Türfreisprechanlage Anschluss

  • Ich habe eine Türfreisprechanlage gekauft und sie soweit wie es ging angeschlossen.


    Bis zu dem Punkt war das kein Hexenwerk.Da sie ůber POE mit einem Cat 5e angeschlossen wurde.


    Nun zum Problem.
    Ich habe einen Gong der mit 9V betrieben wird.
    Hier gibt es zwei Möglichkeiten.
    9v Blockbatterie oder Netzteil im Verteilerkasten.Kabel Rot und Schwarz
    Und dann hat der Gong noch zwei GND
    NC1,NO1,NC2 und NO2


    ---------- 15. Januar 2018, 12:21 ----------


    Leider geht der Gong nicht an NC1 und No1
    Muss GND auch noch ran ?

  • es gibt aber auch potentialfreie Kontakte.


    Also Versorgung des Gongs mit 9V Batterie oder der Spannungsversorgung
    und dann die Kontakte über NO1 + Gnd nur mittels Schalter oder Relais. Keine weitere Sapnnungsquelle nötig.


    Er sollte also einen Blick in die Anleitung des Modelles werfen.
    Unbenannt.JPG


    C1 ist NO und V wäre GND an die beiden einfach mal ein Kabel ran und kurz verbinden zu Testzwecken.
    NO = normal Open
    NC = normal Closed

  • Ja am Gong habe ich erstmal eine 9 V Batterie.
    Also ohne Netzteil.
    Am Gong ist ausser Rot und schwarz(Batterie) noch zwei Drähte.
    Berůhren sich die Dräht läutet es.Entfernt man sie,läutet es auch.

  • Am Gong ist ausser Rot und schwarz(Batterie) noch zwei Drähte.
    Berůhren sich die Dräht läutet es.Entfernt man sie,läutet es auch.

    Das sind dann wahrscheinlich potentialfreie Kontakte.
    Diese müssen nun durch deine Türsprechanlage geschlossen werden (auch pot. frei).


    Zeig mal ein Screenshot von der Klemmenbelegung.
    Was für eine isses denn?

  • messe mal mit einem Durchgangsprüfer, ob die Verbindung COM1 zu NO1 geschlossen wird, wenn die Klingel betätigt wird.
    Und dann, ob die Kontakte Spannung führen (sollten nicht).


    Wenn 2x ja, nimmst du die beiden Drähte (geld weiß) vom Gong und schließt sie an COM1 und NO1 an.

  • Der Gong sieht mir aber sehr nach einem Wechselsprechgong aus, oder ?


    Ich meine oben und unten sind die Platten wo der Schlägel dann immer drauf hat.
    Dazu ist in dem weissen Ding unter den Kontakten eine Spule wo dann ein Bolzen immer hin und her schlägt.


    Ich sehe an dem Gong wie im Eingangspost auch kein NC1, NC2 oder NO1 und NO2 und 2x GND.


    ---------- 16. Januar 2018, 08:17 ----------


    Ja am Gong habe ich erstmal eine 9 V Batterie.
    Also ohne Netzteil.
    Am Gong ist ausser Rot und schwarz(Batterie) noch zwei Drähte.
    Berůhren sich die Dräht läutet es.Entfernt man sie,läutet es auch.

    Ich sehe an deinem Gong aber ausser den beiden roten und schwarzen links zur Batterie noch
    - 4 weitere Kabel , 2x beige, 1x weiss und 1x schwarz


    welche kabel hast du verbunden

  • Also laut Elektriker habe ich im Rohbau so die kabel verlegen müssen.
    Vom Gong geht einmal ein Kabel 4 Phasen zum Verteilerkasten.
    Von elektrischen Türöffner gehen auch 4 Phsen zum Verteilerkasten.


    Wo die Freisprecheinrichtung Aussen ist,geht ein 8 Phasenkabel und ein Cat 5 e Kabel zum Verteilerkasten.


    Die Freisprechanlage ist über Cat 5e angeschlossen.
    Der Gong ist zwar mit den 4 Phasen angeschlossen,aber die Kabel orange und schwarz sind nich nicht angeschlossen.
    Hier liegt ein Netzteil im Verteilerkasten.Das darauf wartet vom Elektriker angeschlossen zu werden.


    Also habe ich vorab den gong mit der 9V verbunden(Batterie)


    Momentan ist also nur 4 Kabel an der Freisprechanlage verbunden.
    Bei NC1 und NO1
    Bei NC2 und NO2


    Der der Kabel ist noch nicht verbunden.


    Ich wolte vorab nur den Gong zum laufen bringen.
    Der Postbote und Gäste haben bis jetzt immer geklopft.
    Nun könnte die Freisprechanlage was ja installiert ist den Glauben erwecken,das wir nur eine Klingel haben.
    Und sie klopfen nicht mehr.Und wir hören nun niemand mehr der zu uns kommt. :post:


    ---------- 16. Januar 2018, 11:21 ----------


    @Kater432


    Ihr Bild zeigt einen elektrischen Türöffner.
    Oder besser gesagt 2 Türöffner ?


    Jetzt auf den Gong übertragen ist die 9V Baterie die Stromversorgung.


    NC1 ist dann C1
    V ist NO1 ?


    Der Gong funktioniert gerade so
    Berühren sich die Kabel gelb und weiss läutet der gong einmal.Entferne ich die gabel wieder,klingelt es nochmal .

  • :sos: also irgendwie verstehe ich nur noch Bahnhof.


    Ist der Gong neu ?
    Gibt es eine Modellbezeichnung / Hersteller ???


    Welche Kabel gelb und weiss ? Ich sehe am Gong oben links SCHWARZ und oben recht WEISS.
    Unten am Gong sind links und rechts beide für mich beige.


    Du schreibst dass das Kabel SCHWARZ und WEISS vom Gong im Verteiler nicht angeschlossen sind.
    Wo gehen die anderen beiden Kabel vom Gong hin im Verteiler ???


    Berühren sich die Kabel gelb und weiss lätet der Gong einmal, meinst du es macht einmal "GONG" und dann nix mehr ? dann ist das genau was ich meine, ein Wechselspannungsgong und durch die 9V Gleichspannung wird der Schlägel nur auf eine Platte gedrückt, ein GONG und bleibt dort.

  • dann ist das genau was ich meine, ein Wechselspannungsgong und durch die 9V Gleichspannung wird der Schlägel nur auf eine Platte gedrückt, ein GONG und bleibt dort.

    War auch mein Gedanke, aber wozu dann der Batterieschacht, passend für eine 9V Batterie?
    Und wieso sollte man den Gong mit einer kleinen 9V Batterie betreiben, die man dann alle paar Tage austauschen muss? Die Kapazität dieser kleinen Batterien ist ja noch so gewaltig.
    Denkbar wäre, dass die 9V für irgend etwas anderes genutzt werden.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • War auch mein Gedanke, aber wozu dann der Batterieschacht, passend für eine 9V Batterie?Und wieso sollte man den Gong mit einer kleinen 9V Batterie betreiben, die man dann alle paar Tage austauschen muss? Die Kapazität dieser kleinen Batterien ist ja noch so gewaltig.
    Denkbar wäre, dass die 9V für irgend etwas anderes genutzt werden.

    vielleicht hat Pin Cho nur selbst eine 9V Batterie da angebaut damit es erstmal läuft. Der Schacht ist evtl. nur da weil das Gehäuse auch für andere Innenereien benutzt wird (digitale Variante)


    Aber wenn das ein Neubau ist, sollte doch auf dem Ding stehen von wem oder welcher Typ das ist.

  • Für mich siehts so aus: 4 Adern schwarz, braun, weiß, gelb


    schwarz und braun (orange bei PinCho) ist für die ext. Spannungsversorgung, sind ja auch parallel zur 9V Batterie und sind im verteilekasten noch nicht angeschlossen.
    Weiß und gelb Kontakt für Klingeltaster. 1x drücken Klingeltaster 1 Gong, los lassen 2. Gong.


    Deshalb sollte PinCho das erstmal so machen, wie in #8 beschrieben.

  • Der Gong ist so von mir gekauft worden.Den hab ich schon 2 Jahre hängen.
    Die 9V ist nicht von mir also Notlösung hingemacht worden.Man kann ihn also mit 9v Batterie nutzen oder mit einem Netzteil.


    Links beim Gong wo die Batterie ist,da ist das schwarze Kabel von mir angeschlossen und das führt zum Verteilerkasten.So wie das braune/orange.


    Rechte Seite oben ist das weisse Kabel.Unten drunter das gelbe.Die auch im Verteilerkasten sind.
    Das gleiche 4 Phasen Kabel ist von der Türe auch in den Verteilerkasten verlegt.


    Nun noch das 8 Phasen Kabel was aussen bei der Sprechanlage ist.Zusätzlich ist da noch das Cat5 e Kabel.
    Hierüber ist die Sprechanlage auch verbunden.Nun habe ich aussen noch 8 Kabel für die 7 Pin.


    Nun zum Gong.Oben wo das weisse Kabel ist,ist ein schwarzes Blech für den Klang
    Auch unten wo das Gelbe Kabel ist,ist so ein Blech.
    Im verteilerkasten sind nun die kabel vom Gong.
    Berühren sich die beiden Kabel,läutet es ein mal.Entferne ich das gelbe und weisse Kabel,läutet es wieder einmal.



    Nun schliesse ich an com1 das gelbe.An NC1 das weisse.Es klingelt einmal.Entferne ich das kabel (weiss) gint es noch ein klingeln.
    Betätige ich die Klingel passiert nichts.Er gibt kein impuks an den Gong.


    Nur mit com1 und NC1 geht es schonmal nicht.
    Die anderen 7 Pin sind ja nur für den elekt.Türöffner.


    Ich bekomme ihn nicht zum laufen.egal wie ich ihn anschliesse.

  • Da es sich um einen einfachen mechanischen Gong handelt, kann der bei Gleichspannung auch nicht "klingeln", sondern er kennt ja nur 2 Zustände. An sich macht er das was er soll.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Da es sich um einen einfachen mechanischen Gong handelt, kann der bei Gleichspannung auch nicht "klingeln", sondern er kennt ja nur 2 Zustände. An sich macht er das was er soll.

    Das habe ich im Alter von 12 Jahren beim Experimentieren mit der elterlichen Gong und einer Batterie auch festgestellt!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Da es sich um einen einfachen mechanischen Gong handelt, kann der bei Gleichspannung auch nicht "klingeln", sondern er kennt ja nur 2 Zustände. An sich macht er das was er soll.

    Ok, also ein rein mechanischer Gong der eigentlich durchgängig bimmelt wenn er mit Gleichspannung versorgt wäre.
    Ist trotzdem nur die Frage ob die Beschaltung so richtig ist / Pinbelegung, oder ob evtl. beim verbinden WS und GELB nur die Batterie kurzgeschlossen wird und daher der Schlägel wieder abfällt. Egal.


    Es ist korrekt, dass wenn du COM1 mit gelb und NC1 mit weiss verbindest das gleiche passiert, als wenn du beide Kabel kurz zusammensteckst. NC ist ja nur "normal closed", ich würde die beiden Kabel eher an COM und NO setzen und dann nochmal schauen. Dann sollte das NO beim klingeln einmal schließen und wieder öffnen.

  • @R.B.


    Wenn das so wäre,dann würde der Gong nun ja die ganze Zeit läuten.
    Macht er aber nicht.Erst wenn ich die kabel verbinde,gibt es einen klingeln.Beim entfernen wieder einen.

    Nein, bei Gleichspannung läutet er eben nicht dauernd. Vereinfacht gesagt, liegt Spannung an, dann wird der Stift nach oben gezogen (es macht 1 Mal Gong), und ist die Spannung weg, dann fällt der Stift nach unten (es macht wieder Gong).

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich versuchs trotzdem mal: überbrücke mal die rechten Anschlüsse deines Gongs direkt. Wenn es dann einmal Gongt, müssen die Kabel weiss/gelb mit dem Klingeltaster verbunden werden.


    ---------- 16. Januar 2018, 19:08 ----------


    Ergänzung: Der Klingeltaster existiert nun nicht mehr und wurde durch die Türstation der Freisprechanlage ersetzt, richtig? Dann kannst Du in der Bedienungsanleitung sicher nachlesen, ob diese Türsprechstation überhaupt einen Ausgang für einen externen Gong hat und wie der ggf. zu beschalten ist. Normalerweiße "klingelt" ja die Innenstation, ein weiterer externer Gong ist da nicht unbedingt selbstverständlich anzuschließen.

  • Da gibt es doch sicherlich eine Anleitung dazu.


    Ja ich weiß, Männer lesen keine Anleitungen, aber Du könntest ja mal eine Ausnahme machen. ;)

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die Frage ist eher....

    Wenn Du keine Anleitung hast, dann sollten wir eine Dringlichkeitssitzung des Vereinsvorstands beantragen, damit Dir die Nennung des Produkts (Modells) und evtl. Herstellers genehmigt wird. Dann könnte man sich zumindest auf die Suche nach Infos machen.
    @Skeptiker und @Anda was meint Ihr? ;)


    Sonst rühren wir hier noch ewig in der Suppe mit gelben, roten, bunten Kabeln :D

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Also es ist eine SIP Anlage.
    Ich nenne den Namen nicht.
    A..V.x R26C


    ---------- 16. Januar 2018, 19:27 ----------


    Dedienungsanleitung steht nichts zu den Pins.
    Wohl selbsterklärend für jemand der Ahnung davon hat.