KWL Herstellerangaben für ENEV-/Wärmeschutznachweis

  • Mahlzeit,


    ich habe mir nach dem ganzen Ärger nun selbst das Programm für die ENEV-Berechnung zugelegt, um den Unfug nachvollziehen zu können. Nun ist eines der grundsätzlichen Probleme beim ENEV-Nachweis die DIN-mäßige Verwendung veralteter technischer Standards. Man kann allerdings auch einfach mit "Herstellerangaben" arbeiten, sofern das später verbaute Gerät schon bekannt ist. Nur, wo finde ich die nötigen Angaben? Das Programm möchte von mir im Grunde bloß 2 Daten:


    1) spezif. Heizarbeit


    ---> Standard: 17,20 [definition=38,0]kWh[/definition]/(m²a) für eine Anlage mit "WRG, Wärmebereitstellungsgrad 80%, DC-Ventilatoren"


    2) Hilfsenergiebedarf


    ---> Standard 2,6 [definition=38,0]kWh[/definition]/(m²a)



    Bei Hel*o*s finde ich z.B. im "ErP-Produktdatenblatt" folgende Angaben:


    Code
    1. Jährliche Einsparung an Heizenergie (JEH) -Klimazone "warm" kWh/(m²a) 20.04 Klimazone "durchschnittlich" kWh/(m²a) 44.32 Klimazone "kalt" kWh/(m²a) 86.7


    Code
    1. Jährlicher Stromverbrauch (JSV) kWh/(m²a) 3.5


    Sind das die gesuchten Werte? Falls nicht, wonach muss ich gucken? Entschuldigt die dumme Frage, aber hier stoße ich gerade leider echt an meine Grenzen :-(


    Nachtrag: Hier wäre vielleicht ein Lockruf für den scheuen @R.B. ne gute Idee :D

  • Sorry, Anda leitet den Ruf weiter an @Alfons Fischer . Der ist mein ENEV und Ausweis "Papst" und muss unter meinen Fragen leiden.



    ---------- 24. Januar 2018, 15:02 ----------


    Vielleicht noch so als Nachtrag zu der ganzen Problematik: Man kann alles bis aufs Komma genau rechnen: Je weniger allerdings Transmissionswärmeverluste sind und je besser die (Anlagen)technik, desto stärker kommen das Nutzerverhalten und die Einstellungen am Gerät zum Tragen. Auch kleinere Komponenten wie beispielsweise Pumpen bekommen dadurch mehr Gewicht, genauso wie der hydraulische Abgleich. Es ist also fraglich, inwieweit und wie sehr eine supergenaue Eingabe dienlich ist.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Danke @Anda


    sind das wirklich die geforderten Daten @Rekham ?
    klingt für mich seltsam, die spezifische Heizarbeit abzufragen. Weil dies m.E. neben der Haustechnik auch ein gebäudespezifischer Wert ist.


    ich hätte eher eine Frage nach dem Wärmerückgewinnungsgrad erwartet. Und vielleicht nach der Art der Ventilatoren...

  • Soweit ich das sagen kann, ergibt sich der Standardwert anhand einer Tabelle in der [definition=25,0]DIN[/definition] (die mir natürlich nicht vorliegt). Vielleicht wird hier einfach nur ein anderer Tabellenwert erwartet?



    Die Eingabemaske verändert sich auch nicht, wenn ich "Nach Herstellerangaben" ausgewählt habe.

  • PS: Bei mir sind die einzigen Angaben auch nur die % Wärmerückgewinnung und ob zentral/dezentral, mehr kann ich nicht einstellen.


    Irgendwie hatte ich beim ersten Überfliegen nen gedanklichen Haken und an Wärmepumpen gedacht

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung