Restfeuchte unter Sauberkeitsfolie nach Wasser im Keller

  • Nun gut. Soweit ich das überblicken kann, ist niemand wirklich begeistert von dem Wasser. Hochgradige Besorgnis nebst Warnmeldung und Baustoppempfehlung habe ich aber auch nicht gelesen. Da bislang noch kein Belag für den Kellerestrich in näherer Planung ist, werden wir wohl sicherheitshalber noch ein ziemliches Weilchen damit warten.


    Problematisch könnte dann nur der Kellervorraum werden, da hier seitens der Hausbaufirma Fliesen verlegt werden, die auch notwendig sind, um die finale Höhe des Fußbodenaufbaus Keller zu erreichen, da dort die Treppe montiert wird. Ohne Treppe geht es nicht mit dem Innenausbau weiter, da das gesamte OG bis zur Treppenmontage derzeit ohne Zugang ist. Das ist das Schöne an einem Hausbau - alles hängt immer irgendwie voneinander ab.

  • Hochgradige Besorgnis nebst Warnmeldung und Baustoppempfehlung habe ich aber auch nicht gelesen.

    Der Hinweis, das das Wasser da raus muss, war aber doch schon zu lesen, oder? Wie soll das ohne Entfernung und neuen Aufbringen der Abdichtung einigermassen zuverläsig erfolgen?

    Problematisch könnte dann nur der Kellervorraum werden, da hier seitens der Hausbaufirma Fliesen verlegt werden, die auch notwendig sind, um die finale Höhe des Fußbodenaufbaus Keller zu erreichen, da dort die Treppe montiert wird. Ohne Treppe geht es nicht mit dem Innenausbau weiter, da das gesamte OG bis zur Treppenmontage derzeit ohne Zugang ist.

    D.h. die Treppe steht auf den Fliesen? Nicht auf den [definition=44,0]RFB[/definition]?

  • Ist ja nicht wirklich mein Gebiet, aber wenn ich so dartüber nachdenke stellt sich mir die Frage, warum man nicht unter die Katja warme Luft bläst um das Wasser wegzutrocknen? Wäre das eine Möglichkeit? Und wenn nicht, warum nicht?


    Gruß
    MPI

    It doesn´t make sence to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Naja, was kostet eine neue Bodenplatte oder auch die Bauverzögerung. Das muss man dann sicher mal kalkulieren.

    It doesn´t make sence to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Ist ja nicht wirklich mein Gebiet, aber wenn ich so dartüber nachdenke stellt sich mir die Frage, warum man nicht unter die Katja warme Luft bläst um das Wasser wegzutrocknen? Wäre das eine Möglichkeit? Und wenn nicht, warum nicht?


    Gruß
    MPI

    Warm muss die Luft noch nicht mal sein nur trocken. Bei so einer Folie müßte die Luft schon mit hohen Druck drunter geblasen werden. Ob man dann alles getrocknet hat weiß man danach aber immer noch nicht sicher.

    Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.

  • Warm muss die Luft noch nicht mal sein nur trocken. Bei so einer Folie müßte die Luft schon mit hohen Druck drunter geblasen werden. Ob man dann alles getrocknet hat weiß man danach aber immer noch nicht sicher.

    Warm sein MUSS sie nicht. Aber es macht die Trocknung schneller!
    Und ob man alles getrocknet hat, kann man sehr wohl feststellen. Auf verschiedenen Wegen.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Warm sein MUSS sie nicht. Aber es macht die Trocknung schneller!Und ob man alles getrocknet hat, kann man sehr wohl feststellen. Auf verschiedenen Wegen.

    Warme feuchte Luft trocknet nicht schneller. Deswegen mein Hinweis auf das entscheidende Kriterium trockene Luft.


    Wie willst Du denn in den Ritzen und Ecken unter der Installation sicher feststellen dass es trocken ist?

    Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.

  • Verkabelung/ Rohre lösen, Katja entfernen, Bautrockner ein paar Tage laufen lassen und dann anschließend die Katja neu verlegen. Rohre/Kabel wieder befestigen und weiter machen.


    Vielleicht kann ja @Fomes mal ein Bild zeigen, auf dem zu erkennen ist um wie viel Feuchte es sich handelt. Dient sicherlich der Einschätzung.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • das stelle ich mir jetzt nicht so einfach vor. Also das Lösen ist sicherlich einfach, aber dann....

    In der Regel werden die doch nur mit einem Band und Schussgerät "gesichert". Das kann man ganz einfach mit dem Cuttermesser entfernen. Da sehe ich jetzt weniger das Problem. Den Nagel kannst notfalls mitm Trennschleifer begradigen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • In der Regel werden die doch nur mit einem Band und Schussgerät "gesichert". Das kann man ganz einfach mit dem Cuttermesser entfernen. Da sehe ich jetzt weniger das Problem. Den Nagel kannst notfalls mitm Trennschleifer begradigen.

    Ich meinte die Leitungen so zu sichern, dass man sie später auch wieder befestigen kann. Was glaubst Du wenn da ein Bündel NYM im Raum liegt, oder ein paar Lüftungsrohre etc. bis da ein halbes Dutzend Leute drüber gestolpert ist, kannst Du alles ausbauen. Aber selbst wenn nicht, dann muss ja später wieder die Folie drunter, und das wird spannend, selbst bei kleineren Zimmern.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Warme feuchte Luft trocknet nicht schneller. Deswegen mein Hinweis auf das entscheidende Kriterium trockene Luft.


    Wie willst Du denn in den Ritzen und Ecken unter der Installation sicher feststellen dass es

    Ach Rudi. Feuchte kalte Luft aber auch nicht
    Muss/soll ich Dir jetzt eine Vorlesung über Bautrocknung halten?
    Latürnich wird die ERwärmt und damit ihre Fähigkeit, Feuchte aufzunehmen, erhöht. Ob sie dazu noch vorher entfeuchtet wird oder nicht, hängt an den Parametern. Im Winter sicher nicht, im Sommer evtl.


    Und für das Messen gibts verschiedene Möglichkeiten. Es geht. Wie gesagt, auf Vorlesung hab ich grad keinen Bock.


    Kalle. Das Ausnehmen der Bahnen mit allen Randarbeiten macht meist mehr Schaden als es gut macht. Da ist die mech. Trocknung die schnellere, sicherere und preiswerter Methode.
    Wobei preiswert eine rel. Grösse ist.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Angenehm wird es sicherlich nicht aber wäre der Anschlussstreifen an das Mauerwerks hinterlaufsicher angeschlossen, dann hätte man das Problem vermutlich erst gar nicht. Ebenso wenig, hätte man eine Schweißbahn genommen. Wobei hier natürlich erwähnt sei, dass es keine grundsätzliche Forderung nach einer vollflächigen Verschweißung gibt.


    Ob @Fomes die Ausdauer und Durchsetzungsvermögen hat sich gegen seine Vertragspartner zu behaupten? Wird man sehen müssen. Letztlich ist mein Vorschlag nur eine Empfehlung zur Herstellung des kleinst möglichen Risikos. Bilder sagen halt oft mehr als tausend Worte.


    @Carden Mark Die thematisierte Bahn hat eine AL-Einlage ;)

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot


  • Gunther, bitte die wichtigen Eigenschaften kopieren und in Deinen Beitrag einführen. Hinsichtlich links zu Herstellerseiten in den Beiträgen gibt es hier noch keine Entscheidung, ob das in Zukunft zulässig sein wird.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Solche Folien perforiert man doch nicht wie man lustig ist... Also wozu wurde das Zeug verlegt?
    Wie auch immer, ich fürchte die Folie muss weg, um den Keller restlos trocken zu bekommen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Solche Folien perforiert man doch nicht wie man lustig ist... Also wozu wurde das Zeug verlegt?
    Wie auch immer, ich fürchte die Folie muss weg, um den Keller restlos trocken zu bekommen.

    BItte - Hört doch mal auf!


    Ob die Perforationen relevant sind oder schi**egal, kann hier KEINER beurteilen, weil Fomes uns mangels Fachwisen die Funktion nicht wird erklären können!


    Und raus muß die Folie auch nicht! Es geht auch anders. Siehe vor.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Und raus muß die Folie auch nicht! Es geht auch anders. Siehe vor.

    Die du selber als ziemlich kostspielig tituliert hast ;) Ich bin ja dafür, dass erst Mal ein Foto gezeigt wird und man daraufhin weiter argumentieren kann.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • komplette Erneuerung

    Was kost die Bahn? Leitung Beiseite, Schnitt machen, Bahn wegklappen, Wasser aufnehmen. Bahn wieder hinlegen, den komischen Anschlussstreifen nehmen, Schnitt damit überdecken, verkleben, Leitungen wieder hin.


    Möglichkeiten gibt es vermutlich etliche. Ohne Fotos nix genaues. Wir tappen hier doch alle im Dunkeln. Freudiges Rätselraten. Am Ende kann alles völlig übertrieben sein.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kann man die Bahn problemlos anheben, weil sie nur locker-flockig aufliegt. Nur im Bereich festgetackerter Leitungen geht dies nicht. geht nicht, weil festgetackert.


    Anschlüsse lösen, Katja zärtlich beiseite schieben, trocknen lassen. Kostet sicher nicht die Welt.

  • Was kost die Bahn? Leitung Beiseite, Schnitt machen, Bahn wegklappen, Wasser aufnehmen. Bahn wieder hinlegen, den komischen Anschlussstreifen nehmen, Schnitt damit überdecken, verkleben, Leitungen wieder hin.
    Möglichkeiten gibt es vermutlich etliche. Ohne Fotos nix genaues. Wir tappen hier doch alle im Dunkeln. Freudiges Rätselraten. Am Ende kann alles völlig übertrieben sein.

    Sehe ich genau so.



    ---------- 7. August 2017, 17:59 ----------


    Ach Rudi. Feuchte kalte Luft aber auch nichtMuss/soll ich Dir jetzt eine Vorlesung über Bautrocknung halten?
    Latürnich wird die ERwärmt und damit ihre Fähigkeit, Feuchte aufzunehmen, erhöht. Ob sie dazu noch vorher entfeuchtet wird oder nicht, hängt an den Parametern. Im Winter sicher nicht, im Sommer evtl.


    Und für das Messen gibts verschiedene Möglichkeiten. Es geht. Wie gesagt, auf Vorlesung hab ich grad keinen Bock.


    Kalle. Das Ausnehmen der Bahnen mit allen Randarbeiten macht meist mehr Schaden als es gut macht. Da ist die mech. Trocknung die schnellere, sicherere und preiswerter Methode.
    Wobei preiswert eine rel. Grösse ist.

    Ach Ralf, war klar dass Du dich wieder zierst dein "Fachwissen" preiszugeben.


    Warum kommt mir das so oft vor als wenn einige hier auch nur warme Luft verbreiten.

    Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.

  • Ich werde schauen, ob ich morgen einige Fotos nachreichen kann. Es steht allerdings noch divers Anderes auf dem Terminplan, deshalb erstmal keine feste Zusage dafür. Als ich vorhin dort war, um den Bautrockner zu entleeren, schien die Luftfeuchte im Keller im Vergleich zu vorher signifikant gesunken zu sein, ich war geradezu überrascht, wie trocken es sich anfühlte. Katja ist hochgeklappt, wo es nur irgend möglich ist. Wo der Beton unbedeckt ist, hat er wieder schöne, helle, trockene Färbung angenommen.

    Im Kellerangebot steht "Noppenbahn als Sauberkeitsschicht".

    Vielmehr kann ich zur Funktion von Katja wirklich nicht beitragen. Es macht ja auch keinen Sinn, sich als Laie jeden Arbeitsschritt detailliert erläutern zu lassen, wenn man davon ausgeht, dass man damit genau einmal im Leben konfrontiert wird.

  • Im Kellerangebot steht "Noppenbahn als Sauberkeitsschicht".

    Vielmehr kann ich zur Funktion von Katja wirklich nicht beitragen. Es macht ja auch keinen Sinn, sich als Laie jeden Arbeitsschritt detailliert erläutern zu lassen, wenn man davon ausgeht, dass man damit genau einmal im Leben konfrontiert wird.


    Ich kenne den Begriff "Noppenbahn als Sauberkeitsschicht" eigentlich nur als eine Art "Ersatzloesung" unter der Bopla. Auf der Bopla wuerde ich keine Noppenbahn vermuten...