Erfahrungen mit Schwingflügelfenstern

  • Gibt es in der hiesigen Leserschaft Erfahrungen mit großformatigen Schwingflügel-Fenstern im Einfamilienhaus aus gegenwärtiger Produktion? Es geht um einen höherwertigen Neubau und größere Formate aber noch deutlich innerhalb der Herstellerspezifikation, Dreifachverglasung im Rahmenmaterial Holz.


    Mich interessieren ausdrücklich keine Vermutungen, sondern Erfahrungen. Erfahrungen mit Senk-Klappfenstern aus dänischer Produktion habe ich ausreichend, die bauartbedingten Grundprobleme sind insofern ansatzweise bedingt.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • sehr gutes lüftungsverhalten - unten frischluft rein, oben verbrauchte luft raus. wesentlich grössere formate als dreh-kipp sind möglich.


    putzstellung ist für manche hausfrau gewöhnungsbedürftig, aber besser als grossformatige dreh-kipp fenster mit festanteilen. die beweglichkeit aufgrund der guten gewichtverteilung ist enorm günstig.


    nicht geeignet sind kunststoffprofile, gute holzprofile sind da besser. schlanke profile sind nichts für schwingflügelfenster. dichtung und wärmebrücke ist im wendelager ein schwachpunkt.

  • und beim öffnen immer schön den kopf einzeihen

    Die wahre Macht der Online-Information offenbart sich nicht demjenigen der in Google nach Worten suchen kann,sondern jenem,der sucht,liest und verschiedene Informationen miteinander verknüpfen kann.

  • aber nur, wenn der öffnungswinkel größer als 30° wird.