Rhododendron umpflanzen

  • Frage an wwi und Kollegen, ist aber diy:
    Wann ist die beste Zeit um Rhododendron umzupflanzen?
    Hintergrund: Ich habe vor drei Jahren einen geschenkt bekommen und auf unserem WE-Grundstueck erstmal eingepflanzt wo er nicht stört.
    Nun soll er an seinen angestammten Platz.
    Kalle : gibts nen Garten-Smiley?

  • du bist etwas spät dran....
    am frühlingsanfang macht man das mit
    den rhodendron, also märz.


    hau rein. er wird es überleben.

  • Ich bin unsicher, weil er schon so viele Knospen hat...

  • dann lass ihn doch noch dieses jahr da sitzen.
    ein jahr geht so schnell vorbei.....


    dann halt wieder im herbst, spätensts im frühjahr 2018 (märz)..

  • war ja meine Frage... Ging halt nur um den Zeitpunkt... Dann soll er da halt noch bleiben.

  • also wenn es eine pflanze gibt , die mit umpflanzen keine probleme hat , dann ist es rhododendron .


    nur fällt die blüte halt etwas spärlich aus .


    oder du wartest bis er ausgeblüht hat und und verpflanzt ihn dann . oder dann doch im september .oder doch jetzt auf die schnelle ....


    wie gesagt , egal ...........

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Habe schon sehr oft Rhodos umgepflanzt, auch mit ganz vielen Knospen. Hat bisher noch keinen interessiert. Alle Knospen sind wundervoll aufgeblüht.


    Musst halt auf die Wasserversorgung achten und den Wurzelballen groß genug abstechen.

  • ich hab einige rhododendrons im herbst komplett runtergeschnitten und dann umgepflanzt, der kommt gut in die Gänge grade, werde jetzt auch noch einen umpflanzen, weil der genau am haus sitzt wo der spritzschutzstreifen für die fassade hin soll, entweder der packts oder nicht, dürfte schon einige jahre aufn puckel haben so an die 20