Die Tiefbau-Lemminge sind unterwegs ...

  • Ich bin auf einen tollen Bericht aus einem Bautagebuch gestoßen den ich gern teilen würde.


    Erst lobt er den tollen Kies- und Sanduntergrund und dann sieht man wie eine Firma die Kanalerschließung macht.
    schön in ca. 70° abgeböscht und ohne Sicherung steht da einer im ~ 1,20 m breiten und gut 2 m tiefen Graben


    Erinnerte mich so ein bisschen an "Nichtlustig"s Lemminge. X/
    Iser in 6h | Wir bauen 'Am Lusthaus'
    Viel Spaß beim nachmachen :skull:
    die hier gezeigten bilder sind zum nachahmen nicht geeignet!
    die unfallverhütungsvorschriften bei tiefbauarbeiten wurden außer acht gelassen.


    Grüße Thomas


    Ps.: Komischer Straßenname, aber so sind die Kölner wohl :/

    2 Mal editiert, zuletzt von Gast1234 () aus folgendem Grund: darstellung grober fahrlässigkeiten!

  • Jesses... Da lagert auch noch der Aushub auf der Grubenkante... Der Mann hat Mut... Nein, eigentlich ist der doof. :nono:

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Da stehen einem wirklich die Haare zu Berge!!! :bomb: :skull: :skull: :teufel:


    Ich darf hier gar nicht schildern, wie bei uns die Erdwärmekörbe verbuddelt wurden - nur so viel: mein Partner nahm Reißaus, als der Korb neben dem Kran dran war...


    Bitte auf gar keinen Fall nachmachen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Sonst: (rip)

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Ihr hättet nicht reißaus nehmen sollen, sondern darauf bestehen, dass die Sicherheitsrichtlinien einzuhalten sind. Das ist eure Verantwortung als Bauherren, vor allem wenn man eh weiß was Sache ist und man deswegen reißaus nimmt. :keule:

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Ja - nur hatten wir einen vollkommen gegen Kritik resistenten [definition=33,0]GÜ[/definition] an der Baustelle (der eigentlich die Verantwortung hatte) und die Firmen haben sich auch nichts gesch... :bomb: :bomb: :bomb:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Jesses... Da lagert auch noch der Aushub auf der Grubenkante... Der Mann hat Mut... Nein, eigentlich ist der doof. :nono:

    Na ja, der ist noch jung.
    Wenn der so weitermacht, wird der auch nicht alt.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Na ja, Ihr User und Mitglieder aus dem Kölner Raum wisst aber zumindest, welche Firma ihr NICHT mehr beauftragt, oder???

  • da kann man als Kölner ja fast sein Glück nicht fassen, dass man diese Fa. bisher noch nicht überwachen musste.
    Die Homepage ist auch nicht ohne. Wie kann man als Tiefbauunternehmen dem öffentlichen Kanalnetzbetreiber angeschlossen sein?

    Es grüßt


    Manfred Abt
    Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH

  • Finds schade, das man am Haus nicht noch mehr Regenfallrohre unterbekommen hat :evil:


    Naja, ging mit der Lösung der Fenster im OG/DG wohl nicht anders.Sieht dennoch schräg aus wir ich finde.

  • Für solche heiklen Aufgaben gibt es doch die modernen Tiefbau-Lemminge
    Dieser hier sitzt z.B. auf der FTTx - Baugrube

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Da sind noch weitere spannende Sache wenn man sich ein bisschen durchklickt. Auch einiges an Mängel würde ich sagen (Ein riss im Estrich wird als Dehnfuge bezeichnet, z.b.) . Aber da es hier um die nicht vorhandene Unfallverhütung geht noch ein Schmankerl:


    SBL2.jpg


    Wobei was will/soll man in Rekordzeit? von 6 Monate auch erwarten? Auch die Abläufe, wahrscheinlich auch dem Bauherren geschuldet der viel in Eigenleistung gemacht hat?
    Ich käme im Leben nicht darauf erst den Boden Oberlag machen, und anschließend zu streichen/tapezieren. Klar, geht auch, muss man halt penibel sauber sein.


    Aber es gibt wohl wenige Baustellen, auf denen alles Korrekt läuft, ich denke mal viele Bauherren trauen sich gar nicht irgendwelche Bilder zu posten aus Angst dass Vorschriften nicht eingehalten wurden, oder Mängel erkannt werden.

  • Naja, bis 3 m darf man ja frei fallen. Die Grube ist geböscht und schaut sauber aus, also bei Fall die üblichen Verletzungen, ohne sich aufzuspießen und ähnliches. Interessant ist der Autokran im Hintergrund. Wenn die Perspektive nicht täuscht, ist ein Stützenfuss genau an der Kante der Böschung. Sieht so aus, dass man den Keller an einem Tag zusammen gebastelt hätte. Länger als einen Tag lässt man einen Autokran auch nicht stehen, dafür kosten die zu viel.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • 3 Meter, seit wann das denn? ;)

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Und Dachdecker können fliegen :freaky::rulez:

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Das Bautagebuch ist echt ein kleines Gruselkabinett :(

    dafür strotzt es nur so von Selbstbewusstsein.
    Aber wenns ohne Personenschaden abgeht ist doch eigentlich alles gut: so selbstherrlich zufriedene Bauherren gibts nicht oft auf der Welt. Lassen wir ihm sein Glücksgefühl.

    Es grüßt


    Manfred Abt
    Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH

  • Wo gibt es die? :freaky: Alle weggelaufen wegen "man muss arbeiten"

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Naja, bis 3 m darf man ja frei fallen.

    es sind die kleinen, aber feinen Unterschiede der unterschiedlichen BGen. Bei der Nutzung von ortsfesten Leitern darf man 3m frei fallen. Bei Treppen darf man ab 0,5m abstürzen, bei Gräben darf man 1.25m tief hinab steigen, und Gerüstbauer leben von alternativen Fakten

    Und Dachdecker können fliegen :freaky::rulez:

    Das wäre so einer - aus der Kategorie alternative Fakten.


    --
    PS: und den gelben Lemming habe ich sofort verjagt. Kommt mir nicht auf die Baustelle. Im Haus kann ichs (noch) nicht verhindern. Die sind kupferkabelresistent.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)