Warten auf den Grunderwerbssteuerbescheid

  • Hallo Allerseits,


    vor ca. 2 Monaten war ich beim Notar und habe ein Haus gekauft in das ich Ende Februar einziehen möchte.
    Nun warte ich allerdings schon ewig auf den Grunderwerbssteuerbescheid, damit ich den bezahlen und diese Unbedenklichkeitsbescheinigung bekommen kann.
    6 Wochen nach dem Notartermin habe ich beim zuständigen Finanzamt angerufen um zu erfahren wann der Bescheid kommt. Ein Mitarbeiter des Finanzamtes erzählte mir, dass die Frau, die diese bearbeitet krank ist, ich mich gedulden müsse und der Poststapel auf dem Schreibtisch der Frau bereits über 50cm hoch sei. Nachdem ich meinen Unmut wirklich freundlich kundtat kam nur das "wir arbeiten so schnell wie möglich alles auf bla bla".
    Dass einige Ämter noch immer echt langsam sind ist ja leider so, aber es muss doch eine feste Regelung für sowas geben, damit die Bearbeitung nicht in Willkür ausartet.


    Nun zu meinen Fagen:
    Gibt es eine Frist zu der der Grundsteuerbescheid bearbeitet sein muss?
    Kann man Beschwerde einlegen oder das Amt sonstwie in Bewegung bringen?
    Und wenn da weiter nichts passiert, kann die Zahlungspflicht irgendwann verjähren? (Schön wäre es, ich glaub zwar nicht dran, aber wenn ich mich bei den Ämtern nicht fristgerecht melde verliere ich ja auch meine Ansprüche etc.)


    LG

  • Verjährung dauert noch ziemlich lange und 2 Monate für einen Steuerbescheid ist nicht lange, sondern durchaus Standard. Also willkommen bei der deutschen Steuerbürokratie, hier kommen sie nie wieder raus. :)

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • hab mal nachgeschaut.
    4 Wochen nach Notartermin kam die Auflassung und hab das GS bezahlt, 4 Tage später hab ich die Grundwerbersteuer bezahlt, wieder 4 Wochen später hatte ich den Grundbuchauszug in den Händern...

  • Einer meiner Bauherrn hat über ein Jahr gewartet, hatte es aber auch nicht eilig, zu zahlen.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die meisten beschweren sich, dass sie „schon“ zahlen müssen, nicht über ein „erst“!

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.