Durchhängendes Windrispenband

  • Werte Forumsgemeinde,


    ich wende mich mit einem Problem an euch was mir die Sorgenfalten auf die Stirn treibt.


    Mir ist in unserem Dachboden aufgefallen, dass in ca. 50% aller Sparrenfelder die Windrispenbänder durchhängen (teilweise mehrere cm eindrückbar) und nicht straff gespannt sind. Beurteilen kann ich nur den oberen Teil im unausgebauten Dachboden. Die unter Hälfte befindet sich im ausgebauten Dachgeschoss und kann nicht eingesehen werden


    Es handelt sich bei dem Dach um ein Krüppelwalmdach, der Statik kann ich noch entnehmen das es sich um ein verschiebliches Kehlbalkendach handelt. Das Dach ist mittlerweile 4 Jahre drauf und das Gebäude seit 3,5 Jahren bewohnt.


    Ob die Bänder schon immer durchhängen, kann ich nicht sagen. Zumindest ist uns und dem betreuenden Sachverständigen bei der Abnahme nichts dergleichen aufgefallen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, wie dieser Zustand mit der Zeit entstanden ist.


    Ich habe den Zustand dem ausführenden Generalübernehmer als Mangel angezeigt und warte auf eine Reaktion, wie diese ausfällt kann ich mir aber schon vorstellen (alles im Rahmen der Toleranz, wie bei allen Mängeln bisher).


    Ich habe mir bisher angelesen, dass es ich hier um einen gravierenden Mangel handelt den man Mangel ohne hinzuziehen eines Statikers weder richtig beurteilen noch korrigeren kann.


    Meine Frage an euch ist, ober einer der hier anwesenden Experten schon einmal bei einem Gebäude im Bestand ein mangelhaftes Windrispenband korrigiert hat, wie man das macht, und vor allem was das geht kostet. Alles was ich im Nezt finden konnte bezog sich auf Gebäude im Bau. Ich gehe stark davon aus, dass sich der Generalübernehmer wie üblich um seine Pflichten drücken wird.


    Auch frage mich was man als Notfallmassnahme ergreifen kann um über den Winter größere Schäden zu vermeiden.


    Ich danke euch für eure Hilfe.


    Grüße
    Lars2006

  • wie man das macht,

    Dazu wird wohl das Dach aufgenommen werden müssen. Vielleicht ist es möglich im Teil der innen zu erreichen ist neu abzusteifen oder eine Aussteifung auf der Kehlbalkenebene vorzunehmen.


    Das steht zwar in keiner Regel/[definition=25,0]DIN[/definition] aber ein Rispenband muss "singen", dann kann man davon ausgehen das es korrekt gespannt ist. Klärt aber nicht ob die Ausbildung an den Enden regelkonform ist. Dann bringt auch ein gespanntes Band nichts.


    Warte mal ob sich @gunther1948 oder @mls dazu noch melden. Bauüberwachung gab es anscheinend nicht?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Hallo Kalle,


    erstmal vielen Dank für deine Antwort.


    Eine Bauüberwachung gab es, warum das nicht aufgefallen ist, ist mir ein Rätsel.


    Grüße
    Lars2006

  • warum muss das wrb gespannt singen? ;)
    unmusikalität ist zum glück nicht strafbar.
    wenn es darum ginge, etwaige mangelhaftigkeit (des wrb)
    zu beurteilen, würde ich mir die endbefestigungen ansehen.
    sind die "plausibel" (beiholz, genügend nägel) - ois guad.
    sind die nicht vorhanden - tjaa .. ob in der vermuteten
    vertraglichen konstellation ohne langen gelehrtenstreit
    die vielleicht richtige ausführung "zu holen" ist, kann man
    probieren ..

  • Eine Bauüberwachung gab es

    Dann gibt es wohl mehr als einen "schuldigen". Je nach dem was die Bauüberwachung beinhaltet. Ich glaube aber kaum, dass ohne Ansagen eines Statikers dort Entscheidungen fallen können.


    ---------- 8. Oktober 2017, 13:02 ----------


    warum muss das wrb gespannt singen?

    Weil man mir das so sagte, meinst du ich darf darauf nicht bauen? :D

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Hallo mls,


    verstehe ich das richtig, dass solange die Endbefestigung OK ist, dass durchhängen in einzelnen Sparrenfeldern kein Problem ist?


    Biegt es sich dann bei Druck nicht durch?


    Die Ausführung der Endpunkte sollte in der Statik ausgeführt sein.


    Grüße
    Lars2006

  • Die Ausführung der Endpunkte sollte in der Statik ausgeführt sein

    echt? dann mach ich das wohl falsch - ich verwende allerdings kein wrb zur aussteifung ;)


    spann mal eine slackline über 6, 7m - da kannst spannen, soviel du willst, das hängt durch,
    wenn man drauf rumtanzt. beim wrb: lass es 2mm durchhängen - und versuch das zu spannen.
    aber wofür? mit welcher kraft? welche bauwerksverschiebung würde dadurch zurückgestellt?
    selbst bei "irren" kräften (entspr. 1 auto) kann noch minimale durchbiegung vorhanden sein.
    diese kräfte müssen an den enden verankert werden können - das ist der punkt.

  • Hallo mls,


    deinen Punkt habe ich verstanden, ich habe auch kein Problem mit den Sparrenfeldern die einige mm durchhängen Mir machen die sorgen, wo es einige cm sind.


    Grüße
    Lars2006

  • Klappe mal einen Meterstab komplett auf und lege den mal flach auf einen Tisch , ein Ende fixierst Du , oder lässt es festhalten , dann drückst Du den Meterstab mal 5mm zusammen , da wirst aber Augen machen was der für ne Beule macht .
    mls hat es ja schon gut erläutert , das Windrispenband muss die Zugkräfte sicher ableiten können , wenn die entsprechenden Beihölzer und Verklotzungen vorhanden sind , sollte das nicht unbedingt dramatisch sein das das Band nicht singt .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • OK,


    vielen Dank allen für die Beiträge.


    Ist also nicht unbedingt ein Thema was mir sorgen bereiten muss.
    Warten wir mal die Rückmeldung des [definition=33,0]GÜ[/definition]'s ab.


    Allen noch einen schönen Sonntag.


    Grüße
    Lars2006

  • Und wenn es DIr doch Sorgen macht, kann man immer noch die Windaussteifung unserer Väter und Großväter einbauen. Rahmen 4/10 von unten unter die Sparren nageln/schrauben.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Es handelt sich bei dem Dach um ein Krüppelwalmdach, der Statik kann ich noch entnehmen das es sich um ein verschiebliches Kehlbalkendach handelt.

    hallo
    je nach höhenlage des krüppelwalms, ausführung und verankerung der gratsparren auf der fussschwelle kann das wb evtl. nur noch alibifunktion haben.


    gruss aus de palz