Neue Fenster eingebaut. Ist das alles korrekt so?

  • Hallo zusammen,


    hoffe das mir hier jemand helfen kann.
    Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist wurden direkt im ganzen Haus neue reingesetzt.
    Jetzt meine Frage.
    Die neuen Fenster sind teilweise bis zu 2 cm auf der einen und 1cm auf dern anderen Seite kleiner als das "Loch" wo die alten rausgeschlagen wurden.
    Nach oben ist teilweise auch bis zu 2cm weniger.
    Die Firma hat es mit Bauschaum ausgefüllt und von innen dann noch eine weichen Paste (kein Silikon) reingeschmiert. Da man das überstreichen kann.
    Mal abgesehen davon das diese Paste auch nach einer Woche noch sehr weich ist und man sie reindrücken kann, finde ich das die doch da falsch gemessen haben. Es kann ja nicht sein das 2-3cm fehlen.
    Laut Architekt wäre das aber normal. Das dürfen die wohl so machen.


    Stimmt das? Oder sollte ich einen Externen Gutachter einschalten?


    Danke schon mal für die Hilfe

  • Was Ralf meint, ist dass ein paar Photos nicht schlecht wären, damit man sich ein genaueres Bild machen kann.


    Tip: Lies erst mal diesen Thread, denn häufig ist es schwierig, etwas zu beurteilen, weil einfach zu wenig erkennbar ist.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • DAs kann auch seinen Grund haben , warum die Fenster jetzt etwas kleiner sind .
    In manchen Situationen braucht man nämlich etwas " Einbauluft" , oder eben man macht daraus eine Großbaustelle mit umfangreichen Stemm und Putzarbeiten .
    Das Geschmiere mit dem " Breit-Schmierstoff" ist sicher etwas ominös , das kann man anders lösen .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Oder sollte ich einen Externen Gutachter einschalten?

    Wäre es nicht sinnvoller erst Mal mit dem Handwerker zu reden, dass einem das so nicht gefällt? Ansonsten sind Fenster außen Schlagregendicht, in der Bauteilfuge dämmend und innen luftdicht einzubauen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Du hast dem Handwerker gesagt: Mach mal Fenster neu . Keine Details gezeichnet oder textlich beschrieben.


    Damit hast Du die Planungshoheit für solche Details in seine Hand gelegt. Für Dich mag eine Verleistung selbstverständlich sein und daher bist Du von solcher ausgegangen. Für den Handwerker war die Fuge das Mittel der Wahl und technisch ist das auch zulässig, wenn es richtig ausgeführt wurde, was hier keiner prüfen kann.
    Grundsätzlich ist es möglich, eine 2,5 cm breite Fuge zu versiegeln.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen