Übergang Pflaster zu Betontreppe (gefliest) - welche Trennung?

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe eine DIY-Anfrage - wenn das über die geduldete Grenze geht, dann bitte ich das zu entschuldigen.


    Unsere Garage ist endlich gepflastert und bald möchte ich unseren Fliesenleger beauftragen, die Kellertreppe zu verfliesen.


    Auf die Rohbetontreppe muss noch eine Ausgleichssschicht Beton drauf (nicht wenig, der Flieseur wird sich freuen...).


    Wie gestaltet man denn die Abtrennung Pflaster/Fliese? Glaube kaum, dass man einfach den Beton mit Fliese davor stellt.


    Blechprofil, was an die Wände gedübelt ist?


    Was wird hier standardmäßig benutzt? Ich gehe mal davon aus, dass ich es bauseits bereitstellen muss :freaky:


    Danke für einen Tipp.

  • Überdacht in der Garage - da kommt normal kein Tropfen Wasser hin.

  • Circa 11-12 cm.


    ---------- 23. Juli 2017, 11:04 ----------


    Reiner Fussgänger"verkehr", in dem Bereich parkt/rangiert kein Auto. Falls das wichtig ist...

  • Das ist leider keine Option mehr - einmal, weil die Fliesen hier schon lange liegen. Und dann ist das eine viertelgewendelte Treppe - das wäre sicher nicht unkompliziert mit den Winkelstufen.


    Zumal ich dann doch auch das Problem mit dem Übergang hätte, oder? Die brauchen ja auch einen Betonunterbau.


    L-Profil auf die Stufe gegen das Pflaster keine Option?

  • Das stimmt - aber das hab ich mit den Resten unserer wesentlich teureren Fliesen oben probiert - das Volk will am liebsten nur gegen Gebühr abholen...


    Ich will gar nicht wissen, was die Winkelstufen kosten :).


    Muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Danke für Deinen Ratschlag.

  • achte auf ein gleichmäßiges steigungsmaß. der aufbau muss auf der unteren stufe gering ausfallen und nach oben gleichmäßig steigern, bis du bei 10 oder 12 cm angekommen bist, sonst machst du den stürzebecker auf der treppe. ist die erste reihe pflastersteine am treppenaustritt in mörtel gelegt?

  • entkoppeln doch nur, wenn das pflaster sich aufgrund von temperaturänderung ausdehnt, trittschall dürfte nicht in frage kommen.

  • Ja, das Stufenmaß passt - rechnerisch zumindest. War aber eng...keine Ahnung, was da mal berechnet bzw. abgenommen wurde. Halte es grad eher für glücklichen Zufall.


    Und mit dem in Mörtel legen: Hab ich vorhin selbst drüber nachgedacht und hab mir vor den Kopf gehauen - hätte ich selbst drauf kommen können.


    Aber danke, dass es bestätigt wurde - entkoppelt muss da nix werden, ich dachte halt im ersten Gedanken, dass man das machen soll/muss.


    Längenänderungen o.ä. sind dort auch nicht zu erwarten.

  • Ok, ich schau mal, wie ich es am einfachsten mache.


    Danke bis dahin - muss mich nach dem ganzen Steinegeschleppe erstmal ausruhen - meine Hochachtung an die, die das jeden Tag machen... :eek: