Vertikal Schiebefenster in Wand einlassen.

  • Hallo erst mal,
    ich bin neu hier und suche euren Rat.


    Hier meine kleine Beschreibung ich hoffe das ich sie verständlich überbringen kann.
    Ich befasse mich nun schon denn ganzen Winter mit meiner neuen Terrasse, die Überdachung ist schon soweit fertig nun will ich an den Seiten ran.
    Meine Vorstellung ist das die Seiten ca. 90cm- 100cm Brüstungshöhe haben und eine Breite von 400cm die in 3 oder 4 Segmente aufgeteilt werden soll. Nun kam mir der Gedanke das ich mit Vertikal Schiebefenster die man in der unteren Wand einlassen könnte ein zubauen.
    Ich sehe darin den vorteil das die Fensterflügel dann nicht im Raum stehen, es mussten keine Fensterelemente mit Wärmedämmung sein, da die Terrasse nicht als Wintergarten dienen soll.
    Ich habe schon das Internet durchforstet aber nichts passendes gefunden, da nur doppel Fenster gibt wo man das untere über den oberen Fenster schieben kann.


    Ich hoffe das ich es einigermaßen gut beschrieben habe was ich mir vorstelle, bei fragen stehe ich gern zu Verfügung und für gute Ideen bin ich dankbar z.B. wo bekommt man solche Beschläge und hat schon einer Erfahrung damit gemacht freue mich über jeden Ratschlag.


    Gruß
    Manni

  • Hallo, genau weil es ein absolutes Nischenprodukt ist und die Fensterbauer es sich fürstlich bezahlen lassen.
    Deshalb wende ich mich an euch ob einer eine Idee hat wie man sowas bewerkstelligen kann.


    Gruß

  • ich kenne für solche zwecke ein System welches wir in mfh bereits an den balkonanlagen verbaut haben - allerdings als Horizontalverschiebung mit der Möglichkeit diese frei in dieser ebene zu verschieben und am Endpunkt abzuklappen - alles mit feststehender Brüstung.


    ich schick dir mal ne pn mit dem Hersteller...

  • ich kenne für solche zwecke ein System welches wir in mfh bereits an den balkonanlagen verbaut haben - allerdings als Horizontalverschiebung mit der Möglichkeit diese frei in dieser ebene zu verschieben und am Endpunkt abzuklappen - alles mit feststehender Brüstung.


    ich schick dir mal ne pn mit dem Hersteller...

    Hey das wäre super nett, vielleicht kann ich damit was anfangen. Danke schon mal in voraus.

  • Und wenn du Elemente nimmst die du ziehharmonikaartig zur Seite schieben kannst?
    Dann sind die auch nicht im Weg, du hast keine Stege, die die Sicht behindern usw.


    Billig wird das aber auch nicht, nur wohl günstiger als die dir vorschwebende Lösung.
    Ich hab da letztens was im Katalog von Inter"[definition=25,0]DIN[/definition]" gesehen.
    Sind nicht die günstigsten, machen aber schöne Sachen.


    Grüße Thomas

  • Hallo, dass habe ich mir auch schon überlegt, die idee ist auch ok, nur hat man dann ein o. zwei Element/e die fest stehen, dann wäre die ganze Front nicht frei.


    Gruß

  • vertikal verschiebbare fenster, das hatten meine großeltern in ihrem in den 30igern gebautem haus im wintergarten.


    ich denke mal ein talentierter schreiner bekommt das 80 jahre später auch noch hin.
    als fertigprodukt gibts heute so was nicht mehr kostengünstig, daher wurden die an meinem großelternhaus auch nach einer sanierung nicht wieder so gemacht.
    doe luftdichtigkeit die bei neubaufenstern oftmals als maßstab neben der dämmung dient kannst du da natürlich vergessen. das dürfte aber bei einer unbeheizten terrasse auch kein kriterium sein.
    telefoniere mal schreiner durch, vielleicht traut sich einer!
    google mal nach englische fenster!

    Alles ist möglich - auch das Gegenteil. (Thomas Mayer)

  • einfache faltfenster sund jetzt kein hexenwerk ,ähnlich den wintergartenfalttüren .


    Die nach unten versenkbaren fenster haben ein entwässerungsproblem schon im denkansatz eingebaut .


    Was ist mit ausstellfenstern ,wie bei wohnwagen ?

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Das mit der Entwässerung hängt auch vom Vorbau ab.
    Wenn direkt hinter der Wand mit den Fenstern eine Kante ist könnte man da ggf. eine Entwässerung schaffen.
    Aber das muss man sich einfach mal in der Praxis anschauen und muss auf Basis dessen entscheiden was man hat.


    Grüße

  • Da du ja keine Anforderungen an den Wärmeschutz hast tut es hier auch ein günstigeres Faltsystem so wie z.B. P..... von F......

    Einmal editiert, zuletzt von R.B. () aus folgendem Grund: Namen entfernt

  • etwas lesestoff zum thema:


    601013.pdf


    in der klassischen moderne gibt es einige architekten - Mies van der Rohe, Mendelsohn - die diese art der fenster in ihren villen eingeplant und gebaut hatten. niederschlags- und winddicht waren sie nicht. da die elemente meist raumhoch waren, musste im keller dafür der parkplatz vorgesehen werden.

  • Ja eben. Man lernt nie aus und muss ständig am Ball bleiben. Also nicht meckern, sondern lernen. :P


    Ich frage dich am Montag dann ab. :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...