Klingelproblem

  • Hallo zusammen,


    ich bin vermutlich nur zu blöd, aber ich finde im Produktdschungel nicht das was ich suche. Evtl. hat jemand einen Tipp bzw. eine andere Idee wie ich mein "Problem" lösen könnte.


    Ausgangslage:
    Direkt an der Haustür gibt es einen Klingeltaster, der kabelgebunden einen Gong im Haus auslöst. Standard ohne SchnickSchnack, funzt soweit wunderbar, soll bleiben.


    Da zusätzlich aber viele Besucher über einen Weg an der Garage kommen, gibt es dort aktuell eine Funkgegensprechanlage (Indexa TF 04, netzbetrieben über Strom aus der Garage), die sich über die FritzBox per DECT mit dem "Festnetztelefon" (FritzFon) verbindet bzw. dieses klingeln läßt (anderer Ton als bei Telefonanruf). Idee war eben eine Funkklingel mit Gegensprechfunktion zu haben und dazu kein zusätzliches Endgerät im Haus.


    Das funktioniert soweit technisch sehr gut und stabil, hat aber Nachteile.
    1) das erste klingeln nach drücken der DECT Funkklingel ist deutlich verzögert. ca. 4s bis das DECT Tel. läutet
    2) das DECT Telefon läutet so lange, bis man am Telefon "annimmt". Das nervt deswegen schrecklich, weil man nach dem ersten klingeln ja weiß, dass jemand am Tor ist und wir die Gegensprechfunktion anders als vermutet, nie nutzen (wenn dann macht man gleich das Fenster/Terassentür auf und spricht direkt). Man muss also aktuell immer erst zum Tel und das klingeln ausschalten, bevor man an die Terassentür geht, um z.B. dem Paketboten sein Paket ab zu nehmen.


    Da ich bisher keine Option gefunden habe, das Dauerklingeln bis zur Annahme (klingelt ca. 1min bis es aufhört) zu unterbinden bzw. zu verkürzen, hätte ich gern eine andere Lösung.
    Am einfachsten wäre natürlich eine zusätzliche einfache Funklingel mit extra Empfänger (Gong) im Haus. Daran stört mich, dass es wieder ein zusätzliches Teil Im Haus ist, das rumhängt/steht.


    Daher war jetzt die Überlegung, ob es nicht einen Gong gibt, der sowohl kabelgebunden von der Haustür angesteuert wird und zusätzlich per Funk von einem halbwegs schicken Funksender (der bitte netzbetrieben sein sollte) an der Garage. Idealerweise hätte der Gong dann zwei unterschiedliche Töne um zu hören, ob jemand an der Haustüre klingelt oder an der Garage/Gartentor.


    Jemand einen Tipp? Danke

  • Was für einen Klingeltaster hast Du an der Haustüre? Besteht dort die Möglichkeit noch einen Funkempfänger unterzubringen?
    Spielt der Gong nach Aktivierung immer die gleiche Melodie (Zeitdauer), unabhängig davon, wie lange der Taster gedrückt wurde?


    Dann könntest Du im einfachsten Fall einen Funktaster nehmen, dessen Empfänger(ausgang) parallel zum Klingeltaster geschaltet wird. Eine zweite Melodie ist dadurch aber nicht möglich.
    Notlösung, bei manchen Funktastern lässt sich die Aktivierungsdauer einstellen, und wenn der Gong auf unterschiedlich langes Drücken reagiert, dann könnte man den Unterschied an der Dauer erkennen.
    Vorteil: Du hättest keinen weiteren Empfänger oder Gong irgendwo im Haus hängen.
    Nachteil: Nur eine Melodie möglich. Funkverbindung zum Taster an der Haustüre muss möglich sein (Entfernung, störende Faktoren wie Wände etc.).

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Home-Matic-Funk-Taster (Netzbetrieben) an die Garage
    Gong mit 2 Eingängen und 2 Melodien (alternativ: 2 Gong Module in 1 Gehäuse)
    Home-Matic Relais steuer einen Gong. Eingang, Klingeltaster an Haustür den zweiten.


    alt:
    Home-Matic Funk-Gong MP3
    dazu dann aber noch homematic tasterschnittstelle für die haustürklingel.
    Relais entfällt dann.

  • Was für einen Klingeltaster hast Du an der Haustüre? Besteht dort die Möglichkeit noch einen Funkempfänger unterzubringen?

    ganz einfacher Taster. Nicht dass ich wüsste da einen zusätzlichen Funkempfänger unterbringen zu können. Dachte sowas sollte doch im Gong selber realisierbar sein und nicht am Taster.

    Spielt der Gong nach Aktivierung immer die gleiche Melodie (Zeitdauer), unabhängig davon, wie lange der Taster gedrückt wurde?

    ja, das ist ein einfaches "Ding Dong"


    Die Funkverbindung zur Haustür wäre auch ein Problem, weil maximal weit entfernt und durch div. Wände.
    Zum Gong an sich, besteht quasi Sichtverbindung von dem Gartenzugang (nur eine Glasscheibe der Taressentür dazwischen)


    Daher eben die Hoffnung, dass es einen Gong gibt, der sowohl auf kabelgebundenen Taster reagieren kann, als auch auf eine Funkklingel..

    Gäste umerziehen, alternativ Garagenweg versperren. (Ernst gemeint)

    das ist keine Option...



    edit: @SirSydom: danke....das muss ich mir mal anschauen was Du da meinst...so versteh ich das noch nicht ;-)

  • ganz einfacher Taster. Nicht dass ich wüsste da einen zusätzlichen Funkempfänger unterbringen zu können. Dachte sowas sollte doch im Gong selber realisierbar sein und nicht am Taster.

    ja, das ist ein einfaches "Ding Dong"


    Kommt darauf an welche Leitungen verlegt wurden. Der Funkempfänger schaltet ja nur ein Relais. Dieses könnte man zwar zusätzlich mit Spannung versorgen um den Gong zu betreiben, dann sollten aber nicht unbedingt beide Taster gleichzeitig gedrückt werden, sonst wird´s umständlich.


    Wenn der Austausch des Gongs eine Option wäre, davon bin ich bisher nicht ausgegangen, dann könnte man auch die Variante von Dominik in´s Spiel bringen. Neuer Gong mit mehreren Schalteingängen. Finde ich auch ganz charmant.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Wenn der Austausch des Gongs eine Option wäre, davon bin ich bisher nicht ausgegangen,

    doch doch...Gong tauschen wäre schon ok.


    @feelfree: Bei Honeyw... war ich schon kurz, aber das was ich suche, hab ich da auf die Schnelle nicht gefunden. Hats Du was spezielles gesehen?


    der Homematic MP3 Funkgong fällt schon mal raus, v.a. optisch. Der Gong soll zudem an der Stelle wo er aktuell ist bleiben, unauffällig oben an der Wand im Wohnbereich im Treppenbereich. Einen Gong mit 2 Eingängen die dann Relais davor bekommen finde ich jetzt auch eher suboptimal, hätte eben gehofft, dass es das quasi integriert gibt.

  • hätte eben gehofft, dass es das quasi integriert gibt.

    Deine Anforderung ist sehr speziell, ich glaube nicht, dass es das fertig gibt.


    Honeywell sieht ganz gut aus, habe aber auch auf die schnelle keinen Gong gefunden der für unterschiedliche Taster unterschiedliche Melodien abspielt.

  • Dw915s plus zusätzlicher Funk-klingeltaster. Letzterer dann halt batteriebetrieben.


    Zur Not lässt sich ein batteriebetriebener Taster auch umrüsten, Steckernetzteil dran, fertig. Dann muss man nicht befürchten, dass die Batterien leer sind und man Gäste nicht bemerkt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • der für unterschiedliche Taster unterschiedliche Melodien abspielt.

    das wär schon toll, sonst weiß man nie sicher, ob jemand an der Haustüre steht oder an der Garage (die man aber von vielen Stellen aus im Haus sieht).
    Wenn gleicher Ton müsste man abwägen, ob lieber zweite extra Klingel oder nur eine, und dafür nur ein Ton....ich würde jetzt vermuten eher eine zweite.
    Aber ich find ja noch nicht mal eine Klingel, die zwei Eingänge (einmal Funk und einmal Kabel) hat...


    ---------- 11. Oktober 2017, 16:18 ----------


    Letzterer dann halt batteriebetrieben.

    ne, geht gar nicht. Hatte ich 2 Monate bei der TF 04. Im Winter gehen die Batt ständig in die Knie und Du wunderst Dich wieso keiner mehr klingelt. Seitdem (jetzt 4 Jahre) nur noch Netzbetrieb und das ist top.

  • Aber ich find ja noch nicht mal eine Klingel, die zwei Eingänge (einmal Funk und einmal Kabel) hat...


    Siehe oben was feelfree geschrieben hat.



    Dw915s plus zusätzlicher Funk-klingeltaster. Letzterer dann halt batteriebetrieben.

    Der Taster hat eine 3 V Knopfzelle als Spannungsversorgung (CR, die müsste man halt durch ein Steckernetzteil ersetzen.


    Der genannte Gong hat 2 drahtgebundene Eingänge wenn ich das richtig gelesen habe. Man könnte somit auch eine andere Funklösung ergänzen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • das geht mit dem Honeywell, wenn du ein Set mit "Verdrahtungsmodul" nimmst.

    Siehe oben was feelfree geschrieben hat.

    ja stimmt. Danke....
    bleibt noch das Thema mit den 2 verschiedenen Tönen, oder ? ;-)
    Das ist aktuell schon gut, wenn ich z.B. im 2.OG im Arbeitszimmer bin, dann weiß ich je nach Gong/Klingelton, ob jemand an dem Gartentor an der Garage steht oder schon direkt an der Haustür.
    Wenn man nur dieser TF04 das 1min lange läuten abgewöhnen bzw. auf z.B. 10s reduzieren könnte....
    Oder einfach doch einen zusätzlichen vernünftigen Funkgong der i-wo versteckt an einer selten benutzen Steckdose hängt mit gutem für den Aussenbereich geeigneten netzbetriebenen Funk-Taster.

  • ja stimmt. Danke....bleibt noch das Thema mit den 2 verschiedenen Tönen, oder ? ;-)

    Sollte funktionieren, müsste ich jetzt nachlesen. Ansonsten Google mal nach Echo. Bei denen weiß ich, dass man den verschiedenen Kanälen auch verschiedene Melodien zuordnen kann. Melodien kann man zudem über eine SD Karte einspielen. Aber es gibt eine Menge Anbieter.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Wenn man nur dieser TF04 das 1min lange läuten abgewöhnen bzw. auf z.B. 10s reduzieren könnte....

    wäre ein "Hack" aber du könntest dem Handteil eine eigene Melodie zuweisen für den Anrufer "Klingel".
    Für diese Melodie nimmst du ein MP3 das aus 10s Klingel deiner Wahl + 50s Stille besteht.

  • versuch mal in der fritz box bei den einstellungen als klingelton für intern den RingRing zu nehmen.
    beide Geräte (also FritzFon und das Indexa ) sind doch sicherlich als Dect Handgerät drin, oder ?


    habe bei mir nen Raspi als SIP TFE dran, welche auch nur das Dect anruft, da ich es aber nur als Klingel mit Einbindung der Webcam auf dem FritzFon nutze, ging mit der lange Klingelton auch auf den Keks.


    Seitdem ich gezielt diesen Rufton nutze, klingelt es 4x RingRing und bleibt dnan stumm. der anruf ist aber trotzdem noch am Telefon und ich sehe das Webcam Bild noch.


    gruss


    christian


    ---------- 11. Oktober 2017, 19:45 ----------


    ich hatte letztes jahr vor meinem Raspi Projekt nen Croma Eletronic Gong 100A.
    der hat 2 Eingänge für 2 unterschieldiche Klingelmelodien gehabt.


    bleibt nur noch daran die Anbindung des Funkteils/ Relais.


    ---------- 11. Oktober 2017, 20:05 ----------


    beitrag

  • danke euch.
    Die Ring Ring Option funzt leider nicht. Klingt nur doppelt so oft aber immer noch 1min ;)
    Die MP3 Hack idee vom Sir ist gut. Muss mal,schauen, wie man der FB den MP3 Klingelton beibringen kann...

  • sir...das geht nur von einem Rechner aus, oder? Am Tablet hab ich die Option eigenen Klingelton nicht...

  • Dect Fritzfon ausgewählt. FW 06.65. FB6490...etweiterte Ansicht. Tablet IPad Air2...
    Da is nix mit eigenem Klingelton...morgen mal am Rechner schaun...


    ---------- 11. Oktober 2017, 22:35 ----------


    edit...ich befürchte das liegt am FritzFon. Ist das ganz einfache alte M2.

  • Genau. Hier 6490 6.84 an C4 und M2. C4 kann eigene Klingeltöne, M2 nicht.

    Danke für die Bestätigung...
    Dazu bin ich mir gar nicht sicher, ob ein entsprechendes 1minütiges MP3 das Problem lösen würde.
    AVM schreibt:

    Auf diese Weise können Sie übrigens auch komplett eigene Klingeltöne auf Ihr FRITZ!Fon übertragen. Sie benötigen lediglich eine MP3-Datei der gewünschten Melodie. Diese sollte im Mono-Format sein und eine Länge von 30 Sekunden nicht überschreiten – andernfalls schneidet die FRITZ!Box aus dem vorhandenen Material ein entsprechendes Fragment zusammen.

    das könnte ja bedeuten, dass nach 10s klingeln 20s Ruhe wäre, aber dann nochmal 10s klingeln kommt...


    Aber wenn es wirklich funktionieren würde, also nur 10s klingeln bzw. so lang wie das MP3 etwas liefert, dann könnte ich mir schon vorstellen, deswegen auf ein anderes FritzFon zu wechseln. Ausprobieren mag das keiner von Euch, oder ? ;)


    ---------- 13. Oktober 2017, 09:56 ----------


    ich bin inzw. ein Stück weiter bzgl. MP3 Klingelton...
    AVM Support sagt: sollte grundsätzlich klappen, da der Klingelton nicht in der Länge begrenzt ist.
    Habe daraufhin nochmal nachgfragt, ob denn dann die Aussage von 2015 hinfällig/falsch ist, dass er max 30s lang sein sollte...
    Hier warte ich noch auf die Antwort...


    Inzw. hab ich aber aus einer anderen Quelle, dass es offenbar nicht mit der Länge an sich zusammenhängt, sondern mit der Größe.
    Das MP3 wird über einen CODEC in den eigentlichen Klingelton umgewandelt. Die dabei entstehende Datei darf max 240KB groß sein....


    Das würde ggf. die ca. 30s erklären die da im Raum stehen. Mir gibt das einerseits Hoffnung dass es auch mit 60s klappen könnte, sicher werde ich das aber nur durch ausprobieren herausfinden...man kennt ja den Codec nicht was der aus einem solchen MP3 macht. Hm...mal schauen...

  • also, hab es mal von Arbeit probiert auf die fritz box hochzuladen.
    das File wird auch im NAS abgespeichert und hat wie du schreibst eine Größe von 240kb.
    Testen kann ich es aktuell nicht was wirklich klingelt. Die Länge der Mp3 vorher war über 2min.


    Es ist bei mir im Format G722.
    Nun ist die Frage wieviel kb pro Sekunde wirklich benötigt werden.


    Quelle Wiki

    Code
    1. G.722 erfasst den Frequenzbereich von 50 Hz bis 7000 Hz mit einer Abtastrate von 16 kHz und quantisiert mit 14 Bit. Der Codec umfasst somit eine Bandbreite von annähernd 7 kHz. Ein Kodierer reduziert die Datenübertragungsrate auf 64 kbit/s (Mode 1), 56 kbit/s (Mode 2) oder 48 kbit/s (Mode 3).

    Also rechnen wir mal 64kbit/s ,
    sind also 8kByte/sec
    30 Sekunden belegen damit dann 240kByte.


    Ich denke nicht dass dann ein File mit einer Minute möglich wäre.



    NACHTRAG
    Hab mal das File vom NAS der Fritzbox runtergeladen und mit nem Player geöffnet.
    Es hat genau eine Länge von 30sec und ist 240kByte groß.


    2 Varianten -> Datei wird direkt ins Fritzfon geladen und da ist max 240kByte Platz für den Klingelton
    ODER das FritzFon greift auf diese Datei im NAS zu und es wäre möglich dort einfach die Datei zu tauschen gegen ein G722 größer 240kByte und somit auch länger

  • wow, Danke Euch beiden, speziell Kater für die Mühen. :thumbup: großes Kino...


    Die Lösung mit dem auf dem Fritz NAS ablegen/austauschen hab ich aber noch nicht ganz verstanden...wie holt das FritzFon den Klingelton vom NAS?


    Ich hab mal einen Klingelton erstellt. 70s lang, nur die ersten 10 "klingeln".
    Ich häng das mal als zip hin, einmal als MP3 und einmal in G.722 konvertiert.
    mp3 hat 390kb, das G.722 wie zu erwarten 549kb
    Könnt Ihr damit was anfangen bzw. ausprobieren was passiert?

    Dateien

    • Merge.zip

      (418,06 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )