Frage an die Mathematiker

  • vielleicht könnt Ihr helfen...
    ich finde keine Formel für folgendes Problem:


    ein Werkstück hat eine Bogenlänge von 229 cm im Radius von 105 cm
    wie lange muss das Werkstück sein um diese [definition=21,0]BL[/definition] zu erreichen?
    zum besseren Verständniss eine kleine Skizze


    vielen Dank im voraus

  • ich verstehe die frage schon nicht, am frühen morgen..... :D


    die länge des werkstücks ergibt sich doch aus dem halb- kreisradius + dicke des halbkreises,
    also außenradius?


    U = pi * d = 2 * pi * r
    r = U/(2 * pi)
    A = pi * r² = pi * (d/2)² = pi * d²/4
    r = Wurzel(A/pi)
    A: Fläche des Kreises
    U: Kreisumfang
    r: Radius des Kreises
    d: Durchmesser des Kreises, d = 2 * r


    oder so ähnlich..... :D

  • wenn ich gedanklich den flächeninhalt (vom aussenradius) des kreises berechne ,
    den durch 2 teile, weil es ein halbkreis ist, müsste ich doch auf die länge des
    werkstückes kommen, oder verrechne ich mich da? :D

  • vielleicht sollte ich mal kaffee trinken,
    aber für mich schaut das aus wie ein halbkreis.
    nicht wie ein kreissegment.

  • Wie genau muss das Ergebnis sein?
    Je nach Querschnitt und Material des Werkstücks darf man nicht einfach mit dem mittleren Radius rechnen. Ein Rohr mit 10cm Durchmesser verhält sich bei diesen Radien anders als eine Gipskartonplatte mit 10mm.


    Oder geht es eher um eine theoretische Betrachtung?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Wie genau muss das Ergebnis sein?

    es geht darum, ob eine Platte von 2,40 m reicht


    ---------- 10. März 2017, 08:25 ----------


    lasst euch Zeit, bin die nächsten 3 Stunden unterwegs :D


  • lasst euch Zeit, bin die nächsten 3 Stunden unterwegs :D

    ....witzbold. :D
    ich bekomme fast schon kopfschmerzen...


    nimm den von mir verlinkten rechner.

  • Wie genau muss das Ergebnis sein?

    Die vorgegebenen Maße als Außen- bzw. Oberkanten des Bogens angenommen, stimmt Zellstoffs Ergebnis. Der von Baumal verlinkte Rechner kommt auf das gleiche Ergebnis.


    Ich habe händisch nachgerechnet und komme auf das Gleiche.


    Für Roland stelle ich mal den Rechenweg ein, damit er sich die Formeln für spätere Berechnungen unterwegs auf einen Zettel schreiben kann:


    gegeben: r = 105 cm, b = 229 cm


    b = Pi*r*alpha°/180°


    umgestellt nach alpha:
    alpha = b*180°/Pi*r = 229*180/(Pi*105) = 124,9594°


    Sehnenlänge s = 2*r*sin(alpha/2) = 2*105*sin 62,4797° = 186,24 cm (auf 10tel mm genau sollte für Trockenbau ausreichen :D )

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • es geht darum, ob eine Platte von 2,40 m reicht

    Willst Du uns veräppeln? Du hast doch die Bogenlänge von 229 cm vorgegeben! Dafür sollten 2,40 m reichen, hochkant in die Öffnung erst recht!


    ---------- 10. März 2017, 08:39 ----------


    endlich mal, ein bauingenieur am start....

    Wir sind zwar auch dumm, wissen aber wenigstens, wo es steht!

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • die frage hat er nicht gestellt und ist auch nicht in der skizze ablesbar.

    fand ich auch nicht....


    für mich war die aufgabe anfangs, eigentlich "relativ schnell" lösbar....

  • nicht in der skizze ablesbar

    Aus der Skizze ist viel nicht ablesbar. Wenn er eine Platte quer ohne Abstand in einen 229 cm langen Bogen kleben will, muss die Platte max. 229 cm + 2* Plattendicke sein. Mit Abstand für Kleber kürzer. Oder max. 229 cm + Spachtel für die x-el. Für Hochkant braucht er die Sehnenlänge.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Möchtest Du diesen Bogen aus einem Werkstück ausschneiden oder ein Werkstück in diesen Bogen biegen?

    Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.

  • ein Werkstück in diesen Bogen biegen?

    wer soll das ausrechnen.?
    wir....? :D


    ausrechen könnte man das schon, händisch
    aber auch nur irgendwie, aber wer tut sich das an....? :D


    du hast doch einen kollegen der biegt und formt
    trockenbauelemete. ein anruf reicht.-

  • Werkstück in diesen Bogen biegen?

    genauso ist es, aber vielen Dank für euere Antworten, ich habe das vermutet war mir aber nicht sicher
    da es sich um sehr teueres Material handelt wollte ich sicher gehen