Abwasserrohre SN12 für den Hausanschluß

  • Sehr geehrte Fachleute,


    unser Haus wird an das zentrale Abwasserkanalsystem angeschlossen.
    Die Leitung auf meinem [definition=52,1]Grundstück[/definition] muß ich selber verlegen bzw. eine Firma dazu engagieren.
    Dazu habe ich mich für die festeren Rohre ULTRASOLID PP SN12 nach [definition=25,0]DIN[/definition] [definition=27,0]EN[/definition] 1852, in der Größe DN110 mit aufgesteckter Muffe entschieden.
    Diese Rohre haben einen Innendurchmesser von 101,6mm.
    Die Bögen 15° des gleichen Systems, die ich leider verwenden muß, haben einen Innendurchmesser von 103mm.
    Daraus ergibt sich eine Kante von ca. 0,7mm.
    Der Hersteller meint, daß das keine Rolle spielt und er mit so einer Frage noch nie konfrontiert wurde.
    Was meinen Sie, sollte ich die Rohre umtauschen zBsp. KG2000 Rohre, oder sollte ich dem System vertrauen.
    Leider benötige ich sehr schnell Ihren Rat, da in vier Tagen die Arbeiten abgeschlossen werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Roman

  • Ich denke , wenn die Leitungen korrekt verlegt werden , sollte die Differenz im Durchmesser absolut unrelevant sein.
    An einer Muffe gibt es immer eine kleine Kante , das liegt in der Natur der Sache , und ist absolut unkritisch , sonst gäbe es ja nur Verstopfungen .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Ich denke , wenn die Leitungen korrekt verlegt werden , sollte die Differenz im Durchmesser absolut unrelevant sein.
    An einer Muffe gibt es immer eine kleine Kante , das liegt in der Natur der Sache , und ist absolut unkritisch , sonst gäbe es ja nur Verstopfungen .

    Danke, gibt es bitte noch Rat von einen Tiefbauer oder Sanitärinstallateur

  • @Leipzig64 - die verstehen dein Thema nicht. Wo ist ein Problem?


    Du bist Feinwerktechniker, Wartungstechniker von Turbinen oder in der Herstellung von Chips?


    Ohne ein gewisses Spiel könnte man die Teile auf der Baustelle weder in dem Umfeld brauchbar zusammenstecken, noch ausrichten.
    Oder wie denkst du das Gefälle von 1-2% herzustellen? Spezielle Bögen anfertigen lassen mit 13°? Alles mit Vermesser und Nivellierschrauben einrichten?


    Keine Sorge nach Einbau dürfte oben 0..0,3 mm und unten 1,1..1,4 mm Absatz sein.

    Nachdenken kostet extra!

  • Diese Rohre haben einen Innendurchmesser von 101,6mm.
    Die Bögen 15° des gleichen Systems, die ich leider verwenden muß, haben einen Innendurchmesser von 103mm.

    hast du auch in allen ebenen nachgemessen ? könnte es sein dass die bögen vertikal und horizontal auch noch unterschiedlich sind ?

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Jetzt hört auf ihn zu verar.....
    Das passt schon, mach dir keine Sorgen...