Anpressdruck Fenster Flügellager

  • Hallo zusammen,
    ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Marc und ich bin 31 Jahre jung und arbeite in einem Büro als technischer Berater in einer Kranfirma. Wir haben ein neues Haus gebaut und uns ist aufgefallen, dass im Schlafzimmer immer die Rollläden von innen feucht sind, auch wenn es gar nicht geregnet hat. Jetzt stand ich letztens am Fenster und habe dort einen leicht Kühlen Zug an der Fensterecke gespürt. Auf den Bildern habe ich das mal rot markiert. Ich habe bis jetzt noch nicht rausgefunden wie ich den Anpressdruck an der unteren Ecke verstellen kann. Kann mir evtl. jemand von euch helfen.


    Sollte ich etwas vergessen haben das wichtig ist für die Hilfestellung, bitte ich euch mich zu fragen


    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß Marc

  • Zuerst mal die Dichtungen überprüfen. Wenn die nicht funktionieren dann bringt die ganze Einstellerei nichts.


    Dann könntest Du gleich noch schauen, was für Beschläge verbaut sind, und auf der Herstellerseite die Wartungsanleitung laden. Dort müsste das beschrieben sein. Ansonsten mal Fenster öffnen und im Falz schauen. Es kann sein, dass man da nicht so einfach ran kommt, dann brauchst Du jemanden der Dir hilft, sonst liegt der Flügel auf dem Boden. Alternativ einen Fensterbauer holen, bevorzugt denjenigen der die Fenster eingebaut hat, der müsste wissen wie´s geht.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Hallo R.B., auf der Herstellerseite war ich schon, anscheinend gibt es die Fenster mit 2 verschiedenen Beschlägen, einmal mit Flügellager Anpressdruck Einstellung und ohne, wir haben wohl die günstigere Variante bekommen :-(
    Die Firma die die Fenster eingebaut hat, ist nicht mehr erreichbar. Ich habe schon alles Mögliche versucht einzustellen, aber keine Besserung bewirkt. In der Falz werde ich nochmal nachschauen. Fensterbauer habe ich schon mal angefragt, aber 100 - 150 € Anfahrt war mir dann doch zu teuer. Falls ich nichts finde, werde ich noch mal ein paar Tischler anfragen, die müssten sowas doch auch können oder?
    An eins habe ich noch gedacht, wir haben in der Bauphase und auch danach beim Lüften an diesem Fenster immer einen Holzkeil als Stopper zwischen Rahmen und Flügel gehabt, kann sich dadurch der Flügel verzogen haben?

  • Es kann viele Gründe geben warum sich ein Flügel verzogen hat.
    Aber wie schon gesagt, zuerst nach den Dichtungen schauen, denn selbst wenn man das Ecklager einstellen könnte, da hast Du nur einige Zehntel mm Spiel.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Soweit ich das mit meinem Laienwissen beurteilen kann, sind die Dichtungen ok, wenn das Fenster geschlossen ist, liegt die Dichtung rings Herum stramm an, an der unteren Ecke jedoch, kann ich mit den Fingerspitzen das Dichtgummi drücken, da ist definitiv ein Spalt zu fühlen. Wie schlimm wäre es denn, wenn der Flügel verzogen wäre? Es geht warme Luft nach draußen und bildet Kondensat an den Rollläden, das ist nicht schön, aber auch nicht tragisch denke ich. gibt es noch andere Dinge die dadurch entstehen könnten (Schimmel ect.)?

  • Ja, da hast du recht :-) so habe ich das noch gar nicht gesehen :S


    Aber Schimmel sollte dadurch nicht entstehen können oder?

  • Man könnte nun den Fall konstruieren, dass durch die lokale Abkühlung dort leichter warme/feuchte Raumluft kondensieren kann. Schimmel braucht aber noch Nährboden.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Guten Morgen R.B.,
    dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem Tischler/Fensterbauer machen der wegen einer Überprüfung zu mir kommt und nicht gleich ein Vermögen haben möchte. Wenn es neue Erkenntnisse gibt, melde ich mich.


    Danke für deine Unterstützung.
    Gruß Marc

  • mach einmal ein foto vom geöffneten fenster mit den dichtungen in der ecke und stell das hier ein.

  • Wir hatten auch einige undichte Fenster. Die Fensterfirma kam auf Anruf und die Fenster wurden neu verklotzt. Seitdem sind sie dicht - einzig bei sehr kalten Temperaturen kommt es durch den Dampfdruck zu Tauwasserausfall innen im Rahmen.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Schau mal dort wo das Ecklager am Flügel befestigt ist, ob sich da eine Einstellmöglichkeit findet.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Hab ich schon alles abgesucht und leider nix gefunden, da sind zwar 2 Öffnungen, aber da ist keine Schraube drin. Ich habe keine Ahnung wozu die wohl sein sollen. ich habe mal die Pilzköpfe und die Verriegelungen etwas straffer gemacht und das Gefühl das jetzt mehr druck anliegt. Mal sehen was morgen früh die Rollläden sagen. Allerdings lange nicht so fest dran wie der Rest.

  • Es geht warme Luft nach draußen und bildet Kondensat an den Rollläden, das ist nicht schön, aber auch nicht tragisch denke ich.

    Halb Off-Topic:
    Ist der Umkehrschluss eigentlich auch richtig: Wenn man Kondensat an den Rollläden hat, sind die Fenster undicht?
    Ich habe in kalten Nächten regelmäßig Kondensat an den Rollläden, aber von undichten Fenstern habe ich noch nichts bemerkt, allerdings auch noch nicht näher untersucht.

  • Das ist eigentlich eine gute Frage! Ich habe das für mich einfach so angenommen, da ich nicht wüsste woher das Kondensat sonst kommen sollte. Auf das nicht richtig anliegende Fenster bin ich ja nur dadurch gekommen.

  • Zwischen Fensterscheibe und Rolladen könnte ich mir eine Art Luftwalze vorstellen. Luft erwärmt sich an der wärmeren Fensterscheibe und kühlt am kalten Rolladen wieder ab. Bleibt die Frage, woher die Feuchtigkeit kommt. Aber bei sowieso gesättigter Luftfeuchte reicht vermutlich die Abkühlung des Rolladens während der Nacht.

  • die dichtungen sind alle total verdreckt.


    die dichtung bild 0580, rechtes eck unten, ist hinüber, die muss getauscht werden.


    erst dichtung erneuern, dann alle reinigen, dann einstellen durch den fachmann oder durch die fachfrau.

  • Hallo R....,
    nach dem Winter wurden die Fenster/Fensterrahmen noch nicht wieder gereinigt und durch die Fliegengitter sammelt sich da alles mögliche. Aber das reinigen ist das kleinste Problem :-). Ich habe mir die anderen Fenster angeschaut, da sehen die Dichtungen an den Ecken sehr ähnlich aus. Sollte ich dann alle Dichtungen austauschen? Wie kann sowas so schnell kaputt gehen?

  • wahrscheinlich sind die dichtungen von anfang an so.

  • Kann ich solche Dichtungen bedenkenlos im Baumarkt kaufen oder lieber im Fachhandel? Ich möchte das ja nicht unbedingt jedes Jahr neu machen.

  • das solltest du dem fachmann oder fachfrau überlassen.


    dichtungen müssen exakt zugeschnitten werden, am besten mit vorkonfektionierten eckprofilen versehen und dichter stoßausbildung fügen. ob du das selbst hinbekommst, weisst nur du am besten.

  • Das lasse ich wohl lieber den Fachmann machen, wenn ich mir das angeschaut habe, kann ich immer noch entscheiden ob ich das das nächste mal alleine kann. Wahrscheinlich fängt das Unheil aber schon beim Fehlenden Werkzeug an, dass man dafür braucht.

  • An eins habe ich noch gedacht, wir haben in der Bauphase und auch danach beim Lüften an diesem Fenster immer einen Holzkeil als Stopper zwischen Rahmen und Flügel gehabt, kann sich dadurch der Flügel verzogen haben?

    hallo
    da hat sich nicht der flügel verzogen sondern das ecklager hat sich verabschiedet oder die befestigungsschrauben sind abgerissen.
    öffne mal das fenster halber und heb es an oder versuch es in der fensterebene zu bewegen, wenn sichs extrem bewegt haste die ursache.
    wind und hebelkräfte sind der tod von ecklagern.


    gruss aus de palz