Fensterdaten fehlen

  • Guten Tag, ich habe ein Fenster von 1995 im Flur. Jetzt will ich den Flur renovieren und stelle mir die Frage: Wie kann ich herausbekommen (Unterlagen von damals nicht mehr vorhanden), ob das Fenster heutigen Standards der Wärmeisolation entspricht? Wenn nicht, denke ich an eine Neuanschaffung.
    Leider finde ich am Rahmen keine Daten. Es handelt sich um ein Kunststofffenster.


    Könnt Ihr helfen?


    Danke, Jörg

  • Würde mal die Stärke des Rahmen/Flügel messen.
    Dann schauen ob 2 oder 3 Umlaufende Dichtungen vorhanden sind.
    Eventuell auch mal in den Randverbund des Glas schauen ob dort eventuell irgendetwas steht woraus sich der U-Wert des Glas ergibt bzw. bestimmen lässt.
    Am besten einfach mal ein paar Fotos einstellen, dann kann man schonmal eine grobe Einschätzung geben.

  • Im Fenster selbst im Zwischenraum sind meist Daten eingedruckt. Schu mal, ob Du da was siehst. 1995 ist höchstwahrscheinlich noch Isolierverglasung, state wäre Wärmeschutzverglasung.
    Schau mal, ob Du was findest, wenn nicht, gibts noch Trick 17.


    PS Schaut ungefähr so aus, meist ist der Abstandshalter nicht geriffelt und das gedruckte besser lesbar.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • [...], ob das Fenster heutigen Standards der Wärmeisolation entspricht? Wenn nicht, denke ich an eine Neuanschaffung. [...]

    Das Fenster sollte aber zur Wand passen - wärmedämmtechnisch. Möglicherweise ist das Fenster jetzt im Winter die kälteste Fläche im Flur und Tauwasser schlägt sich am Fenster nieder. Das sieht man und kann reagieren: wegwischen und lüften. Kommt dann ein supergedämmtes Fenster in eine gar nicht oder nur mäßig gedämmte Wand, verlagert sich die kälteste Fläche irgendwoanders hin. Unter Umständen dorthin wo man es nicht gleich sieht, z.B. wegen der rauhen Wandoberfläche. Dann kann das u.U. zu Schimmelbildung führen. Eine neue dichte 3fach-Dichtung verstärkt das Problem noch. Feine Undichtigkeiten in der alten Fensterdichtung ermöglichen eine geringe konstanten Grundlüftung.


    Die Fensterdaten könnten je nach Einbaulage auch oben stehen.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)