Amtsgericht Nürnberg: neues Urteil zur Haftung des Gerüstbauers

  • Ein guter Tag für das Gerüstbauergewerbe, denn es wurde nun amtlich entschieden: Frau läuft gegen Baugerüst – Selber schuld


    Die SiGeKo's dürfen auch aufatmen: Querstangen im Gerüst müssen wohl doch nicht alle mit Flatterband gekennzeichnet werden!


    Leider mussten die laufenden Bauprozesse unserer Foristen für diese Entscheidung nochmal 6 Monate nach hinten geschoben werden...

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Hätte die Gute auf der Baustelle mal ein Bauhelm getragen ...


    Ich bin mit Helm schon gegen eine (mit Flatterband markierte) Querstange bei uns gelaufen. Der Helm ist dann runtergefallen aber Kopf blieb heile.


    Habe dann die Querstangen dann mit Schaumstoff umwickelt, hat dem ein oder anderen Handwerker auch noch ne Beule erspart :)

  • Eine sonderliche juritische Bindungswirkung dürfte das Urteil eines AG in D kaum haben.


    Auch sind die zahlreichen Besonderheiten dieses Einzelfalls zu beachten, d.h. eine Auswirkung auf die Baustellen der Republik ist vorerst kaum zu erwarten.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich hoffe, dass es mehr solche Urteile gibt! Allerdings hat das Abwälzen der Folgen eigener Fahrlässigkeit auf andere in Deutschland Tradition, sonst gäbe es Tucholskys Aphorismus nicht:


    Zitat

    Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern sieht sich um,
    wer ihm schadensersatzpflichtig ist.
    Kurt Tucholsky

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Ich habe noch nie Flatterband an einem Gerüst auf einer Baustelle gesehen. Da wo Publikum läuft schon, aber nie auf einer abgesperrten Baustelle.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Ich habe noch nie Flatterband an einem Gerüst auf einer Baustelle gesehen. Da wo Publikum läuft schon, aber nie auf einer abgesperrten Baustelle.

    Doch, ich schon! Ich hatte es eigenhändig angebracht, weil ich mir an der fraglichen Stelle bereits dreimal den Schädel gestossen hatte. :freaky:

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • es dämpft in ganz geringem maß den stoß an der birne ab!