Gelten Anforderungen aus dem Bebauungsplan nur, wenn zwei Grundstücke auf gleicher Ebene sind?

  • Hallo Forum,


    gelten Anforderungen aus dem Bebauungsplan nur, wenn zwei Grundstücke auf gleicher Ebene sind?


    Konkret ist die Anforderung, dass bei aneinander gebaute Garagen der Nachbauende bezüglich Wandhöhe sich an den Erstbauenden auszurichten hat.
    Da das Baugebiet an einem Hang ist und unser Nachbar etwas tiefer liegt, ist seine Garage mit 2,50 m gebaut worden, wenn wir uns anpassen, würden wir bei ca. 2,10 m landen. Im Plan haben wir auch mit 2,50 m geplant, weichen somit von der Anforderung ab. Ein Verwandter meinte, dass ist kein Problem wegen der Hanglage, weil Bebauungspläne in der Hinsicht nur gelten, wenn beide Grundstücke auf der selben Ebene sind. Wir sind mit unserem [definition=52,1]Grundstück[/definition] aber höher. Damit könnten wir in der Genehmigungsfreistellung einreichen und uns ca. 2.000,- Euro sparen.


    Stimmt das?


    Viele Grüße

  • gelten Anforderungen aus dem Bebauungsplan nur, wenn zwei Grundstücke auf gleicher Ebene sind?
    - So pauschal, nein.


    Die Forderung, sich am Erstbauenden auszurichten gilt zuerst einmal.


    Wenn die Hanglage so deutlich ist, dass Ihr diese Forderung gar nicht erfüllen könnt müsst Ihr eine Befreiung beantragen.
    Diese wird, wenn die Argumentation schlüssig ist, normalerweise auch gewährt.
    Das dumme ist aber, dass man dann eben nicht mehr den Weg der Genehmigungsfreistellung gehen kann.


    In Bebauungsplänen gibt es leider oft Forderungen, die schlichtweg nicht zu erfüllen sind - besonders bei Hanglagen.


    Alternativ gibt es nur das direkte Gespräch mit der Genehmigungsbehörde.
    Vielleicht kann man dann einen Weg finden Freistellung und Abweichung unter einen Hut zu bringen.
    Dieses Gespräch sollte aber Planer führen und vorbereiten.

  • Ein Verwandter meinte, dass ist kein Problem wegen der Hanglage, weil Bebauungspläne in der Hinsicht nur gelten, wenn beide Grundstücke auf der selben Ebene sind.

    das ist unsinn, ein bebaungsplan nimmt keine rücksicht auf hanglage,
    oder nicht. höchstens sie hätten nun explizit einen bebaungsplan aus gearbeitet
    der rücksicht auf genau die hanglage nimmt.


    mit den genehmigungsbehörden kann man reden, es geht ja nun mal "nur"
    um ca. 30cm. als laie sollte man das aber nicht tun.