Zeit um Servus zu sagen...

  • Nachdem der "Melden" Thread (nachvollziehbar) geschlossen wurde bevor ich mich noch verabschieden konnte, hier noch kurz auf diesem Weg ein paar Worte zum Abschied.


    Vorab eine wahre Geschichte:
    Als ich vor vielen Jahren mit "meinen Jungs" mal in Dresden in eine kleine Eck-Kneipe kam und die anwesenden Gäste und die Bedienung hinterm Tresen wie in Bayern üblich mit einem "Grüß Gott, Servus" begrüßten, schallte uns vom Stammtisch ein "erstens glauben wir an keinen Gott und zweitens sind wir keine Sklaven" entgegen.
    Die Folge waren trotzdem 3 sehr feuchtfröhliche Abende in Reihe in dieser Kneipe, weil wir trotz des "ungewöhnlichen" Erstkontakts mit vielen Hauptpersonen in der Kneipe auf der gleichen Wellenlänge lagen.
    Ich bin heute noch mit dem Wirt befreundet (befreundet ist evtl. zuviel gesagt, aber gut bekannt) und er kommt immer wieder mal bei uns vorbei und wir bei Ihm und wir trinken ein paar Bier und schwelgen in alten Zeiten.


    Ähnlich ist das hier gelaufen, nur dass man nie die gleiche Wellenlänge mit dem harten Kern des Stammtisches fand und letztendlich auch nicht mit den Wirstleuten. Ein paar Stammgäste hocken am Stammtisch und granteln lautstark über quasi alles und jeden, gerne auch über Fremde die die Kneipe betreten. Dabei gehen die diversen und durchaus interessanten und unterhaltsamen Gespräche der anderen "nicht ganz so oft anwesenden oder leiseren" Stammgäste am Tresen daneben aber unter. Die meisten Neugäste gehen nach dem ersten Bier wieder weil Ihnen der laute Stammtisch und der Ton nicht zusagt, die die trotzdem länger bleiben und an den interessanten Gesprächen teilnehmen wollen akzeptieren entweder das Gegröhle vom harten Stammtischkern oder sie erlauben sich ab und an gegen die Pöbeleien zu wehren.
    Letzten Endes hängt es vom Wirt und den Geschäftsführern ab, wieviel Pöbelei und Gegröhle sie in der Kneipe wollen, wie sie Ihre Kneipe führen und wie sie mit den anderen Gästen umgehen, egal was sich wenige, einige, manche, viele anders wünschen.


    Wenns einem Gast dann zu bunt wird, dann muss er gehen und das ist ok so. Für mich ist es jetzt soweit und in 6 Tagen wird mein Account gelöscht.


    Ich gehe nicht im Groll, ich gehe weil mir die Zeit zu schade geworden ist. Es gab hier auch interessante Gespräche mit gutem Inhalt mit vielen vernünftigen Fachleuten. Ich will und kann hier nicht alle nennen auf die das zutrifft, ganz besonders möchte ich aber @Thomas B. hervorheben und danken, der das Niveau in dieser Kneipe hochhält und aus meiner Sicht immer mit dem richtigen Maß geschrieben hat.


    Falls irgendwer mit mir in Kontakt bleiben möchte oder wissen will wie meine Themen ausgehen, kann mir die nächsten Tage noch eine PN schreiben, dann tauschen wir gerne Mailadresse o.ä. aus.
    Von einigen noch aktiven und ehemaligen Usern habe ich die Adresse bereits und evtl. ratschen wir in ein paar Jahren immer noch über die allten Zeiten bei ein paar Bier, wie ich es mit dem Wirt aus Dresden heute noch mache.


    In diesem Sinne....


    Ich wünsche allen einen Guten Durst und viel Spaß weiterhin in dieser Kneipe


    Christian

  • Wenns einem Gast dann zu bunt wird, dann muss er gehen und das ist ok so. Für mich ist es jetzt soweit und in 6 Tagen wird mein Account gelöscht.

    was mich mal interessiert: Warum löscht man seinen Account in einem Forum?
    Ich bin schätzungsweise in über 200 Foren registriert, bei manchen hab ich wohl nur 3 Beiträge verfasst, bei manchen ein paar hundert bis 1000.
    Wenns mir nicht mehr gefällt, oder wenn es einfach nicht mehr akut ist, dann komm ich halt nicht wieder.
    Aber warum lösche ich meinen Account? Das verstehe ich nicht.


    Viel Erfolg und noch alles Gute bei deinem Bauprojekt.

  • Christian, auch von mir alles Gute und weiterhin viel Erfolg bei deinem Bauprojekt (wobei ich den Stand deines Bauvorhabens nicht genau kenne ).

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Viele Menschen haben nie darüber nachgedacht, was ein Haus ist; sie sind unnötigerweise ihr ganzes Leben lang arm, weil sie glauben, ein gleiches Haus wie ihre Nachbarn haben zu müssen. Thoreau, 1854

  • was mich mal interessiert: Warum löscht man seinen Account in einem Forum?

    auch ich werfe keine Türen ohne Klinke zu, wenn ich eine Chance sehe, dass ich da in Zukunft nochmal durchgehen möchte.
    Wenn ich aber ein Thema abschließe, weil ich denke hinter der Tür wird sich auch in Zukunft nichts Interessantes (edit: das ist schelcht beschrieben...besser wäre: eher ärgerliches verbirgt) mehr verbergen, dann mach ich die Tür auch ordentlich zu, weils sonst dauernd reinzieht.


    Ich bin auch kein Sammler nur um etwas zu sammeln oder sinnlos anzuhäufen, ich räum lieber auf und was ich nicht mehr brauch geht zum Wertstoffhof oder wird verschenkt/verkauft.
    Das schafft Platz für Neues und man wendet sich konsequenter anderen Dingen zu.


    Das ist nicht böse gemeint oder gegen Euch, das ist für mich um mit dem Thema hier sauber abschließen zu können.
    Ich hab z.B. das aktuelle Fensterproblem inzw. in einem anderen Fachforum aufgemacht und habe dort sehr guten Input bekommen. Darauf konzentriere ich mich und wenn ich weiter hier registriert wäre, wäre ich in Versuchung das an zwei Stellen zu diskutieren obwohl ich hier versprochen habe mich zukünftig inhaltlich nicht mehr zu äussern.


    Danke für die Wünsche zum Bauprojekt...auch an Ralf W.

  • Ich finde es schade, dass sich ein aktiver Forennutzer, der mir fast immer durch sachliche Argumentation in Erinnerung ist, verabschiedet. Richtig verstehen kann ich es zwar nicht, aber vermutlich spielen hier auch aus dem Grünen ins Blaue transferierte persönliche Abneigungen eine Rolle.


    Auch wenn der nächste Satz eine Wiederholung ist: Aus meiner Sicht wäre es wünschenswert, wenn Stil und Tonfall weniger zur Verärgerung von Nutzern beitragen würden. Mir ist bewusst, dass das wohl ein frommer Wunsch ist, aber es geht auf Weihnachten, da wird man ja mal dürfen.


    Christian, ich wünsche auch viel Erfolg bei Deinen Projekten!

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • In jeder guten Dorfkneipe gibt es am Stammtisch ein paar Jungs mit der Blutgruppe i.

    Den Spruch finde ich nicht nur als Mod daneben. Oh, Anda war schneller. (Dem wäre nichts hinzuzufügen gewesen.)

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Bitte unterlasst hier im Abschiedsthread Eure Sticheleien.

    das ist ja Plural....nur um es zu verstehen: wer ist der zweite? Ich?
    Wenn Ja: ich wollte das hier erlebte aus meiner Sicht darstellen und nicht als Stichelei verstanden wissen.


    @Thomas T.: Danke für die freundlichen Worte und die Wünsche. Ich weiß dass wir hier eine ähnliche Sicht hatten, was den Ton angeht...

  • Mag sein, dass auch das wieder falsch verstanden wird, aber warum musst Du selbst ausDeinen Abschied ein Darnellsches Drama machen.


    Anda hat ganz einfach ALLE User sozusagen vorausschauend angesprochen. (Vermute ich stark)


    Zieh Dir nicht immer jeden Schuh an, der zufällig am Wegesrand rumliegt. Das kann schmerzhaft sein, weil längst nicht alle ansatzweise passen.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • aber warum musst Du selbst ausDeinen Abschied ein Darnellsches Drama machen.


    Anda hat ganz einfach ALLE User sozusagen vorausschauend angesprochen. (Vermute ich stark)

    wie auch immer Anda das gemeint hat (deswegen habe ich auch gefragt ob ich gemeint bin)... wenn es die "Zukunfstsversion für Alle User" war, hat die Aufforderung genau bis zu Deinem post funktioniert.
    Und nein, ich springe auf meine alten Tage nicht mehr über das Stöckchen, ich schau den Halter des Stöckchens einfach nur verwundert an...