Anschluss Pflaster an Fertiggarage

  • Hallo,


    Habe mir eine Fertiggarage eines großen Herrstellers gegönnt in 6m Breite. An der Bodenplatte ist eine Leiste angebracht die vom Hersteller als "Gleitlager Pflasteranschluss" bezeichnet ist und auf der gesamten Breite in großen Lettern den Verarbeitungshinweis trägt. Der Tiefbauer des Erschließungsträgers hat trotzdem unbeirrt die Fuge zwischen der anschließenden Pflastersteinreihe und dem Garagenboden "zubetoniert".


    Hat jemand eine Idee was jetzt so alles schief gehen kann?


    Ich werde natürlich den Mangel anzeigen und mit dem Hersteller der Garage besprechen, wüsste aber trotzdem gerne ob es typische Schäden aus diesem Mangel gibt.


    Merci & Grüße

  • Der graue Streifen rechts ist der Garagenboden, dann kommt ein schmaler Streifen (Metall?) als Gleitlager, dann die Fuge die gerade auf Steintiefe ausgeflext wurde und dann der Pflasterstein. Vorher war alles zwischen Pflasterstein und Garagenboden zubetoniert. Bei einer anderen Garage vom gleichen Hersteller wurde bei einem Riss im Garagenboden moniert, dass der Pflasteranschluss fehlerhaft ausgeführt wurde, eben "zubetoniert".

  • das heisst , die erste reihe liegt immer noch auf beton und die mörtelfuge ist ein paar cm ausgeschliffen ... ?
    womöglich ein verzinktes blech beim flexen beschädigt ... ?


    kann nicht im sinne des erfinders sein ....





    btw , der fugenverlauf des pflasters irritiert mich etwas ...