Terrassenplatten Dachterrasse und Gefälle

  • Hallo zusammen,


    wir haben eine Dachterrasse. Die Unterbodenkonstruktion hat ein Gefälle von ca. 2-2,5 Grad. Darauf sollen auf Stelzlagern Terrassenplatten verlegt werden.


    Muss man bei der Nutzschicht, also den Terrassenplatten auch ein Gefälle berücksichtigen oder ist das egal?


    Danke!

  • Dezentes Gefälle wäre ratsam, damit das Wasser auf den Platten nicht stehen bleibt.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Macht schon Sinn, Wasser am, im Mauerwerk wär blöd!!

  • Würde ich vom Plattenformat abhängig machen! Aber unter 1 Prozent würde ich selbst nicht bauen. Mit einem Kollegen streite ich mich grad, der Anwalt meines AG, weil ich bei der BQÜ immer gefällelose Terrassenbeläge bemängele, vor allem solche aus Holz.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich würde es vorwiegend von der Nutzung abhängig machen. Bei einer Fläche, die auch nass begangen werden muss, ist das Ablaufen des Wassers auf den einzelnen Platten viel wichtiger als auf einer Dachterrasse, die nur bei trockener Witterung benutzt wird.
    Das Plattenformat spielt dabei natürlich auch rein, aber bei 40 x 40 und einer gebrochenen Oberfläche bleiben auch bei waagerechter Verlegung keine Pfützen stehen. Da ziehe ich einen geraden Tisch vor.
    Wenn ich da an manche Lokale auf dem Frankfurter Römerberg denke, wo die Gerippten nur halbvoll geschenkt werden können, weil sie sonst überlaufen. :bier:




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • aber bei 40 x 40 und einer gebrochenen Oberfläche bleiben auch bei waagerechter Verlegung keine Pfützen stehen

    nur weiss das wasser nicht immer , was es darf und was nicht :eek:


    und wenn 1,5% beim getränkegefäss ein problem zu sein scheint , ist davon abzusehen , den kaffee in der untertasse zu servieren :yeah:


    ich würde immer in richtung >1% denken wollen

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • bei 1% bleibt das wasser stehen wie bei 0%.


    je nach rauigkeit der oberfläche fliesst niederschlagswasser bei deutlich mehr als 2% gefälle ab.

  • bei 1% bleibt das wasser stehen wie bei 0%....

    Genauso ist es. Und da wir von aufgestelzten Platten reden, bei denen das Wasser immer nur max. 20 cm braucht, um nach unten abzufließen, halte ich die Gefällediskussion für überbewertet.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Verschmutzt eine Fläche ohne Gefälle identisch, wie eine im Gefälle?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • reinigungseffekte bei glatten oberflächen bei 7° am besten. bei rauer oberfläche ist das wurscht.

  • Ich denke da eher so an. Nordausrichtung, viel Botanik, ständig feucht = Schmiersuppe. Es ist lediglich der subjektive Eindruck aber eine in Gefälle gelegte Terrasse muss nicht zwingend dazu führen. Bei ebener Verlegung und der bedingten Maßtoleranz aus Naturprodukten/ Fertigzeugs, habe ich den Eindruck da verbleibt am Ende mehr Wasser.


    Trocken wird es auch nicht mit dezentem Gefälle. Das steht wohl außer Frage.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Habt Ihr evtl auch mal an Wind und Sonne gedacht zum abtrocknen ?
    Wenn man nicht mal den Besen zur Hand nimmt, wird auch Laub und Schmutz nicht immer vom Wind oder Regen davongetragen.

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein