Grenzbebauung in Wohnraum

  • Hallo zusammen,
    Ich hoffe das mir vielleicht weiter geholfen werden kann..
    Folgende Situation neben einem Zweifamilienhaus steht eine Art Scheune, direkt auf der Grenze. Als Garage und Abstellraum genehmigt. Beim Nachbarn wurde auch so ein Baukörper errichtet. Im Grunde sieht es wie ein Doppelhaus aus. Getrennte Wände sind vorhanden. Wir würden gerne die obere Etage als Wohnfläche nutzen. Von außen würde sich nicht wirklich etwas verändern, außer größere Dachfenster. Ein Bebauungsplan ist nicht vorhanden. Der Zugang könnte über das Haupthaus erfolgen. Wie wäre das möglich? Vielen Dank

  • Hallo, ja ist als Garage mit zusätzlichen Abstellflächen genehmigt. Der Bau geht definitiv über eine privilegierte Grenzbebauung hinaus und hat den Umfang und die Größe einer DHH.

  • Das ist gar nichts geregelt worden. Es ist aus den 50 er Jahren mit andauernder Erweiterungen. Die "Garage" in dem genehmigten Zustand müsste aus den80 er stammen. Der Nachbar nutzt die gleiche Länge.

  • O.k. Dann stellt sich die Frage, ob tatsächlich eine gültige Genehmigung für genau den Zustand vorhanden ist, wie er jetzt Bestand ist. Hast Du die letzte Genehmigung denn vorliegen?


    Ich glaube kaum, dass eine Wohnnutzung an der Grenze genehmigungsfähig wäre. Aber am schnellsten kannst Du das klären, indem Du beim zuständigen Bauamt nachfragst oder ggf. einen Vorbescheidsantrag stellst.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Ja, es ist genehmigt, liegt vor. Termin mit dem Bauamt steht an... Vielen Dank, auch wenn ich auf eine andere Antwort gehofft hatte. :S

  • Aufenthaltsräume im Grenzabstandsbereich sind in allen mir bekannten Landesbauordnung nur dann zulässig, wenn es sich um eine entsprechende Bebauung handelt (Reihenhäuser z.B.)


    Der Ausbau Eurer Garage wird ziemlich sicher NICHT genehmigungsfähig sein. Evtl kann man mit Baulasten was machen, aber das ist eine Einzelfallentscheidung.
    Besser nicht selber zum Bauamt gehen, sondern einen Fachmenschen mitnehmen oder den gehen lassen.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • eine skizze würde für antworten weiterhelfen.


    aber diese schlafende hunde, würde
    ich erst mal als laie, auch nicht aufwecken wollen.
    weil, nach genehmigungsfähig hört sich das irgendwie nicht, oder schwierig an.


    mal eben so, kann man das auch nicht in einem forum lösen.

  • ich lese da nichts von einer genehmigung.


    die genehmigung wird sehr vermutlich, so wie
    beschrieben, auch verweigert werden.
    nicht zu unrecht.

  • ...darum mein Tipp, zum Bauamt zu gehen. Eine Genehmigung scheint es ja zu geben -


    aber für was? das ist die Frage. Ob damit auch alte Bausünden geheilt wurden, oder was weiß ich.....Papier ist geduldig. ;)

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Der Nachbar hat fast das gleiche angebaut unsere "Garage" (wir nennen es Stall) ist nur breiter. Das Dach ist eine durchgängige Flächen. Also ich glaube dann wäre die Anbaubaulast überflüssig oder?

  • Vielen Dank. Nachdem ich die Bauakte nun rauf und runter gewälzt habe. ... habe ich tatsächlich eine Anbaubaulast gefunden und es ist alles genehmigt, bis auf eine Terassenüberdachung, die eh abgerissen wird.