Veredelung von Sichtbetonwand

  • Hallo,


    wir planen im Moment Teile der Wände des Untergeschosses als Sichtbetonwände. Ausgeschriebn waren Betonwände in Sichtbetonqualität.
    Das Ergebnis sieht jetzt nach einiger Trockungszeit recht gut aus. Im Gästezimmer wird die Wand wohl so bleiben wie sie jetzt ist.


    Hier dreht es sich jetzt um die Wand im geplanten Treppenhaus. Meine Frau ist im Moment nicht begeistert. Wir planen eine Rohstahltreppe mit Eichenstufen und ihr ist das
    zuviel "roh" und der Beton ist sowieso zu hell.... naja :haue: . Warten jetzt auch erstmal bis der Rohbau fertig ist um Lichteinfall und Farbe beurteilen zu können.


    Unser Rohbauer erwähnte aber mal das man Beton noch ölen oder lasieren könnte und ihn so etwas aufpeppen könnte. Leider finde ich dazu im Internet nicht besonders viel.
    Hat hier jemand vielleicht Ideen oder Tipps dazu?


    Treppe beginnt rechts an der erhöhten Stelle und läuft nach links runter.

  • hast du sichtbaren beton oder sichtbeton in einer klassifizierung nach dbv-merkblatt?
    wenn ja oder ja und wenn du zufrieden bist: lass es. sichtbeton veredeln geht nicht.
    der is scho edel :D

  • wenn du am sichtbeton hand anlegst, kommt am ende schlimmers raus, als vorher war.


    wenn du richtig guten sichbeton hast, dann wäre die fotografierte wand jetzt eingepackt und geschützt!


    du hast wahrscheinlich eine normale stahlbetonwand mit geordneter schalung und glechmäßig verteilten spannlöchern erhalten. mehr sehe ich auf dem foto nicht.


    lass die awnd einpacken, bevor die zementtrieler der decke darauf runter laufen - dann ist er hin und weg - der sichtbeton.

  • Bestellt haben wir:
    Stahlbetonwände C 25/30, XC 4, XF1; WU 0-16, d= 25 cm
    Stahlbetonwände (KG-Außenwnd) in C 25/30, XC 4, XF1,
    WU, 0-16 mm, als „Weisse Wanne“ herstellen, Oberfläche
    innen in Sichtbeton. Bewehrung in gesonderter Position.


    Das es besser geht ist mir klar. Schlechter geht allerdings auch...
    Prinzipiell gefällt es uns ja schon.. vorallem das er nicht so ganz glatt is (kleinere Einschlüsse haben wir)


    Wollte mich nur mal schlau machen ob es da was gibt um der Frau eine Alternative zu eröffnen...
    Verputzten würde ich die Wand im Treppenhaus ungern...
    aber wenn ihr meint das macht das ganze nur schlimmer... Dann entweder so oder verputzen.


    Über die Wand auf dem Bild kommt übrigens keine Decke, da ist das Treppenloch.
    Bei der anderen erwähne ich das Einpacken. Danke für den Tipp!


    Bringt schleifen was?

  • Lass es erst mal, bzw. schütze das Teil. Da verändert sich noch sooo viel. Mir persönluch gefällt Deine geschilderte Kombi sehr!

    Off-Topic:

    Es wird sich noch so viel verändern.So richtig kann man die Wirkung jetzt ohnehin noch nicht beurteilen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ein Feld-Wald-Wiesen-C25/30 ist für hochwertige Sichtbetonflächen aufgrund des geringen Mehlkorngehaltes eher ungeeignet. Ein C30/37 mit entsprechender Betonzusammensetzung wäre hier das Mittel der Wahl gewesen, dazu abgestimmt die Schalhaut und das Trennmittel.
    Das Kind ist hier bereits bei der Planung in den (Sichtbeton-)Brunnen gefallen.


    Verabschiedet Euch von der Sichtbetonoptik, hier muss gestrichen bzw. lasiert werden.

  • Geplant war es ja nicht so wirklich... es kam nur auf weil uns die Wände nach dem ausschalen gut gefallen haben...


    Wie kann ich mir das dann vorstellen. Wird der Beton ohne vorbehandlung gestrichen/lasiert?
    Sieht das gut aus? Hält das?

  • ob es gut aussieht, ist eine frage des geschmacks. am besten referenz- oder musterflächen anschauen. lasur hält, der beton dunkelt wahrscheinlich etwas.

    Einmal editiert, zuletzt von Gast1234 ()

  • Bestellt haben wir:
    Stahlbetonwände C 25/30, XC 4, XF1; WU 0-16, d= 25 cm
    Stahlbetonwände (KG-Außenwnd) in C 25/30, XC 4, XF1,
    WU, 0-16 mm, als „Weisse Wanne“ herstellen, Oberfläche
    innen in Sichtbeton. Bewehrung in gesonderter Position. ...


    Geplant war es ja nicht so wirklich... es kam nur auf weil uns die Wände nach dem ausschalen gut gefallen haben...


    Entspricht das [definition=41,0]LV[/definition] nicht der Planung? ...

  • Erst mal ist ja noch nichts in dem Sinne kaputt. Ihr wolltet zuerst was anderes und habt dann festgestellt, dass Euch die Wände im Treppenhaus in dieser Optik gefallen würden. D.h. Sichtbeton war ohnehin zunächst nicht geplant, sondern:" hey schaut cool aus, warum lassen wir es nicht einfach so?
    Euch rennt ja so schnell nichts davon: lasst mal weitere Bautätigkeiten stattfinden und dann könnt ihr immer noch entscheiden, ob ihr es so lassen wollt oder nicht.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Naja, wir dachten uns vor Baubeginn... hey in den beiden Zimmern würde Sichtbeton doch cool aussehen. Unser Architekt hatte das dann schon so ausgeschrieben um evtl. die Kellerräume([definition=34,0]HWR[/definition], Lager, Technik) nicht verputzen zu müssen. (Links und rechts vom Treppenhaus).


    Wir haben dann abgemacht das die Maurer in den Bereichen etwas gründlicher arbeiten. Besser Verdichten, saubere Schalung,... aber kein großer Mehraufwand.
    Abgemacht war immer: Wenn es uns gefällt bleibts so, wenn nicht dann wird es verputzt.
    Wir sind mit der Arbeit auch zufrieden und uns gefallen die Wände, das Problem ist jetzt mehr ein Geschmackstypisches zwischen meiner Frau und mir :keule: ...


    Genau, kaputt ist noch nichts, wir warten mit der Entscheidung mindestens noch bis die Fenster drin sind... Das mit der Lasur habe ich aber im Hinterkopf. Ihr ist es nämlich einfach nur zu hellgrau. Mit einer dunklen Lasur könnte man da ja evtl was machen....

  • Schon, aber wenn die Decken drauf sind, ist es schöner mit helleren Wänden, könnte ich mir vorstellen.


    Ich hätte mal eine Frage an die Betonexperten hier: Wie verhält es sich bei Sichtbeton mit fettigen Kinderpatschepfötchen und ähnlichem? Wenn ich so unsere Wände anschaue, so nach drei Jahren kann man da gut die nächste Maleraktion starten...

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Lasuren, die einen durchgehenden Film bilden, eventuell ja, die anderen eher nein.
    Ich empfehle, sich entsprechende Muster anlegen zu lassen und diese auf Aussehen und Reinigungsfähigkeit etc. hin für die entgültige Verwendung abzuwägen.


    Aber generell für den ganzen Vorgang und den geplanten Rettungsversuch gilt: Mit einem toten Pferd wird man nicht Galopper des Jahres.

    Einmal editiert, zuletzt von JamesTKirk ()

  • Was heißt Rettungsversuch?... Ich würde es so lassen... Unsere Architekten auch, Bauleiter und Maurer ebenso... Nur meine Frau springt nicht mit aufs Boot :whistling: .... Noch..
    Möchte hier nur mal alternative Möglichkeiten zum verputzen in Erfahrung bringen.


    Wenn lasieren, wer wäre hier zuständig? Maler?


    Hat ölen einen positiven Effekt?


    Bringt schleifen was für die Optik? Vorallem stören sie die Fugen an dem oben aufgesetzten Stück.

  • Möchte hier nur mal alternative Möglichkeiten zum verputzen in Erfahrung bringen.

    spachteln, schleifen und malern ;)


    Die so behandelten Betonwände im Hobby-Keller sind die schönsten und glattesten im ganzen Haus....Kosten dabei sehr überschaubar

  • spachteln, schleifen und malern

    Was bleibt da von der Betonoptik übrig?


    Ist halt eine schöne glatte wand. O.K.


    Aber spachteln und schleifen.....dann war's das mit dem Sichtbeton.


    Sichtbeton lebt doch davon, dass man den Beton so sieht wie er ist.


    Mag man dies nicht -was ja per se i.O. ist- so sollte man dann eben auf Sichtbeton verzichten.

  • Ich meine auch, dass Ihr die Wand am besten belasst, wie sie ist.

  • Was bleibt da von der Betonoptik übrig?

    nichts, das ist schon klar...
    Ich hab aber nur auf die Frage geantwortet, was eine Alternative zu verputzen ist...


    @ Premiumbreze: Foto hab ich grad keins zur Hand....aber es ist einfach eine Babypopoglatte, weiße Wand...

  • Wir haben erst letztes Jahr ein ziemlich großes Einfamilienhaus mit transparenter Lasur gemacht.


    Das war ein Freak. Der hat sogar seinen Estrich nur eingelassen.


    An der Betonoptik hat sich außer etwas nachdunkeln nichts geändert.
    Nur bei seitlichem Lichteinfall hat die Sache einen samtigen Seidenglanz.


    Also nix mit: " Mittelchen machen schlechter".


    Und KinderundErwachsenenpatschepfötchen machen auch nix. :thumbup:

    Gruß Werner :)

  • @sarkas
    Ich mag halt diese unnatürlich speckig glänzenden Betonflächen nicht, auch wenn es nur seitlicher Lichteinfall ist.


    Bis dato habe ich nur eine gute gemachte "Sichtbetonkorrektur" gesehen - eine Wand im Eingangsfoyer beim DFB in Frankfurt/Main.


    Ansonsten bin ich eher für "spotrepairing" durch Firmen, die sich auf die Aufwertung solcher Flächen spezialisiert haben. Die können das wirklich richtig gut und schwingen nicht großflächig die Farb- oder Lasurkeule. Und wenn, dann sieht man es nicht. Es sind aber nur eine handvoll Firmen in Deutschland. Und die machen das auch noch zu einem durchaus vernünftigen Preis.

  • Wir müssen uns nicht groß über mögen oder nicht mögen unterhalten. Das ist selbstverständlich Geschmacksache!


    Samtiger Seidenglanz ist übrigens nicht speckig glänzend - aber dito. Der Kunde wollte es so.


    Es ist nicht wirklich eine große Kunst ein speziell hierfür geeignetes Material aufzubringen.


    Egal ob speckig glänzend, Seidenmatt oder (eigentlich unsichtbar) tuchmatt.

    Gruß Werner :)

  • ... Es ist nicht wirklich eine große Kunst ein speziell hierfür geeignetes Material aufzubringen. ...

    Den Pinsel schwingen ist wahrlich nicht schwer, eine kleinflächige Reparatur von Schadstellen, die man hinterher nicht erkennen kann, hingegen schon.


    Es gibt wirklich Künstler, die machen aus einem völlig in die Hose gegangenen Sichtbetonbauteil ein Bauteil der Sichtbetonklasse SB4. Das IST eine Kunst und ich schreibe auch hier bewusst KÜNSTLER.