Wand nur an Küchenrückwand und Decke befestigen möglich?

  • Hallo,


    die Rückseite unser Küche (Nr. 4) ist vom Essbereich aus sichtbar.
    Daher würden wir gerne eine Trockenbauwand setzen, Nr. 7 soll auch in Trockenbau erfolgen und Regale enthalten (daher die Dicke).



    Da der gesamte Bereich mit Parkett durchgelegt ist, stellt sich mir die Frage, ob es ausreichend ist die Wand an der Rückseite der Küchenelemente zu befestigen und zusätzlich oben an der Decke.


    Ich würde die Schienen dann nur auf den Boden kleben und müsste nicht in den Boden bohren.


    Weiterhin vielleicht noch die Frage, ob Wand 4 überhaupt eine Wand sein muss, oder ob ich nicht einfach Rigipsplatten direkt an der Rückseite der Küchenelemente befestigen kann?


    Wie ist eure Meinung dazu?


    Gruß Thomas

  • Wozu sollte man da auch in den Boden bohren müssen - die Küche steht ja auch ohne Bodenverankerung.
    Ob eine Metallständerkonstruktion notwendig ist oder nicht hängt vermutlich von der Höhe der Küchenschränke und damit mit der zu überbrückenden Lücke bis zur Decke ab.
    Nur ein Lage Gipskarton reicht da eher nicht, aber es gibt's ja auch stabileres Material - wie wäre es mit einer Spanplatte?

  • Hm, hängt die Küche an Siemenslufthaken?
    An die Mods, sorry für den Markennamen, bitte bearbeiten ;):motz: :thumbup:

  • hm, das vorn ist dann nicht die Arbeitsplatte? (Also links in der Zeichnung)
    Sorry, hab nur den Zeichnungausschnitt gesehen, nicht das ganze Bild.
    Wuerd ich aber nicht in GK machen, es gäbe so viele Lösungen...

  • Ich denke schon. Aber drum geht's ja hier nicht, sondern nur um Wand 4 und 7, die die Rückseiten der Hochschränke kaschieren sollen.


    Aber am besten der TE erklärt's uns nochmal...

  • Danke schon mal für eure Antworten.


    Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte :D



    Die Deckenhöhe ist OKRF 300 cm und OKFF ca. 280 cm - sprich ich muss eine Höhe von ca. 60 cm überbrücken.


    Und nein, muss absolut kein Rigips sein, dass hört man immer nur als erstes in Verbindung mit Trockenbau.


    Gruß Thomas

  • frag doch Mal den Tischler deines Vertrauens. Meiner hat immer super Ideen. ;)

    • klar, gelernt, aber Kreativität? Mag auch mancher haben, bleibt bei diesem Job aber meist auf der Strecke. :( kostet den AG nur unnötig Zeit, und somit Geld.
  • Wenn's schön werden soll braucht man Kreativität? Und ein ausgebildeter Tischler der für ein Küchenstudio arbeitet kann so etwas nicht? Ich glaube ich verstehe dich nicht wirklich ?(

  • Verkehrte Welt? Halten Schränke Wände statt umgekehrt? Warum meint Ihr wohl, hat Ikea in jeder Montageanleitung drin, dass die Schränke an den Wänden zu verankern sind?
    Damit die Wand nicht umfällt vermutlich.


    Danke, dass Ihr mir das endlich erklärt habt!

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Wenn's schön werden soll braucht man Kreativität? Und ein ausgebildeter Tischler der für ein Küchenstudio arbeitet kann so etwas nicht? Ich glaube ich verstehe dich nicht wirklich ?(

    Sind halt meine Erfahrungen, ansonsten stimme ich Ralf Dühlmeyer zu

  • Sicher? Immer? Eigener Ausbildungsberuf?


    Das gibt es tatsächlich als Ausbildungsberuf, aber weniger wegen der Kreativität, sondern vielmehr weil sie dann auch den E-Anschluss und Wasser-/Abwasseranschluss machen dürfen.
    Ob hier eher ein Küchenbauer oder ein Tischler eine kreativie Lösung findet, das hängt weniger vom Beruf als vielmehr von der Person ab.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Das gibt es tatsächlich als Ausbildungsberuf, aber weniger wegen der Kreativität, sondern vielmehr weil sie dann auch den E-Anschluss und Wasser-/Abwasseranschluss machen dürfen.
    Ob hier eher ein Küchenbauer oder ein Tischler eine kreativie Lösung findet, das hängt weniger vom Beruf als vielmehr von der Person ab.

    Sehe ich auch so.


    Unser Küchenbauer hatte die Herausforderung die Küche an den vorhandenen Raum anzupassen. Da gab es schiefe Wände (Altbau halt), 2 Wände waren verklinkert, in den Klinkern eine Aussparrung wo eine Rückplatte aus Holz eingesetzt werden sollte, ein Schrank sollte die Revisionsluke für ein Kamin verstecken, aber bequem zugänglich für den Schorni bleiben. Der hat sich hier und da gute Lösungen einfallen lassen. Da hatten wir Ausnahmsweise mal nichts zu moppern.


    Unser Schreiner sollte uns für eine Vorwand ein Simples Einlassregal bauen, eigentlich nichts besonderes, aber nicht wirklich schön umgesetzt, zudem wurde es auch noch verklebt, obwohl wir ein Regal haben wollten welches wir bei Bedarf entfernen können, quasi als Revisiions Öffnung für hinter die Vorwand, ginge nicht anders, ich selber hätte da allerdings eine Idee gehabt.


    Mit der Kreativität scheint mir bei manchen Handwerkern aber auch Tagesform abhängig, wahrscheinlich wie in jedem Beruf :)


    Ich würde den Küchenbauer des TE fragen, ob er für das "Luxusproblem" mit der Rückwand eine Idee/Lösung finden kann, ansonsten Tischler oder Schreiner fragen.


    Würde man wie der TE vorgeschlagen hat, was auch immer an der Küchenrückwand befestigen, und aufs Parkett kleben, gibt das nicht später Probleme, wenn das Parket nicht verklebt ist, sondern schwimmend verlegt wurde?

  • Moin,


    Als erstes solltest Du mal beim Küchenbauer nachfragen ob die Hochschränke auch frei stehen dürfen. Üblicherweise werden die ja vor eine Wand gestellt. Nicht dass da mal einer gegenläuft und die 1,80m Hochschrankzeile liegt im Wohnzimmer, inkl. der rückwärtigen Verkleidung.


    Wenn die Schränke (sicher) frei stehen dürfen, dann kann man sich Gedanken machen ob man die Rückwandverkleidung evtl. an die Schränke befestigt.

    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen!!

  • Wenn die Schränke (sicher) frei stehen dürfen, dann kann man sich Gedanken machen ob man die Rückwandverkleidung evtl. an die Schränke befestigt.

    Hallo,


    ja dürfen sie. Anbei ein größerer Ausschnitt mit der Beschreibung.



    In der Beschreibung ist schon aufgenommen, dass eine Trockenbauwand nur optional ist.


    Laut Aussage des Küchenstudios werden die Hochschränke dann an die Decke gesichert.


    Daher kam ja auch mein Gedanke, hintendran eine einfache Stellwand oder sogar nur eine Art Brett direkt an die Rückseite zu schrauben.


    Gruß Thomas

  • Oder die Wand wird zum Regal, statt einfach eine Wand zu sein. Ich halte es mit den Vorschreibern, die sagen, dass man da evtl. mit etwas mehr Krativität als" mach Wand ran" rangehen sollte.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ich schrieb doch im 1. Post, dass an Wand 7 ein Regal soll.
    Konkret schwebt uns sowas vor:


    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/d2/8a/fc/d28afc7bb72f40a551590af3e7ac89b1.jpg | kitchen ideas | Pinterest | Trockenbau, Küche und Wohnen


    An Wand 4 soll kein Regal, da soll eine "einfache" Fotowand, ähnlich wie hier:


    Fotowand - leuk voor ee kleine wand in de woonkamer. | *Home Candy* | Pinterest | Fotowand, Flure und Wohnen



    Da hier an Wand 4 also kein großes Gewicht hängt, könnte ich mir gut vorstellen, die Rückseite der Küche einfach zu verkleiden statt einer separaten Trockenbauwand.



    Gruß Thomas

  • ich sehe viele Bilder...

    Und was möchtest du damit sagen?


    Ja, an der langen Seite soll eine Art Fotowand entstehen, oder was meinst du?


    Gruß Thomas

  • Was spricht den eigentlich dagegen einfach ein anständige Trockenbauwand zu bauen und die anständig mit Profilen zu verschrauben. Oder soll die Küche in 5 Jahren woanders hin?! Also Profile in Fußboden und Decke und gut ists....

  • Und was möchtest du damit sagen?
    Ja, an der langen Seite soll eine Art Fotowand entstehen, oder was meinst du?


    Gruß Thomas

    Vielleicht das dein Link nicht funktioniert und wir nur auf eine Error-Page weiter geleitet werden.
    Ich an deiner Stelle würde (Achtung DIY) einfach ein Regal selbst planen und bauen.
    Ist nicht sonderlich schwer und mit ein paar Sonderlösungen sollte das auch recht gut passen.
    (Z.B. einen dickeren Socken und da dann ein paar Gewichte für die Standsicherheit verstaut, ...)


    Grüße

  • Vielleicht das dein Link nicht funktioniert und wir nur auf eine Error-Page weiter geleitet werden.

    Danke für den Hinweis. Das ist schon eher verständlich als "ich sehe viele Bilder..." :S


    Ich sehe nämlich die Bilder, evtl. muss man dort registriert sein.


    Anbei mal die zwei Bilder direkt: