Zaunsockel / Einfassung betonieren

  • Servus.
    Eine Grundstücksgrenze zur Straße ist bei mir noch unfertig und will ich im Frühjahr angehen.


    Früher war da ein Mauersockel aus vergammelten Beton-Ziersteinen, die habe ich entfernt, Fundament ist noch da.


    Erst wollte ich das lassen wie es ist
    Pflicht zur Abstützung der Straße? Bestandsschutz?


    Mittlerweile will ich da aber einen Sockel haben. Ich hätte gerne eine saubere Trennung, dass es keinen Unrat ins [definition=52,1]Grundstück[/definition] weht, kein (Salz)wasser von der Straße, und der Zaun direkt über der Straße ist sicher auch stark belastet. Der Schneeräumer schiebt das auch alles auf meine Seite..


    Erster Gedanke Beton-Tiefbordsteine setzen.
    Da ich im wesentlichen alles alleine machen muss, schweitern die Biester am Gewicht. 1-2-3 ok, aber nicht 38 Stück.


    Also die Idee warum nicht einfach Schalen, Beton bestellen, direkt vom Mischer in die Schalung, einmal mit der Rüttelflasche durch, Glätten und fertig.


    Grundsätzlich: Dieser Sockel ist aufgrund seiner Höhe in keinster Weise tragen, trägt Windlast oder wäre bei Versagen irgendwie gefährlich.
    Bei der Größe dachte ich an Höhe von ca. 20cm über der Straße, Stärke der Mauer 15cm.


    Fragen:
    was nehme ich zum Schalen?
    Sägerauhe Bretter? OSB-Platten?
    Schaltafel oder Siebdruckplatten (teuer!!)


    Brauchts eine Bewehrung?


    Brauchts eine Dehnfuge alle x m?

  • Soll der Mauersockel verputzt werden? Falls ja waeren auch die allseits beliebten Schalungssteine eine Moeglichkeit.
    Falls nein, reden wir ueber Sichtbeton.


    saegerau: wenn Du die Maserung willst, kann das optisch ansprechend gestaltet werden, ist aber extra Aufwand.
    Schalbretter gehobelt, eben ohne Maserung, am besten nur ein breites Brett, nicht vertikal ansetzen
    OSB: Die OSB Struktur bleibt sichtbar...
    Schaltafel: neue Schaltafeln (die gelben oder orangenen... ) neigen zum Abfaerben, also entweder schoene, gebrauchte nehmen, oder mit Zementleim vorbehandeln (?), oder mit verschiedenen Farbtoenen ein Zeitlang leben


    Siebdruckplatten: waer mir zu teuer


    Wie sollen die Kanten gestaltet werden? Evtl. Dreiecksleisten fuer die obere Kante nicht vergessen.


    Mauerkrone optisch ansprechend glaetten ist mit Transportbeton u.U. schwieriger wie gedacht.
    Und: so gut/schlecht wie man schalt, so gut /schlecht wird das Ergebnis: will sagen: Sorgfalt zahlt sich aus.


    Befestigungsmoeglichkeit fuer die Zaunpfosten? Gleich jetzt dran denken? Oder spaeter einkleben?


    Zu Dehnfugen und Bewehrung kann ich nichts sagen...

  • Soll der Mauersockel verputzt werden? Falls ja waeren auch die allseits beliebten Schalungssteine eine Moeglichkeit.
    Falls nein, reden wir ueber Sichtbeton.

    nein, kein Putz. Bei der Belastung durch Tausalzhaltiges Wasser hält das sicher nicht lang.

    Mauerkrone optisch ansprechend glaetten ist mit Transportbeton u.U. schwieriger wie gedacht.

    ok - hab bisher nur selbst gemischten Beton geglättet, das hat recht gut funktioniert.
    Warum ist das bei Transportbeton schwieriger? Ggf. muss man nur den "richtigen" Beton bestellen?

  • nein, kein Putz. Bei der Belastung durch Tausalzhaltiges Wasser hält das sicher nicht lang.

    ok - hab bisher nur selbst gemischten Beton geglättet, das hat recht gut funktioniert.Warum ist das bei Transportbeton schwieriger? Ggf. muss man nur den "richtigen" Beton bestellen?

    Ich hatte halt -ebenfalls salzbelastet etc.- entsprechend widerstandsfaehigen Beton bestellt ... der hat recht schnell abgebunden. Ausserdem wird bei uns (=Stuttgart) Transportbeton eher mit Split oder Schotter (?) hergestellt, will sagen keine runden Kiesel. Wenn das Zeug verdichtet ist, verkannten sich die Steinchen schoen und wenn man dann mit der Glaettkelle kommt und das ganze schon ein bischn angezogen hat, ist's halt schwieriger wie gedacht... geht schon, aber was waere das Leben ohne Ueberraschungen.

  • : so gut/schlecht wie man schalt, so gut /schlecht wird das Ergebnis: will sagen: Sorgfalt zahlt sich aus.

    Das stimmt , je nachdem was für Optik erziehlt werden soll , kann da auch ordentlich Holz verwendet werden , es soll ja auch gerade bleiben beim verdichten , Beton kann nämlich enorm Druck aufbauen .
    Wie wäre es denn mit nem 2. Mann und einer Bordensetzzange ?

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Falls ja waeren auch die allseits beliebten Schalungssteine eine Moeglichkeit.

    nur weil sie oft verwendet werden , sind sie noch lange keine gute alternative .
    das ist der ahnungslosigkeit der anwender geschuldet . und diese erteilen gerne ratschläge an andere ahnungslose . und schon hat man (schneeballsystem) ganz viele von den dingern überall im lande verbaut .

    Beton kann nämlich enorm Druck aufbauen .

    schon , aber bei einem 30cm mäuerchen ?

    Wie wäre es denn mit nem 2. Mann und einer Bordensetzzange ?

    eine gute wahl

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • nur weil sie oft verwendet werden , sind sie noch lange keine gute alternative .das ist der ahnungslosigkeit der anwender geschuldet . und diese erteilen gerne ratschläge an andere ahnungslose . und schon hat man (schneeballsystem) ganz viele von den dingern überall im lande verbaut .

    Off-Topic: