Fotorätsel - ohne Auflösung?

  • Hallo,


    ich hätte auch mal ein "Fotorätsel" - jedoch suche ich die Auflösung ohne das ich sagen kann ob richtig oder falsch - da ich einfach nicht weiss wo es ist - ich möchte es aber gerne wissen!


    Also.... unten ein Foto einer Hochzeit von vermeintlichen Vorfahren - ich Suche die Kirche bzw. Ideen wie man die Kirche finden könnte... Baustil, verwendete Baumaterialien, wie nennt man diese "Zacken" im Stein am Eingang, Rollerfabrikat usw.... ;)


    Vielleicht kann man ja den Baustil oder die Gehwegpflasterung auch einem Landstrich in D zuordnen.... oder jemand erkennt schlicht "seine" Kirche wieder :)

  • Hallo Olli,
    ich glaube bei Kirschen ist das SEHR schwer, da sie ja in der Regel nicht nach der Mode gebaut wurden ...
    bzw. schon nach der Mode, aber der von vor hunderten Jahren und diese war deutlich langlebiger als die heutige Mode :D


    Ich bin jetzt nicht so der Religionsexperte, aber was vielleicht schon helfen könnte.
    Aufgrund der Tatsache dass ich dort keinen Geistlichen sehe und der Kleidung der Festgesellschaft,
    würde ich doch mal annehmen dass es evangelisch war.
    Somit könnte man schon einmal größere Teile Bayerns mit hoher Wahrscheinlickeit ausschliesen. :)


    Grüße

  • es scheint ein dunkler stein zu sein , sollte regional etwas selektieren , nur eine idee habe ich dazu noch nicht wirklich.... vielleicht warburger börde , kasseler gegend ( roter wesersandstein ...) für sandstein spricht die verschiedene bearbeitung der steine , von glatt über gespitzt bis grob gestockt .....


    oder Těšínský pískovec aus nordmähren/oberschlesien

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Auf Sandstein hätte ich jetzt auch getippt aufgrund der Oberfläche. Schade, dass Norbert nicht mehr hier ist, uch könnte mir vorstellen, dass der erwas drüber wissen könnte.


    Weil wwi Tschechien eingeworfen hat: Weisst Du, ob das Bild in D entstanden ist oder müsste man gar weiter greifen geographisch?


    Weiterhin würde ich aufgrund desBildes auf ein älteres Gebäude tippen, eine Stadtkirche oder so. Also eher was zentrumsnahes.


    ---------- 20. September 2017, 20:43 ----------


    Farbe find ich bei s/w schwierig zu beurteilen, also obs heller oder dunkler/ roter Sandstein ist besispielsweise.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Da ich von den 1950ern ausgehe ist es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland. Alle die vorher in Schlesien lebten sind dann nach Schwerin oder NRW ausgesiedelt. Die dürften es aber eigentlich nicht sein, da die Vertriebenen alle vor 1950 heiratteten und um 1950 gerade einmal ihre Kinder geboren wurden.
    Von daher denke ich eher an entferntere Verwandschaft. Habe z.B. Bilder aus Berlin und Leipzig in den Alben gefunden - aber das muss allex nix heissen.
    Ein wichtiger Hinweis noch...


    Auf der Rückseite ist ein Stempel. "FOTO HOFMANN - HOHE STR. 43"


    Leider ist sowohl Name des Fotogeschäfts wie auch der Straßenname nicht sehr eingrenzend. Bedeuten muss das auch nix - das Foto könnte ja auch dort kopiert worden sein, oder woanders entwickelt als aufgenommen....

  • Aber wäre schon mal ein Anhaltspunkt. Schon mal die Ortschaften mit der Straße durchgegangen?
    ( ich finde 15 Orte)
    Wie schon geschrieben, ich tippe auf eine markantere ortsprägende Kirche im Zentrum.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


    • Ich tippe auf eine Kirche in Ostdeutschland, auf Grund des Strassennamen und der Bauweise der Kirche.
  • Ich hatte mal damit angefangen, aber ich glaube das wäre ziemlich aussichtslos Anda - ich glaube fast jede größere Stadt wird eine "Hohe Str." haben...


    Hohe Str. 43, Düsseldorf - evtl. - Heute Änderungsatelier vorhanden
    Hohe Str. 43, Ditzingen - nein - Wohnhaus
    Hohe Str. 43, Mönchengladbach - nein - Wohnhaus
    Hohe Str. 43, Leipzig - nein - Wohnhaus
    Hohe Str. 43, Markkleeberg - nein - Wohnhaus
    Hohe Str. 43, Esslingen aN - nein - Wohnhaus
    Hohe Str. 43, Filderstadt - nein - Wohnhaus


    Danach hatte ich erstmal aufgehört.

  • Ich tippe auf Leipzig, was da in den Jahren nach der Wende passiert ist, da war vielleicht früher Mal was, was ein Wohn- und Geschäftshaus gewesen sein könnte, und der Stil der Kirche passt auch dazu. Den süddeutschen Bereich kannst du glaub ich komplett ausschließen.

  • Natuerlich nicht das Foto, das ist doch schon sehr viel älter, oder?
    Ich meinte, das sich nach der Wende dir Strassenzuege sehr verändert haben und somit früher völlig anders ausgesehen haben könnten.
    Es kann ja auch schon zu DDR-Zeiten etwas geschehen sein. Vielleicht ist es auch nicht Leipzig, aber ich tippe trotzdem stark auf Ostdeutschland.

  • Das Portal hat leichte Anzeichen von Gotik, aber eher Neogotik als originale Gotik und nach Hochgotik sieht es auch nicht aus. In Berlin könnte es nur Neogotik sein (1830 - 1910). Der Schweriner Dom ist es definitiv nicht. Norddeutschland scheidet wegen des Natursteins aus.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich hab die hohe Straße samt Nummer genommen, dann sinds schon weniger lt maps. Und dann nicht nach dem Atelier gesucht, sondern Bilder von den Ortschaften und dort speziell die Kirchen. Ist aber auch schwierig, da man speziell das Portal braucht.


    Ich habs mal mit Gößnitz versucht, bin aber gescheitert, da es da keine Bilder gab. Streetmap hab ich noch nicht versucht.


    Evtl. die Ortschaften mit ner Mail anschreiben: Ist das Eure Kirche?

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Norddeutschland scheidet wegen des Natursteins aus.

    Da muss ich wiedersprechen. Komme aus dem westlichen Niedersachsen, nahe an der Grenze zu den Niederlanden. Hier sind alle alten Kirchen aus Naturstein (Sandstein). Kann zu diesem konkreten Fall aber nicht viel sagen. Außer vielleicht die 2 alten Damen die direkt in der Tür stehen. Der weiße Kragen der Damen ist schon etwas auffällig. Vielleicht ist das ja ein Teil einer alten Tracht oder ähnliches, und man könnte darüber die Gegend eingrenzen?

    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen!!

  • Da muss ich wiedersprechen. Komme aus dem westlichen Niedersachsen, nahe an der Grenze zu den Niederlanden. Hier sind alle alten Kirchen aus Naturstein (Sandstein).

    Ich spielte auf die baltische Backsteingotik an, die durch die Hanse zwischen Flandern und dem Baltikum lange Zeit stadtbildprägend war, auch entlang der Elbe, der Oder, etc. Niedersachsen scheint hier eine Ausnahme zu sein, die mir, obwohl selbst in Niedersachsen aufgewachsen, nicht bewußt war.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Betrifft auch eher das westl. Niedersachsen, ist bei uns auch eher wenig bis gar nicht anzutreffen.

  • Betrifft auch eher das westl. Niedersachsen, ist bei uns auch eher wenig bis gar nicht anzutreffen.

    Das ist gut möglich, da hier in der Nähe Sandstein abgebaut wurde, und teilweise noch wird (Bentheimer Sandstein). Aus diesem sind hier eigentlich alle alten Kirchen gebaut.

    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen!!

  • Ich habe mal versucht, den Tretroller links im Bild zu gockeln. Ein paar Bilder gleicher oder ähnlicher Bauart habe ich gefunden, das waren Anzeigen aus dem Westen.


    Meine Kindheit war zwar in den 60ern, aber im Osten sahen die Roller etwas anders aus.


    Ostdeutschland ist damit recht unwahrscheinlich, auch wenn sicher die Westverwandtschaft so einen Roller mitgebracht haben könnte.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Das Gewändeportal mit Zacken-Bogen? oder Fries/ Architrav? könnte aber auch Stilmitteltechnischauf eine romanische Kirche hindeuten. Stehen aber auch überall rum...
    Leider sieht man den oberen Teil des Portals nicht...

  • OK, dann ist es aber nicht die Klosterkirche. Der Eingang sieht ganz anders aus. Vergleiche wie "tief" der Eingang auf meinem Foto in der Kirche liegt, und die Art der Treppe ist eine andere.