Zäher Estrich bei Sanierung gefunden??

  • Hallo zusammen,


    bei der Sanierung meines Hauses habe ich beim Aufreissen des Bodens unter den Fliesen einen (für mich als Laien) merkwürdigen Estrich gefunden.
    Das Material ist dunkel, zerbröckelt zwar, macht aber einen en vergleichsweise zähen Eindruck.
    Sieht für mich wie eine Mischung aus kleinen Steinen Zement und Bitumen aus.
    Kann mir jemand sagen, um was es sich hier handelt und dieses als Bauschutt entsorgen kann?


    Vielen Dank im Voraus :)

  • Zu 99% wirst du das nicht ohne Analyse los. Wenns nach Bitumen/Teer/Öl riecht sowieso nicht. Keiner der Helle im Kopf ist, wird das Zeugs ungeprüft entsorgen.


    Um an ein taugliches Labor zu kommen, kannste bei deiner nächstgelegenen Deponie der Klasse 3 nachfragen, die haben Kontaktdaten.

  • Wir analysieren uns die Welt schön.


    Schau mal unter Asphalt-Estrich welcher auch auf Deponien angenommen wird - jedenfalls in Niedersachsen. Natürlich nicht zu Bauschutt sondern in einen separaten Container.


    Gruß

  • Ich hätte jetzt auch auf Gussasphalt-Estrich getippt.


    Kostet bei uns nach Rücksprache mit der Deponie, ca. 10,- € (Pauschale für Kleinmengen unter 200kg), ansonsten ca. 70,- € pro Tonne. Bei entsprechendem Teergehalt wird´s teurer, bis hin zur PAK Analyse. Deswegen empfiehlt es sich solche Details vor Anlieferung abzuklären, sonst fährt man den Kram wieder nach Hause, oder braucht einen großen Geldbeutel.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .