Womit Sturz von Garage verkleiden? Dämmung sinnvoll?

  • Guten Abend zusammen,


    Ich muss noch den von außen sichtbaren Sturz der Garage verkleiden.


    Er ist von vorne mit 6 cm Mineralwolle gedämmt, aber würde eine dünne Dämmung unten auch sinnvoll sein? Nachbarn berichten eben genau von Kondensatausfall am Sturz und damit dann Schimmel...ich hab den Sturz mit Kalkputz verspachtelt, was ja auch etwas gegen Schimmel helfen sollte, aber wenn der nass ist...?


    Ich habe ca. 5 cm Luft bis zum Stahlwinkel vorne und hatte eine farbige HDP-Platte geplant.


    Ich könnte aber auch Stahlblech kanten lassen, dass ich dann einen regelrechten Kasten habe, der auch den verzinkten Stahlwinkel überdeckt. Das Blech dann farbig gepulvert - und dann hätte ich die 5 cm voll als Dämmmöglichkeit.


    Oder ist das eh sinnlos und ich kann mir das mit dem Dämmen da sparen?


    Besten Dank für Tipps.

  • Ich hätte Zementputz ( oder Kalk -Zementputz ) genommen , weil es ja auch noch Aussenbereich ist .
    Eine Dämmung ist sicherlich nicht verkehrt ,
    Stahlblech wäre eher Kontraproduktiv, da sich an kalten Oberflächen ja Kondenswasser bildet , das willst Du ja vermeiden .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Ich würde es dämmen. Dann ist der Sturz innen wärmer, bei mir in der Garage ist der Sturz nicht gedämmt und die Garage schimmelt dort.
    Allerdings kommt es auf die Nutzung an, hier ist Raumverbund nach Innen (Altbau von 49) und ich arbeite öfters lange in der Garage beim Auto schrauben.
    Wenn die Garage überhaupt nicht genutzt wird ausser als Parkplatz könnte man die Dämmung komplett weglassen. Ich würde es aber nicht machen, wer weiß wann man das Schrauben oder schreinern anfängt und dann ist es nicht mehr änderbar.
    Und das Stahlblech halte ich für problemlos, es ist ja im kalten Bereich.

  • Ja, genau - das Blech würde außen sein.


    Der Kalkspachtel ist für den Bereich zugelassen - Rest der Garage hat auch Kalkzementputz ;).


    Aber HPF, genau das befürchte ich auch bei mir mit dem Schimmel - weiß halt nur nicht, ob die Dämmung kopfseitig davor reicht. Ich befürchte nicht...


    Also eher für eine Dämmlage darunter?