Kellerfliesen auf Bodenplatte

  • Hallo. Ich bin neu hier und habe direkt mal eine Frage zu meinem Haus:
    Ich habe bei mir im Haus im Keller eine flügelgeglättete Bodenplatte und keinen Estrich.
    In 2 Räumen und im Flur würde ich gerne Fliesen legen lassen. Die Bodenplatte ist mit einer einfachen Bodenversiegelung noch überstrichen worden, um einfach einen Staubfreien Boden zu haben.
    Nun waren mehrere Firmen hier. Mein bisheriger Fliesenlegen meinte er muss als Haftbrücke den gesamten Boden mit Quarzsand aufspachteln und dort drauf fliesen.
    Ist das wirklich notwendig?
    Reicht nicht einfach anschleifen, grundieren und fliesen?
    Was meint ihr?
    Vielen Dank schonmal für die Hilfe
    Viele Grüße

  • Anschleifen - mit Diamantscheibe passiert da was. Ist aber eher ein Anfräsen.
    Mit herkömmlichen Tellerschleifer und Schleifscheibe passiert nicht viel am flügelgeglätteten Beton.


    Hab erst heute(! nein ok gestern) die flügelgeglättete BoPla meiner Garage mit einem Tellerschleifer und 80er Papier geschliffen.
    Aber nicht um aufzurauhen, sondern um grobe Verunreinigungen wie Mörtel, Putz, Farbspritzer zu entfernen.
    Da kannst du 5min auf der Stelle bleiben und der Beton grinst dich immer noch speckig tiefgrau an...

  • Und was kostet das Abschleifen und Grundieren? Da muß man schleifen, alles sauber absaugen, die Grundierung auftragen, warten...
    Ich glaube nicht das das viel günstiger wird, ich weiß wie scheiße Schleifen ist *g*

  • Ein Bekannter hatte mir erzählt ich soll die sinterschicht vom estrich abschleifen und absaugen. War ja an einem Tag erledigt...
    Also muss die bodenplattr vor dem Fliesen auf alle Fälle vorbehandelt werden?!
    Sei es mit abschleifen oder spachteln...

  • Du hast. wenn ein Beton richtig flügelgeglättet ist, eine sehr dichte Oberfläche. Einfaches Anschleifen reicht da nicht.


    Wenn da jetzt noch ein Anstrich (Versiegelung) drauf ist, zählt es als nichtsaugender Untergrund. Darauf kann man mit mineralischen Kleber keine Haftung erreichen.


    Jetzt nützt auch schleifen alleine nichts, da man die Schleifpartikel in die Poren reibt, das ist dann auch zu dicht.

    Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten. 8o

  • Da werde ich sicher nichts dazu sagen, ohne vor Ort zu sein und Datenblätter zu haben.


    Grundsätzlich ist eine Zwischenschicht immer Fehleranfällig. Möglich, dass ein Anfräsen die beste Lösung ist. Oder halt so lassen.

    Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten. 8o

  • Ok Dann werde ich mal die Firmen direkt drauf ansprechen. wie gesagt hatte nur ein Fliesenleger gesagt er muss alles aufspachteln. die anderen wollten nur kurz anschleifen und drauf los fliesen. werde mich mit dem, der aufspachteln wollte nochmal intensiv beschäftigen.
    Vielen Dank euch allen!