder besser abdichtbar oder weniger fehleranfällig?


    Nachteil wäre ja, dass diese nicht mit Fußbodenheizung an dieser Stelle zu kombinieren wären, aber was sind die Vorteile?

  • Nachteil wäre ja, dass diese nicht mit Fußbodenheizung an dieser Stelle zu kombinieren wären,

    In mit Ortestrich erstellte Duschflächen lässt sich eine [definition=30,0]FBH[/definition] auch nur SEHR bedingt einbauen (auch wenn es oht genug (falsch) gemacht wird9:


    Fertigelemente haben ein definiertes Gefälle, perfekte Ebenheit, saubere Ablaufeinbindung, keine Probleme mit Spannungen aus unterschiedlicher Schichtdicke, erleichtern die Arbeit, sind unterm Strich preiswerter, ....
    Ich weiß nicht, wieso irgendwer immer noch Ortestrich in Gefälleduschen häuslicher Bäder verwendet!

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen