Position der Fenster/Türen in Laibung: ungedämmt Garage

  • in meine Garage kommt außer dem Tor noch eine Tür in den Garten, sowie 2 Fenster.


    Nun stellt sich mir die Frage, wie man die Bauelemente am geschicktesten in der Laibung positioniert?
    Mauewerk ist 24er Hohlblock.


    Einfach mittig? Und dann zwei "Mini" Fensterbänkchen außen und innen?
    Oder ggf. innen bündig, um sich die Innenfensterbank zu sparen?


    Außen bündig? Könnte komisch aussehen..

  • Ich würde sie so tief in die Leibung setzen wie die restlichen Fenster des Hauses. Oder wenn es nicht geht, dann eben in etwa so tief.


    Viel wichtigeres Thema bei einer Garage, das Du unbedingt (!!!) beachten solltest: Eine sehr gute Durchlüftung. Ansonsten droht der böse "Aspergillus niger" mit Übernahme des Areals.

  • Und dann zwei "Mini" Fensterbänkchen außen und innen?


    Oder ggf. innen bündig, um sich die Innenfensterbank zu sparen?

    auch auf die Gefahr hin, dass manche den Kopf schütteln mögen:
    Ich bin ja ein Freund pragmatischer Lösungen. Also hab ich in meiner Garage gar keine Fensterbänke, weder innen noch außen. Sondern die Laibungen umlaufend verputzen lassen und einfach angestrichen. Klar, besser kann man's immer machen. Aber nicht günstiger ;)
    Geht aber nur, wenn so gut wie kein Schlagregen dort hinkommt und akzeptieren kann, dass man die Fensterbänke (zumindest sinnvoll) nicht feucht abwischen kann...

  • Ich würde sie so tief in die Leibung setzen wie die restlichen Fenster des Hauses. Oder wenn es nicht geht, dann eben in etwa so tief.

    Beim Haus sitzen die Fenster bündig Außenkante Mauerwerk, also Laibung wie Dämmung = 16,5cm.
    Garage ohne Dämmung, Wenn das Profil 70mm hat, bleiben von den 24 (mit Putz 26..27) 20cm übrig, heißt innen ein Minimini-Bänkchen mit 4-5cm..
    Dann innen bündig setzen?



    Viel wichtigeres Thema bei einer Garage, das Du unbedingt (!!!) beachten solltest: Eine sehr gute Durchlüftung. Ansonsten droht der böse "Aspergillus niger" mit Übernahme des Areals.

    Ich hab einen Mauerkasten D = 150mm einbauen lassen. Hier werde ich dann aktiv belüften.

  • Ich hab einen Mauerkasten D = 150mm einbauen lassen.

    Erscheint mir eher knapp dimensioniert, Dominik.


    Nicht der Durchmesser als solches, sondern die Anzahl (1 Stück). Soll da ein Lüfter rein (Ventilator), der dann auch den entsprechenden Luftwechsel sicherstellt?
    ---------- 17. Oktober 2016, 16:43 ----------

    heißt innen ein Minimini-Bänkchen mit 4-5cm..

    So würde ich es wohl machen. Ganz bündig setzen könnte im Anschluß Fenster - Putz etwas schwierig werden. Die (Mini)fensterbak überdeckt immerhin schon die (Bauschaum)fuge.

  • Soll da ein Lüfter rein (Ventilator), der dann auch den entsprechenden Luftwechsel sicherstellt?

    ja genau, das meinte ich mit "aktiv" belüftet.
    Soll natürlich nur laufen wenn a) nötig (r.F. in Garage höher als ???) und b) sinnvoll (abs. Feuchte draußen < abs. Feucht drinnen)

  • du kannst auch lüfter nehmen, die feuchte-gesteuert sind. die laufen dann so lange, bis ausgeglichene oder eingestellte feuchte im raum erreicht ist.

  • du kannst auch lüfter nehmen, die feuchte-gesteuert sind. die laufen dann so lange, bis ausgeglichene oder eingestellte feuchte im raum erreicht ist.

    genau das hab ich ja vor. Nur gekoppelt mit der Gebäudeautomatisierung. Die kennt eh die Werte und kann entsprechende Logiken fahren.

  • ich hoffe, die gebäudeautomation erkennt die andere logik einer garage!

  • das wollte ich nur wissen!


    ich habe auch schon erlebt, dass die garage wie das wohnzimmer gesteuert wurde.