Baustart im Spätherbst, Holzrahmenbau

  • Hallo liebe Bauexperten,


    bei unserem Hausbau haben sich leider einige Dinge verschoben, so dass unserer Bauleiter Mitte Oktober mit dem Aushub für den Keller starten möchte. Darauf soll dann ein Haus in Holzrahmenbauweise mit Holzfaserputzträgerplatten kommen. Allerdings hat selbst er bedenken, dass das sinnvoll sei, weil bei niedrigen Temperaturen die Wände nicht verputzt werden können und es dann Probleme mit Wasser in der Dämmung kommen kann. Wohingegen der Holzbauer meint, dass es kein Problem sei.
    1.) Was meint ihr dazu, macht es noch Sinn mit dem Baustart im Spätherbst oder sollte besser bis auf das Frühjahr gewartet werden?
    2.) Würde es Sinn machen, nur den Keller zu stellen und den dann über den Winter offen zu stehen lassen oder ergeben sich darauf Probleme, wenn der Keller der Witterung ausgesetzt wird?


    Vielen Dank

  • Off-Topic:
    .

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot


  • 2.) Würde es Sinn machen, nur den Keller zu stellen und den dann über den Winter offen zu stehen lassen oder ergeben sich darauf Probleme, wenn der Keller der Witterung ausgesetzt wird?


    Vielen Dank


    Betonkeller? Mauerwerk?
    Du schreibst als Bundesland "Baden- Württemberg", in welcher Region? Am Bodensee oder Rheintal ist mit ganz anderem Wetter zu rechnen als auf der Schwäbischen Alb oder Allgäu. In den letzten Jahren war das Wetter gegen Jahresende zwar nicht berauschend, aber in vielen Regionen nicht unbedingt winterlich. Da hätte man selbst an Hl. Abend noch verputzen können, da sogar während der Nacht die Lufttemperatur relativ hoch war.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich würde es einfach davon abmachen:


    Was kostet ein Wetterschutzgerüst zum Schutz der Fassade von - bis Schlechtwetterperiode.


    Welche Kosten erwarten mich bei einer Bauzeitverzögerung von X-Wochen.


    Am Resultat würde ich meine Entscheidung abhängig machen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • In den letzten Jahren war das Wetter gegen Jahresende zwar nicht berauschend, aber in vielen Regionen nicht unbedingt winterlich. Da hätte man selbst an Hl. Abend noch verputzen können, da sogar während der Nacht die Lufttemperatur relativ hoch war.

    das du das mitbekommen hast, ich dachte du weilst zu weihnachten immer auf den Turks & Caicos island und zählst deinen unversteuerten Schotter..... :D

  • ich bin sicher, dass das der witterung nichts ausmacht, wenn da ein nackter keller steht.


    für den keller sollte sich der bauleiter schon mal um 2 pumpen bemühen und den keller bei regen regelmäßig auspumpen zu lassen.

  • danke für die Antworten.
    Es ist zwischen schwäbischer Alb und Allgäu. Der Keller soll betoniert werden mit WU Beton und die Innenwände gemauert. Kosten für Bauverzögerung sind fast nicht vorhanden, da wir fast mietfrei wohnen

  • Holzfaserdämmplatten sind für eine unterschiedlich lange freie Bewitterungsdauer zugelassen. Diese sollten auch unter ungünstigsten Umständen nicht überschritten werden. Dein Bauleiter sollte Dir die Antwort vorrechnen.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • @ Hausbau17 - teurer als miete kann der ungenutzte finanzzierungszeitraum werden!

  • wenn der bauleiter zusichern kann , dass es im frühjahr nicht regnet (der letzte frühling/frühsommer war viermal so nass wie der winter ), dann könnte es sinnvoll sein zu warten ......

    Josef - Regnen kann es fast zu allen Jahreszeiten, ja. Bloß haste im Juni halt ne wesentlich kleinere Chance, wegen Bauteil- und Lufttemperaturen < 5°C nicht putzen zu können!


    Ich würde auch eher aufs Frühjahr gehen mit dem Baustart, aber die Frage ist halt, wie der [definition=22,0]BU[/definition] da seine Kapazitäten verplant hat.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • warum die frage, biste dieses jahr aus dem selben grund auch wieder dort?

    nein, er war letztes jahr ganz alleine dort und fragt auf umwegen, wer dieses jahr mitkommt!


    oder erhofft sich einen tip, wo die anderen dieses jahr alle hinfahren.