Betontreppe - Beschichtung / Lasur / etc

  • Hi,
    Architekt und Rohbauer kamen heute mit der Info das Betoneerk unserer Wahl für Treppe ca. 12 Wochen braucht. In 6 Wochen soll aber Dchstuhl drauf...


    Alternativen wären anderes Betonwerk - nur die können die Treppe nicht Anthrazit einfärben...


    Frage: gibt es eine gute Möglichkeit eine Betontreppe nachträglich einzufärben? Oder zu lasieren,wasauchimmer...


    Danke

  • Danke - aber dir ist schon klar das ich was anderes hören wollte :teufel:

    Ja, deshalb gebe ich als "Privatsachverständiger" zu bestimmten Fragestellungen meine Antwort bzw. mein Gutachten auch erst nach Erhalt der Vorauszahlung (ab).


    :D

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich vermute mal , da hat irgendjemand nicht mit der langen Lieferzeit gerechnet . ( nicht rechtzeitig bestellt )
    Vermutlich wirst Du niemanden finden , der Deine Treppe kurzfristig nach Deinen Wünschen so machen kann .





    Fenster schon bestellt ?

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • zu bestellt: sollte der Rohbauer vor 8 Wochen bei Vergabe machen. Verantwortliche beim Rohbauer ist nächste Woche aus Urlaub zurück.


    Zu Fenster: 1 Angebot hab ich, 2. soll kommen. Bestellen geht aber doch erst wenn die entsprechenden Löcher in der Hauswand fertig sind?

  • Bestellen der Fenster geht auch jetzt schon , oder mauern die Maurer nicht nach Zeichnung ?


    Ich erlebe das Regelmäßig , das der Bau dann still steht weil keine Fenster drin sind .
    Da will kein Eli und Sani Leitungen oder Rohre verlegen , Wegen Diebstahl und Vandalismussgefahr , bzw auch wegen Wetter .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Seit wann bestellt man nach den Zeichnungen??? Das wird normal vor Ort ausgemessen...

  • Das kann doch jeder machen wie er mag . da s sind halt nur meine Beobachtungen .
    Wenn die Rohbazeichnung lesen können , dann bestellt man wirklich besser erst wenn das Loch fertig ist .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • seit es gute planung , vernünftige ausführung und gute QÜ gibt . wenn man sowas hat , kann man sowas machen .

    Das unterscheidet dann von DIY ;)

  • Und das weißte dann wann? Wer zahlt dann, wenn es falsch läuft?

    Natürlich kann das jeder machen, wie er mag...aber mit QÜ kommen ist schon gut. Wenn nicht mal fertig gemauert ist, gibt es da auch nix zu überwachen. Und solange Menschen maurern, gibt es auch mal Fehler bzw. Abweichungen.


    Beim Holzrahmenbau oder generell bei Fertigteilen mag das anders sein...


  • Und das weißte dann wann? Wer zahlt dann, wenn es falsch läuft?

    Natürlich kann das jeder machen, wie er mag...aber mit QÜ kommen ist schon gut. Wenn nicht mal fertig gemauert ist, gibt es da auch nix zu überwachen. Und solange Menschen maurern, gibt es auch mal Fehler bzw. Abweichungen.


    Beim Holzrahmenbau oder generell bei Fertigteilen mag das anders sein...



    Beim Aufmaß gibt's auch Fehler, Nobody is perfect, ausser Du...

  • Dann zahlt den Fehler aber der Fensterbauer - und was die Spitze am Ende soll, verstehe ich auch nicht.


    Übrigens: Fullquotes als direkte Antwort...naja...

  • Hier geht's doch um betontreppen oder?


    Wir lassen jetzt unsere betonwände lasieren. Dasurch sollen sie etwas dunkler werden. Ob damit allerdings anthrazit möglich ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht eine Alternative zum warten...

  • Alles gut, du der jeden Tag mit diesen Dingen zu tun hat hast deine Meinung, wir, die nur blöd sind haben unsere Meinung!
    War jetzt Off topic, ich bin hier raus und sach nix mehr dazu, da nicht mein Spezialgebiet.
    Viele DIY-Bauherrn wissen aber alles besser... :(
    Wollte nur Mal meine Meinung kund tun, nicht den TE verschrecken.

  • sind wir wieder im bereich handwerker pfuschen immer alles nur irgendwie hin ??

    Meine Güte, was bist Du derzeit empfindlich - hab ich das so behauptet?


    Ist derzeit wohl wieder Mode DIY zu bashen - was hier nie Thema war.


    @alfred1: Du komm mal ebenfalls runter - wieso bin ich ein DIY-Bauherr und was hat das überhaupt mit dem Thema zu tun?


    Bei ausnahmslos allen Häusern, die ich kenne - und das mögen sicher nicht hunderte sein, aber zweistellig ist die Zahl, wurden die Fenster ausgemessen. Hatte das damals sogar thematisiert beim Archi und beim Fensterbauer und da kam die gleiche Begründung...

    Aber gut, Branchenfremde haben besser die Fresse zu halten, denn ist ja DIY...wtf


    Meinung kannst Du gerne kund tun, aber "beleidigt" hast Du eigentlich nur - und sonst sah man in dem ersten Post eher weniger Meinung/Inhalt.

  • Ist derzeit wohl wieder Mode DIY zu bashen

    wo habe ich DIY gebasht ?


    nur unter der von mir aufgeführten prämisse ist es im normalfall kein problem

    seit es gute planung , vernünftige ausführung und gute QÜ gibt . wenn man sowas hat , kann man sowas machen .


    und das märchen , dass man froh sein muss , wenn die maurer auf dem grundstück bleiben , ist ein märchen



    und ein nachteil von DIY ist , dass der erte teil der prämisse , die gute planung , mangels detailkenntnis fehlt.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Bei ausnahmslos allen Häusern, die ich kenne - und das mögen sicher nicht hunderte sein, aber zweistellig

    Jetzt muss ich doch noch Mal..
    ...als Bauschaffender???!
    Nu is aber Schluss!!!!! für mich(!)

  • Nö, wieso als Bauschaffender? Interpretierst Du gerne Sachen in etwas hinein? Aber halte Dich lieber nun an Deinen Vorsatz...


    @wwi:


    Klar, im Wolkenkuckuksheim wird alles so gehen. In der Realität dann wie oft?


    Sorry, man kann so natürlich alles aushebeln...


    Aber lasst gut sein, keiner bricht sich hier Zacken aus der Krone und im Prinzip ist es auch einfach völlig Peng...

  • Aber gut, Branchenfremde haben besser die Fresse zu halten, denn ist ja DIY...wtf

    das ist jetzt aber mimose pur .
    hat keiner geschrieben .

    Klar, im Wolkenkuckuksheim wird alles so gehen. In der Realität dann wie oft?

    dann ist wolkenkukucksheim überall dort wo

    es gute planung , vernünftige ausführung und gute QÜ gibt

    das ist so .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Mal wieder was zum Thema:


    Betonwerk prüft noch einmal nachdem Architekt noch 2 mal angerufen hat. Also vielleicht wird es doch noch.


    Und wegen Fenster: beide Fensterbauer haben gesagt: wir messen. Und ich als dahergelaufener Baulaie werde sicher net sagen, dass die Maurer genau nach dem Plan arbeiten. Und genau ist hier nicht weiter spezifiziert ( also bitte nicht auf die Goldwaage legen)

  • Off-Topic:


    :topic:
    Jepp, Andre R. ich drück Dir die Daumen. Hab von einem Kollegen so eine durchgefärbte Betontreppe gesehen bzw. nen link geschickt bekommen und die sieht wirklich toll aus!

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • in der hoffnung , dass es mir nicht als gestichele ausgelegt wird , möchte ich erklären was mit:

    gute planung , vernünftige ausführung und gute QÜ gibt . wenn man sowas hat , kann man sowas machen .

    gemeint ist .

    eine gute planung beinhaltet , dass bei öffnungen die durch den wandbildner möglichen/optimalen maße berücksichtigt werden (dass bedeutet im planungsprozess rechtzeitig alle parameter festgelegt werden ). dann hat es der auführende nämlich viel einfacher eine
    vernünftige ausführung hinzubekommen .
    wenn dann die
    gute QÜ rechtzeitig greifft , z.B.bekommt der ausführende rechtzeitig kommuniziert , das die öffnungen fix sind , bekommt dieser sie mit ziemlicher sicherheit passend hin. wenn die QÜ dann bei der zweiten öffnung nochmal nachmisst können eventuelle abweichungen rechtzeitig ausgemerzt werden .



    so einfach kann es sein . erhöht die bausumme unter umständen um 0,2% macht aber den bauablauf wesentlich flüssiger , was wiederum geld spart .



    ein möglicher grund für messen wir aus , wenn alles fertig ist , kann auch finanzielle gründe haben : der FB muss die fenster praktisch bei der bestellung finanzieren . heisst für ihn ,


    -bei auftragsvergabe unter umständen halbes jahr oder länger .


    -wenn alles fertiggemauert ist ein , zwei , drei wochen .





    wenn es dann so läuft , dass beim ausheben der baugrube noch nichtmal der wandbildner feststeht :
    Ytong 480 mm oder Ytong 365 mm + 60 mm Dämmputz?
    dann geht sowas nicht wirklich . und dann ist die prämisse nicht erfüllt und man muss den zweiten weg gehen , mit leerlaufzeiten und allen anderen (auch finanziellen ) nachteilen

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer