PCB in "offenen Systemen" seit 1978 in Deutschland verboten. hier: Fugendichtstoff

  • hallo,
    ich muss hier mal eine Frage stellen:
    ich lese an verschiedenen Stellen, dass die Verwendung von PCB seit 1978 in offenen Systemen in Deutschland verboten sei.


    mir geht es konkret um Fugendichtstoffe bei Stahlbeton-Fertigteilen, welche ca. 1983 an einem Neubau in Deutschland montiert wurden.
    diese sollen jetzt demontiert werden.


    Gibt es da überhaupt einen Grund zur Sorge?


    danke für Eure Mithilfe!

  • Da war´s ja auch erlaubt.
    Es kam wohl auch vor, dass Produkte mit entsprechenden Schadstoffen nach den Verboten noch abverkauft und vebaut worden sind.
    Aber nach 5 Jahren, eher unwahrscheinlich.
    Wenn die Fugenmassen immer noch schön weich sind wäre das ein zarter Hinweis auf PCB.
    Probe kost´ 50 EUR

  • ich hab jetzt mal Proben nehmen lassen.
    Das Zeug war noch recht weich... Derjenige, der die Proben nahm, machte keine arg zuversichtlichen Aussagen.
    Aber ich bin (ehrlichgesagt) nicht sicher, ob dies nicht nur dazu diente, seine Dienstleistung zu verkaufen...
    Anfang der Woche weiß ich mehr und werde berichten.

  • soll das heißen wir öffentlichen sind nicht frei?


    aber egal...
    Das Zeug wird wohl sowieso in einem anerkannten Labor untersucht.
    Wer dann die Ergebnisse übermittelt...., irgendwie egal - oder?

    öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

  • Off-Topic:
    passt jetzt nicht ganz zum PCB , aber meine Erfahrung mit Laboren ist etwas gespalten , da war mal ein Auftrag in der Kirche im Nachbarort , 2 Holzschutzgutachter haben mir unter 4 Augen und inoffiziell bestätigt , das es sich um echten Hausschwamm handelte , so wie ich auch vermutete . Das Labor meinte, es wäre nur ein Kellerschwamm. Da habe ich mir dann meinen Teil dazu gedacht !

    und wer hatte Recht?

  • Naja, was soll ich Dir jetzt sagen , das Labor wurde für seine Untersuchung bezahlt , die anderen Beiden habe ich ja nur" unverbindlich " gefragt.
    Du kennst doch den Spruch : wer die Musik bezahlt , bestimmt auch was gespielt wird .
    Ich habe mich dann an das beauftragte und bezahlte "Gutachten" gehalten , schließlich haben dieja auch die Haftung für Ihre Untersuchung .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Du kennst doch den Spruch : wer die Musik bezahlt , bestimmt auch was gespielt wird .

    Du wirst doch nicht sagen wollen, das Untersuchungsergebnis eines solchen Labors ist davon abhängig, wer die Untersuchung bezahlt?


    ne, sorry, aber da geh' ich nicht mit!
    (so hab ich noch nie gearbeitet. ich hab Auftraggebern auch schon das Gegenteil von dem berichtet, was sie hören wollten. Weil ich bin nur einem verpflichtet: mir. Nach bestem Wissen und Gewissen halt...)

  • Holzbalken wurde ersetzt , und Dach wurde wieder Dicht gemacht , alles erstmal wieder Gut , solange keine Feuchtigkeit mehr kommt , passiert auch nix , und es wurde auch irgendwas mit Chemiekeule beauftragt , da weis ich aber nix näheres mehr zu , ist auch über 10 Jahre her .


    ---------- 15. August 2017, 21:35 ----------


    Du wirst doch nicht sagen wollen.....

    Ich will garnix sagen , zumindest wenn 2 Gutachter( 1er davon Öbuv) sagen, das ist eindeutig echter Hausschwamm,( Anhand einer von mir großzügig entnommenen und eingetüteten Probe ) und ein Labor was anderes sagt , kann ich mir meine eigene Meinung dazu bilden .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein