Windrispenblech spannen

  • Hi,


    Eine Frage zum Windrispenblech auf dem Dachboden.


    Das Windrispenblech ist auf der linken Dachhälfte gespannt.
    Auf der rechten Seite lose.(nicht gespann)


    1)Muss man das schnell nachspannen lassen ?


    2) Ist das ein grosser aufwand ?


    3) Was könnte passieren wenn ich es so belasse ?

  • Moin,


    was heißt denn lose? Überhaupt nicht befestigt oder mit Durchhang? Das Windrispenband dient der Aussteifung des Dachstuhles, lose oder nicht gespannt, hat es keine Nennenswerte Funktion. Der Aufwand so etwas nachzuspannen kannst du dir mit Sicherheit selbst ausmalen, wenn du dir nur mal die Lage des Windrispenbandes ansiehst ( auf den Sparren mit vielen Materialien, die noch oben drauf liegen ). Evtl. besteht aber auch die Möglichkeit ( OK Statiker, Zugänglichkeit und Anschlußpunkte ) dieses nachträglich unter den Sparren zu verlegen, aber da sind noch ein paar wenn`s im Weg, die vorab mit Ortskenntnis geklärt sein wollen.

  • Mann du hast auch immer mehr Themen, Sorgen.


    a) das ist bei vielen so.


    b) wie vor quietscht und ächzt es bis das Windrispenband weiss, wozu es da ist.


    c) wie vor Nachspannen, geht es überhaupt? wie ist es verbaut?


    d) wird irgend etwas anderes die Funktion inzwischen übernommen haben.
    Ob sinnvoll, nur mit Geräusch, sonstigen Effekten oder still und heimlich - keiner kennt die Situation genau.


    e) wieso weißt du dass ein Windrispenband nicht gespannt ist?

    Nachdenken kostet extra!

  • Mein Privater SV war doch vor kurzem vor Ort und da habe ich ihm mal den Dachboden gezeigt.


    Damals wo ich die anderen SV hatte,war der Dachboden nicht betretbar.Boden hat gefehlt und ohne Dachfenster war es da stockdunkel.seine bemühungen mit blitzlicht beim Foto was zu erkennen,war naja.... für die katz.


    Der jetzige SV meinte das man das Band nachziehen sollte.Ich mach später mal ein Bild.


    ---------- 12. Mai 2017, 11:35 ----------


    Das letzte Bild ist die Seite wo das Band straf und gespannt ist

  • Die statischen Berechnungen sind,wie soll man das sagen,nicht gerade hilfreich.
    Er hat sich die auch angeschaut.Die ausführung und konstruktion ist eine andere.


    Ich habe da wo die Spitze vom Dach ist einen Balken.Heisst das Mittelpfette ?
    In den statischen berechnung ist da aber kein Mittelpfette.
    Er meinte da hätte nicht mal eine hin müssen.

  • Es gibt von den entsprechechen Herstellern Spannelement dafür.
    1) Ob die echten Zug auf dem Band aushalten oder ob die auseinander reissen, weiß ich nicht
    2) Ob die reichen, das Gelabber zu strammem Band zu wandeln, weiß ich nicht.
    3) Ob das stramm gespannte Band im Ernstfall funzt oder die Sparren Domino-Day machen, weil die Widerlage fehlen, weiß ich nicht.
    4) Ob es Schäden gibt, wenns so bleibt, weiß ich nicht.


    Was weiß ich? Weiß ich nicht? :D

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • was denn nun eine mittelpfette ist, sollte auch
    der baulaie wissen.


    und der SV kann darüber noch mehr erzählen.

  • @Baumal


    Bei google habe ich dafür die bezeichnung Mittelpfette oder Firstpfette gefunden.
    Und einmal Ist die Mittelpfette links und rechts beschrieben.


    Ich bin aber soweit zu sagen,das ist die Firstpfette.


    Der SV war wegen den zwei anderen Punkte da.


    Da schonmal das Thema von mir hier erwähnt wurde,mit den Geräusch was meine Frau gehört hat,sie das als brechendes Holz sich angehört hat,und ich nicht gesehen haben.Habe ich ihn mal darum gebeten ob er sich das mal ansehem könnte.


    Und dann hat er das nicht gespannte Windrispenband gesehen.Hat auch ein Foto gemacht.


    Er meinte nur,das es nachgespannt werden soll.
    Er will mal die statischen Berechnungen sehen.
    Laut diese,müssten sie nicht mal eine Firstpfette machen,weil es nicht so angegeben ist.


    Dann hat er über die Berechnungen geschumpfen,das von stadtundland nur standard Ausdruck ist.
    Hier ist jeder Mist drin,obwohl das Gebäude garnicht sowas hat.


    Und das der Statiker wohl ein älterer Herr ist,er benutzt noch eine alte Software.


    Er hat sich jetzt nicht so angehört,als wäre das dramatisch.
    Ich soll es halt nachspannen lassen.


    Bei den SV hört sich das immer so einfach an.


    Ich woll scho sagen,warten sie kurz,ich hol kurz hammer und nägel und hau das ding fest :hammer:
    :sarkasmus:

  • Ich woll scho sagen,warten sie kurz,ich hol kurz hammer und nägel und hau das ding fest

    dann hättst jedenfalls einen fan bekommen :)


    so - kürzer als wiki:
    firstpfette: in der mitte
    jungfirste: aus 1 mach 2, etwa li/re 1m neben dem geom. firstpunkt
    mittelpfetten: zusätzlich zu first oder jungfirsten - etwa in der mitte
    ois kloa?


    allgemein zu den kistenschieberstatiken (pincho-statik kenn ich nicht):
    da drin ist relativ vollständig das meiste runtergenudelt - 5-minuten-terrine in kalt

    Off-Topic:

    in den statiken steht meist sogar einiges zusätzlich drin, ob richtig oder falsch - is wurscht, liest eh keiner.
    riesendefizit: bewehrungspläne. gibts nämlich nicht - nur miniskizzen.
    die alte software ist wenigstens ausgetestet ;)

  • jungfirste:

    Die Bezeichnung habe ich noch nie gehört .



    ---------- 13. Mai 2017, 05:32 ----------


    PinCho, das Windrispenband kann man nicht so einfach nachspannen , Wichtig wäre erstmal die Befestigung und Aussteifung im Fuß und Firstpunkt zu prüfen , wenn das nämlich liederlich ausgeführt ist , dann nützt auch ein Straff gespanntes Band nicht allzu viel . Es gibt von einem Hersteller aus Syke : Simps*n Str*ng T** so Spannelemente , die werden zwischen das Band reingeschraubt , damit kann man das band dann spannen , das macht aber wohl keiner , weil das mit dem Richtigen Spannwerkzeug imho unnötig ist . Das würde Dir auch nur was nützen , wenn sich das lockere Windrispenband nur auf ein Sparrefeld begrenzen würde , sonst müsstest Du ja zwischen jedes Sparrenfeld so was einbauen.
    Was hast Du denn für eine Dachform ? Satteldach , Walmdach ,Zeltdach ? , es gibt nämlich Dachformen wo ein Windrispenband unnötig ist .
    Ich habe da noch was gefunden , halte das aber für Fragwürdig ( Rispenbandspannclip)!


    Eigentlich meine ich sowas, das dürfte auch eine [definition=24,0]CE[/definition] und ETA zulassung haben

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • jetzt behaupte ich schon mal,
    was eine mittelpfette ist, sollte auch
    der baulaie wissen.....


    was ist denn nun ein jungfirst? noch nie gehört, weshalb ist der jung, der first?.... :D

  • wenn ihr schon keine jungfirste kennt - findet ihr denn den kardinalfehler?
    1000 rätselpunkte für erhöhte schwierigkeit wegen abgleich berechnung-ausführung ..
    pemu und gunther dürfen ned :P

  • @mls Die Firstpfette wegen Sprenglager? Auf den Pfetten?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Da is alles drin. Kehlbalken obwohl Pfette. Firstpfette obwohl Kehlbalken. Kehlbalken und kein Widerlager am Fuß. Einfach mal von allem etwas.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • @Kalle


    Das Motto,was net passt,wird passend gemacht.


    Der SV meinte nur,das mehr gemacht wurde,als sollte.


    Als Laie würdest demken,glück gehabt,mehr bek8mmen und nicht mehr gezahlt.


    Einer vom Fach würde sagen,mehr murks

  • wenn ihr schon keine jungfirste kennt - findet ihr denn den kardinalfehler?

    da läuft ein windrispenband quer durch eine angedachte
    dachöffnung daher....? :D
    der zimmerer benotig stützen, um den dachstuhl zu errichten?
    was ist ,who the fuck, ein jungfirst? :D


  • Kann es sein, dass das Windrispenband mal gespannt war und sich dann der Dachstuhl während der weiteren Arbeiten leicht verschoben hat?


    Ich glaube, in der Bude gibt es nichts was richtig gemacht wurde. Am besten abreißen und neu bauen... :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • leicht verschoben, ist gut.....


    gibt`s wenigstens 79 punkte für mich? :D

  • ob das Windrispenband mal gespannt war,weiss ich nicht.
    Wusste nicht mal das es sowas gibt.


    Abreissen ?


    Wer wohl der Untergang vom [definition=33,0]GÜ[/definition].
    Und für uns eher noch ein Problem mehr,das wir beseitigen müssten.
    Hoffen das alles zusammen hält.... :hammer:

  • Kann es sein, dass das Windrispenband mal gespannt war und sich dann der Dachstuhl während der weiteren Arbeiten leicht verschoben hat?

    Wenn das ordnungsgemäß ausgeführt wird ( Kreuzweise / Diagonal in beide Richtungen ) dann verschiebt sich da nicht so einfach was , bzw wird locker !

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Gibt es unterschiedliche Methoden wie ein Windrispenband verlegt sein muss ?


    Google zeigt Bilder wo auf beiden Seiten wie ein X gespannt ist.


    Bei mir sieht das aus wie zick zack verlegt.Muss mal ein Bild morgen noch hochladen

  • Da is alles drin. Kehlbalken obwohl Pfette. Firstpfette obwohl Kehlbalken. Kehlbalken und kein Widerlager am Fuß. Einfach mal von allem etwas.

    erster und letzter satz stimmen auf jeden fall.
    50 punkt bekommt klaus für fehlende sp-pf-anker, den rest bekommt kalle.
    der seitl. anschluss der kehlbalken kann vielleicht richtig sein, entspricht aber nicht der statik.
    kehlbalken obwohl pfette? das ist so gerechnet.
    firstpfette .. die tut nix, die will nur spielen. ist eher eine richtbohle.


    kein widerlager am fuss .. yeaaah, das isses.


    warum steht das dach noch?
    weil statt kehlbalkendach ein fast-pfettendach ausgeführt wurde.
    fast deswegen, weil die sparren am first verknotet sind und am
    fusspunkt horizontalkräfte entstehen.



    wie war denn der bdt?
    hat die dämmung geholfen?
    eine ordentliche luftdichte ebene ist bei dem gewürge nicht machbar.
    die lösung des statikers wäre besser/einfacher/günstiger gewesen.
    dafür brauchts aber die höheren weihen im mikado spielen.

  • @mls


    Das meiste verstehe ich nicht.Da der SV nur das Windrispenband bemengelt hat,hoffe ich das alles passt.


    Ich habe mal eine Skizze vom Rispenband gemacht.


    Linke dachhälfte ist wie ein X verlegt worden und straff.


    Die rechte Dachhälfte wo die Gaube ist,geht das Rispenband nur links und rechts der Gaube entlang von oben nach u,nten.


    Links und rechts des rispenband sind noch je 4 Balken wo das rispenband garnicht vorhanden ist.


    ---------- 14. Mai 2017, 09:30 ----------


    Der Balken an der Spitze hat keine befestigung oder wird irgendwie gestützt.Der wird eher links und rechts von den balken gequetscht.
    Und so glaub gehalten.


    ---------- 14. Mai 2017, 09:32 ----------


    Bei mir also wie 1


    Nicht wie 2


    ---------- 14. Mai 2017, 09:34 ----------


    Und nur rechts von der Gaube ist das Windrispenband lose.
    Das linke ist noch gespannt

  • Pincho - das schlaffe windrispenband ist wahrscheinlich das kleinste problem an deinem dachstuhl. wenn das dach nicht nach statik gebaut wurde, ist ein statischer nachweis der bestandskonstruktion erforderlich, bei dem die standsicherheit bestätigt wird oder beschrieben wird, was alles nachzubessern ist.


    es tut mir leid, das an einem sonntag schreiben zu müssen und das du so viel pech hast mit deinem haus.