Kunstsofftür Löcher im Türblatt

  • Hallo,
    Ich habe zwei neue Kunststofftüren bekommen (Haustür). Bei beiden Türen ist im Türblatt ein Loch direkt unter dem Band (Scharnier) vom oberen und mittleren Band. Nicht jedoch am unteren Band.


    Haben diese Löscher eine bestimmte Funktion oder hat sich hier jemand "verbohrt"? Die gehen ziemlich Tief rein und sind nicht verschlossen.


    Vielen Dank für euere Hilfe



    VG
    Flash

  • Sieht so aus, ja. Aber dann an beiden Türen identisch? Jeweils zweimal? Ich weiß nicht... Wundern würde mich nix mehr, bei der Firma, aber trotzdem...


    Kein Türbauer da, der sich damit auskennt und weiß, ob da Löcher sein sollten oder nicht?

  • Aber dann an beiden Türen identisch?

    Spricht doch dafür, dass hier falsch gebohrt wurde. Das passiert ja meist nicht, weil irgendwer einfach mal drauflosbohrt, sondern eher, weil irgendwo falsche Maße zugrunde gelegt wurde. In dem Fall ist es doch nur folgerichtig, dass sich dieses falsche Maß an beiden Türen findet.


    Ich bin auch kein Türbauer, aber mir würde auch kein aberwitziges Szenario einfallen, in dem so eine Tür einfach ein Bohrloch um des Lochs willens benötigt.

  • Die gehen ziemlich Tief rein

    ich könnte mir vorstellen , das in dem tiefen loch eine stell/sperrschraube ihr dunkles dasein fristet

    Spricht doch dafür, dass hier falsch gebohrt wurde.

    schön gleichmässig 4x vertan ? ich denke , s.o.



    ich habe sowas in einigen türen....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Stellschraube an dieser Stelle? Wäre eine Überlegung wert, kann ich mir aber nur schwer vorstellen. Die Bänder sind ja nicht verstellbar direkt mit den sichtbaren 3 Schrauben fixiert.


    Irgendwas hat da wohl nicht gepasst. Siehe auch Abstandhalter, der ungewöhnlich hoch ist.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • schön gleichmässig 4x vertan ? ich denke , s.o.

    Naja, nicht 4x vertan, sondern bloß 1x - und dann eben konsequent durchgezogen. Ich habe, wie gesagt, vom Türenbau keine Ahnung, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie da ein verschlafender Typ auf den "Plan" guckt und die Abstände der Halterungen oben/unten vertauscht. "Zufällig" (also nicht identisch angeordnete) Bohrungen erschienen mir wiederum komisch, weil das voraussetzt, dass da irgendwer doof vor sich hingebohrt hat. Deshalb mein Einwand, dass die Gleichmäßigkeit nicht gegen einen Fehler spricht. Der schließt aber nicht aus, dass es doch eine ganz andere Bewandnis damit hat.


    Insofern könnte natürlich auch deine Vermutung zutreffen. Es bleibt spannend :P

  • vielleicht wurde ja die Drehrichung vertauscht, ups da Bohren wir mal neue Löcher!
    Mist, deckt aber nicht alle alten Löcher ab????


    Vielleicht ist da aber doch eine Einstellschraube!


    Egal, ist nur eine optische Beeinträchtigung!
    Tür funktioniert, feilsch mal um einen Rabatt.