Betonspritzer auf Alu-Fensterbank - wie entfernen?

  • Servus,


    meine Garage wurde nachträglich ans Haus angebaut, bei Betonieren der Decke sind ein paar Spritzer Beton auf die Alu-Fensterbank vom Haus gespritzt.
    Hätte man liebe rmal ne Folie drauf gemacht - 5min Arbeit. Egal.


    Wie entfernt man das Zeug am besten und wie am besten nicht?


    Ich hab das im Abnahmeprotokoll vermerkt und der Bauunternehmer will versuchen es zu reinigen, und falls es nicht geht auch Abzug von der Rechnung.


    Aber so eine eloxierte Oberfläche ist ja schon empfindlich. Sowohl gegen mechanische Belastung, als auch gegen Säure..


    Gibts da was? Und wenn ja, würde mich auch interessieren, wie das wirkt.. :)

  • nass machen und ganz vorsichtig mit etwas weichem vom untergrund lösen.


    ich mache es meistens mit viel wasser und mit dem finger vorsichtig vom untergrund wegdrücken.


    bei eloxal wird jedoch eine farbliche veränderung bleiben!

  • nass gemacht? oder ist der betonauftrag mehrere millimeter dick?

  • hallo
    gut einweichen und einen nassen lappen mit spüli drauflegen, schlafen gehen und morgen nochmal versuchen die spritzer weg zu drücken.


    gruss aus de palz


    p.s. frage: wirklich eloxiert oder doch einbrennlackiert?

  • mit spüli habe ich es bislang nicht probiert!

  • Beton reagiert mit Aluminium, da Alu nicht alkalibeständig ist.
    Hier wäre es denke ich klug gewesen, den Beton möglichst schnell zu entfernen.


    Alumium führt übrigens zu Treiberscheinungen im Beton, weswegen auch Alumulden für den Transport von Straßenbeton nicht mehr zulässig sind.

  • p.s. frage: wirklich eloxiert oder doch einbrennlackiert?

    puh. Ich bin aufgrund der Optik einfach von eloxiert ausgegangen, aber da kann auch ein Klarlack drauf sein..
    Was ist den üblich?


    Schnell entfernen klar - ist halt jetzt erst aufgefallen, paar Monate später. Bedeutet aber auch, dass die nicht sehr stören, falls sie wirklich nicht mehr weg gehen.

  • stell einmal ein foto ein.


    lack bringt nix auf eloxal, hält auch nicht, wenn dann zeitlich unbestimmt befristet.

  • Zur Not stellst Du nen Blumentopp drauf - die Frau freut sich.


    Aber wenn das ewig nicht aufgefallen ist, sollte sich eine einfache Lösung finden lassen. Ärgerlich ist es aber schon.

  • halloauf eloxal gibts dann neue schmutzränder.


    Dann muss ich fragen, ob dieser Baustoff für diesen Verwendungszweck geeignet ist ... :P

  • eloxierte fensterbänke sind meistens nur zum anschauen geeignet und lassen nur leichtes wischen zu.

  • eloxierte fensterbänke sind meistens nur zum anschauen geeignet und lassen nur leichtes wischen zu.


    Dann sind sie doch eher dazu geeignet, dass man sie sich im Wohnzimmer im Rahmen an die Wand hängt ... :D

  • Dann muss ich fragen, ob dieser Baustoff für diesen Verwendungszweck geeignet ist ...

    hallo
    und ich frage mich wer aussen blumentöpfe ( natürlich mit blumen drinn ) so einfach auf die fensterbank stellt, ausser er ist betonologe und füllt den topf mit beton gegen das wegfliegen. :):bier:


    gruss aus de palz

  • alter maler und lackierer tip:


    nimm oliven- sonnenblumenöl, rapsöl.... was weissich öl....


    lass es es 24 stunden einwirken, abgedeckt mit mit einem lappen,
    bei bedarf nachnässen mit dem öl.


    sollte es sich nicht lösen. shit happens, dann ist das halt so.

  • und ich frage mich wer aussen blumentöpfe ( natürlich mit blumen drinn ) so einfach auf die fensterbank stellt, ausser er ist betonologe und füllt den topf mit beton gegen das wegfliegen. :):bier:

    Hier ich z.B.
    2 Blumentöpfe vor den Küchenfenstern gen Norden, ist in 3 Jahren noch keiner runtergeflogen. Und wenn's doch mal passiert wäre der Schaden überschaubar.

  • mineralölprodukte können eloxal auch angreifen und optisch verändern. ich würde es nicht versuchen!


    dann lieber olivenöl!

  • dann müsste WD40 ideal sein, hat hervoragende Kriecheigenschaften.

    .... keine ahnung, echt nicht.


    hast du kein olivenöl oder ähnliches zuhause? :D

  • Seh' ich auch so, nimm 'nen Speiseöl oder notfalls Butter.
    Wobei ich das nur so kenne, dass 'Fett Fett löst', zB Harzflecken auf Autolack -> Öl drauf, 'Ölziehen' vorm Zähneputzen usw.
    Bei Beton? Keine Ahnung - probiers halt mal.
    Zum Testen würde ich spaßenshalber mal einen Teil der Kleckse mit Öl behandeln, den anderen mit Wasser (mit wenig Fit drin)
    und nach 48h (ab & an aufgefrischt) schauen, was besser wirkt/löst.


    Edit: wenn denn, dann eher Ballistol statt WD40, aber Speiseöl hätte erstmal Vorzug

    ---
    It's not the hammer, it is the way you hit.

  • soll ich ein neues fass aufmachen? :D


    in der nahaufnahme ist die fensterbank doch schon
    so verhunzt, hat die akne gehabt?

  • Noch eine Idee gerade, wobei ich mich da nicht so auskenne:


    Es gibt ja Alufelgen und auch Felgenreiniger.
    Jetzt weiss ich aber nicht, ob Alufelgen eloxiert sind ...
    Und in der Regel kommen Alufelgenverschmutzungen weniger von Beton, sondern von anderen Stoffen.
    Aber - ggf. auch diese Option mal an (unauffälliger Stelle) testen - wobei, da wären wir wieder im Mineralölbereich ... ergo - no risk no fun.


    Ich hab hier eine große eloxierte Aluplatte (1.20x1.20m) rumliegen, das sollte mal eine Tischplatte werden, da könnte ich das mal ausprobieren.
    WD40 hab ich, Bremsenreiniger auch, nur Felgenreiniger hab ich nicht.

    ---
    It's not the hammer, it is the way you hit.


  • bremsenreiniger?


    da ist doch schon alles kaputt, oder trüben mich meine augen?