Heizkörper integriertes Ventil

  • Hallo


    es soll nach Heizungserneuerung, ein Hydraulischer Abgleich gemacht werden.
    Die Heizkörper (ca. 1992, Dia -therm) sollten dazu neue integrierte Ventile bekommen.
    Die Heizkörper im Haus wurden damals zum Teil parallel, zum Teil seriell verbaut.
    Jetzt sieht es so aus als hätte die Aufnahme der Heizkörperventile eine zu geringe Tiefe und neue voreinstellbare Ventile wären zu lang.


    Fragen:
    Gibt es keine "kurzen" voreinstellbaren Ventile zur Nachrüstung?
    Wären vielleicht Adapter denkbar um mehr "Tiefe" herzustellen?
    Die alten Ventile habe sogar Nummern dran, man kann wohl was einstellen, die Aussage ist aber, dafür gibts keine Werte, Tabellen?




    Danke schon mal.

  • Achtung ! Ohne Gewähr !!!


    Dein Heizungsbauer soll mal nach 4320-02.301 schauen. Ich bin mir aber sicher, wenn er das Teil vor Ort gesehen hat, weiß er was zu tun ist. Aus den Bildern sind die notwendigen Informationen bestenfalls zu schätzen.
    Ich sehe jetzt nichts, was man an dem vorhandenen Ventil einstellen könnte. Die Zahlen haben mit einer Voreinstellung nichts zu tun




    ---------- 25. Oktober 2017, 15:19 ----------


    Die Ventilhersteller liefern Ersatz für Teile die teilweise 30 Jahre und noch älter sind. Leider gibt es diese Dinger in hunderten Varianten, deswegen ist es schwer anhand eines Photos eine verlässliche Aussage zu treffen. So unterscheiden sich die einzelnen Typen manchmal nur in wenigen Millimetern, die einem zuerst gar nicht auffallen, die aber darüber entscheiden, ob das Teil später funktioniert oder nicht. Da lohnt wirklich zu messen und dann den Katalog des Herstellers zu studieren.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Einzelne Ventilunterteile sind idR alle gleich voreingestellt und müssen vor Ort angepasst werden.
    .
    Man muss auch sehen welche Ventile mit welchen Oberteilen funktionieren. teilweise muss die kleine Kappe mit drauf.
    Mal gegoogelt? Bei dia-therm muss mna sich wohl anmelden. direkt auffindbar gibt es umfangreiche Infos bei Kermi - allerdings haben die Hersteller teils sspezielle Ausführungen, auch wenn es fast gleich aussieht.
    Ergo: mal googlen - oder Sani holen. messen und z.B. bei Heimeier mal suchen, welche Unterteile passen.


    Mal ein Bild von einem herausgeschraubten Einsatz? mit Maszen?

    Nachdenken kostet extra!

  • Wenn mich meine Brille nicht täuscht, dann sind Thermostatkopf und Ventil von Hei....er. Man muss jetzt noch auf das Baujahr achten, da ab 199x der Aufbau gewechselt hat. Das von mir eingestellte Bild zeigt einen Ersatz für eine Ausführung die ab 1991 oder 1992 zum Einsatz kam. Ich glaube 1994 war wieder ein Wechsel. Dann gibt es noch eine Version die einen etwas anderen Teller hat und 1mm länger ist. Die wurde aber anscheinend erst später verbaut. Die 301 könnte auf das Gewinde hindeuten, 1/2", zuvor waren M22 im Einsatz.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Du kannst anhand Bilder und Baujahr beim Hersteller die richtigen Einsätze erfahren. Wir haben das sehr oft mit bu,....s, ist dann kein Problem die zu bekommen.
    Aber warum macht dein Heizi das nicht???