Kölner Stadtarchiv Wie wird das Ganze ausgehen?

  • Moin Moin,


    heute hat ja die Verhandlung zu den Vorkommnissen aus dem Jahre 2009 begonnen, wo es bei U-Bahn Bauarbeiten zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs gekommen war.


    Hier, das wichtigste in einem Artikel aufbereitet: Stadtarchiv-Prozess: Wer ist Schuld am Einsturz? - Rheinland - Nachrichten - WDR


    Was meint Ihr? Ist die Anklage (Straftatbestand) gerechtfertigt? Wie sieht es mit der bald eintretenden Verjährung aus, wird sich das auf den Prozess auswirken? In Form einer schnellen "Rechtsprechung". Warum stelle ich das hier ein? Weil ich denke das es - wenn auch tragisch - für ein immer wiederkehrendes Problem auf Baustellen ursächlich ist. Mangelnde Absprache, "haben wir schon immer so gemacht". Es zeigt darüber hinaus auch, wie "Haftung" aussehen kann.


    LG

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Verjährung

    jooo... das ist doch zu schaffen, dann ist ja der rechtsstaatlichkeit
    genüge getan...


    ob der schaden hätte vermieden werden können, wenn die kvb ein
    angebot zur bauherrenbauleitung von dritter seite angenommen hätte
    oder wenn die selbst sorgfältig überwacht hätten, spielt ja momentan
    vor gericht wohl keine rolle, weil ein sündenbock gefunden zu sein
    scheint - anklagebank
    so lief das mit der bauherrenbauleitung
    wenn schon mehrfach schieflage entsteht und keiner merkts - dann wäre
    das schon fast komisch, wenns nicht so tragisch wäre.