Revisionsöffnung von Fallrohr für Abwasser Waschbecken nutzbar?

  • Hallo,


    wir wohnen in einem EFH (Bj2010). 2 Vollgeschosse, kein Keller.


    Im kleinen Technikraum im EG fehlte uns ein Waschbecken um mal schnell Schuhe etc zu putzen.
    Gerne würden wir hier eines Nachrüsten.


    Kaltwasser ist schon vorhanden. Und ein Fallrohr mit Revisionsöffnung
    auch. Kann man hier einfach an die Revision ein passendes Teil
    anschließen? Gibt es sowas?


    Was sollte man beachten wegen Rückstau vom OG? Vom Kanal ist nichts zu
    befürchten da wir oberhalb der Straße liegen. Haben daher auch keine
    Rückstauklappe.


    Danke für eure Hilfe.


    Grüße Master

  • Warum nicht einfach oberhalb der Revisionsöffnung einen Abzweig einsetzen?
    Es hat ja einen Grund, warum dort eine Revisionsöffnung ist.


    Vielleicht noch als Ergänzung.
    Wenn schon der Revisionsdeckel missbraucht werden soll, dann zumindest so, dass man das einfach wieder demontieren kann, denn irgendwann kommt der Tag an dem man die Revisionsöffnung nutzen möchte/muss.


    Ich würde oberhalb der Revisionsöffnung einen Abzweig setzen. Zur Not geht auch ein Schraub-Abzweig, dazu wird ein Loch in die Leitung gebohrt, und dann der Abzweig eingesetzt und verschraubt.
    Falls wirklich die Revisionsöffnung genutzt werden soll, dann gibt es Anschraubmuffen für die Revisionsdeckel. Hierzu wird der Revisionsdeckel entfernt, in dessen Mitte ein Loch gebohrt, die Anschraubmuffe eingesetzt und verschraubt, und dann kommt der Deckel wieder auf die Öffnung.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

    Einmal editiert, zuletzt von R.B. ()

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten.


    R. B. schön zu hören dass es eine einfache Lösung gibt. ☺️


    Abzweig setzen bzw. somit auftrennen möchte ich tatsächlich nicht, denn mit Doppelmuffe (Danke gunther1948 ) haben ich ein schlechteres Gefühl ob das alles so auf Dauer dicht hält!?? Aber bin hier Laie und lasse mich auch eines besseren belehren.


    Bei der einfachen Lösung mit Schraubanschluss in der Revisionskappe, kann man dass alles problemlos rückgängig machen, falls da mal am 24.12 um 20 Uhr ein Problem auftritt ☺️ also eine neue, intakte Revisionskappe kaufen ich gleich mit!


    Wie seht ihr das ganze unabhängig der genauen Ausführung bezüglich Rückstau? Ist da wirklich Gefahr? Oder macht ein Siphon inkl Rückstauverschluss definitiv Sinn? Oder gibt der nur neue Problem, gerade wenn man diesen Abfluss hauptsächlich zum putzen von Matschschuhen nutzt?


    Und letzte Frage, muss ein Siphon immer gleich unterm Waschbecken kommen, oder kann ich den auch erst nach gut einem Meter einbauen? Habe beim geplanten Standort unten eigentlich keinen Platz.


    Danke und Grüße
    master

  • ei der einfachen Lösung mit Schraubanschluss in der Revisionskappe, kann man dass alles problemlos rückgängig machen,

    Na ja, ganz so einfach ist es nicht, wenn dort bereits das Waschbecken angeschlossen ist.
    Diese Variante hätte aber zumindest den Vorteil, dass nichts in das Fallrohr ragt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • ---Und letzte Frage, muss ein Siphon immer gleich unterm Waschbecken kommen, oder kann ich den auch erst nach gut einem Meter einbauen? Habe beim geplanten Standort unten eigentlich keinen Platz. ---
    hallo
    durch den höhenunterschied waschbecken zum siphönauslauf ist noch ein gewisser fliessdruck gegeben. kann bei schmutz nützlich sein.


    gruss aus de palz

  • Danke gunther,


    Könnte mir den Siphon auch kurz vor der Revisionsöffnung vorstellen. Da wäre dann auch zumindest ein gewissen Höhenunterschied machbar , hat aber sicher nicht die Wirkung wir gleich unterm Becken. Aber ich komme dadurch vermutlich auch leichter an die Revsion, weil eine Siphon ja deutlich schneller zu demontieren ist als eine Rohrinstallation.


    Und was meint ihr zum Rückstau?

  • ...
    Und was meint ihr zum Rückstau?

    Die Rückstaugefahr bestimmt sich einzig aus der Höhe des Entwässerungsgegenstandes im Bezug auf die Rückstauebene, in aller Regel die Straßenoberfläche.
    Kellerwaschbecken liegen regelmäßig unterhalb.
    Eine Rückstausicherung am Syphon sollte dann aber stets manuell geschlossen sein und nur zum aktuellen Gebrauch kurzzeitig geöffnet werden.
    Den Syphon kannst Du aus hydraulischer Sicht durchaus räumlich vom Becken trennen, wenn Du es kannst. Das erfordert regelmäßig Bastelei.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Doppelmuffen werden genau zu diesem zweck produziert und verbaut.
    Man muss ja nicht immer das rad neu erfinden.
    Ansonsten empfehle ich dir den Zuzug eines Fachmann´s
    Das ist kein riesiger Aufwand für einen Fachmann.

    You do what you have to do, man. :bier::yeah:

  • und wenn wir schon dabei sind, man beachte noch den Unterschied zwischen einer normalen "Doppelmuffe" und einer (Über)schiebemuffe.


    Im obigen Fall lässt es sich evtl. auch ohne lösen, die Muffe der Revisionsöffnung sitzt ja relativ niedrig und wer weiß, wie der Rest verläuft.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • und wenn wir schon dabei sind, man beachte noch den Unterschied zwischen einer normalen "Doppelmuffe" und einer (Über)schiebemuffe.


    Im obigen Fall lässt es sich evtl. auch ohne lösen, die Muffe der Revisionsöffnung sitzt ja relativ niedrig und wer weiß, wie der Rest verläuft.

    Schiebestück oder Langmuffe gäbe es auch noch und dienlicher im einbau.

    You do what you have to do, man. :bier::yeah:

  • Jupp und auf den Abzweig kann man später ein Kappe setzen, wenn der Anschluss nicht mehr gebraucht wird.


    Den Schlammfang äh Siphon kann man auch neben dem Ausgussbecken hinsetzen. Nur sollte man dort gut hinkommen. Den muss man ab und an mal leeren - Schlamm.
    Höhe Abzweig und Leitungsgefälle so, dass man kein Gegengefälle hat, aber auch nicht zuviel.... Sonst braucht man die Rohrreinigung mehr als einem lieb ist.

    Nachdenken kostet extra!

  • Nochmals vielen Dank für euere vielen Antworten.


    Werde es nun mit der Anschraubmuffe in der Revisonsöffnung lösen. Da Der Siphon genau vor die Revision kommt, kann man das ganze auch simpel öffnen.


    @Pemu, danke auch noch für den Hinweis bezüglich gefälle. Ich dachte je mehr Gefälle desto besser, dann werde ich aber mal nur mit minimalem Gefälle (0,5cm/1m???) verbauen und dann vor dem Siphon entsprechen mehr "Fallrohr".


    ---------- 12. Februar 2018, 21:21 ----------


    Danke nochmals an alle.


    PRojekt wurde vor 2 Wochen erfolgreich realisiert. Funktionierte prima und bisher ist der Syphon nicht versopft :-)