Kosten angemessen? 7k für iSFP+Heizlast+BEG-EM

  • Hallo, ich habe ein Angebot von einem Energieberater erhalten und würde mich bzgl der Kosten über eure Kommentare freuen:
    Altbau, 2 Wohnungen, Vollsanierung, Heizung wird komplett erneuert
    Angebot 7.200 € (inkl MwSt, ohne Förderung bei ca 45% Förderung) für

    • iSFP
    • Heizlastberechnung - DIN12831, Berechnung Hydraulischer Abgleich
    • Begleitung Einzelmaßnahme:
      • Ermittlung der Ausführungsvorgaben für
        • Heizungstausch
        • Dachsanierung
        • Fenstertausch
        • Erneuerung Haustüre
        • Dämmung Außenwände
      • Erstellung der Technischen Projektbeschreibung (BAFA-TPB)
      • Baubegleitung gemäß BAFA-Vorgaben (2 Begehungstermine)
    • BAFA-Onlinebestätigungen
    • Dokumentation gemäß BAFA-Vorgaben

    Beste Grüße

    Karl

  • Erstmal gilt die goldene Regel, dass es nicht wirklich hilft, wenn ein Angebot zwar als "überhöht" eingeschätzt wird, sich aber niemand findet, der ein signifikant niedrigeres abgibt.


    Teile die 7.200 € durch einen Stundensatz von +/- 100 € / h und stelle fest, dass das Honorar für max. rd. 72 Arbeitsstunden reicht. Wieviel Arbeit bei Dir dahinter steckt, weiß ich natürlich nicht.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Skeptiker Danke für die Rückmeldung und das stimmt natürlich. Die Kommentare hier möchte ich, weil meine Einschätzung nur sehr "gefühlt" ist. Wenn ich nach den Rückmeldungen den Eindruck bekomme, dass der Preis stimmt, sage ich zu (weil mir der Berater sehr kompetent vorkam). Wenn ich lese, dass das tatsächlich sehr hoch ist, hole ich weitere Angebote ein. Stecken in der angebotenen Leistung 72 h Arbeit? Ich habe nichts dagegen, korrekt zu bezahlen.

  • Hallo karl.jonas, ich denke, dass ein Arbeitsaufwand von 72h etwas zu hoch gegriffen ist. Hier meine Einschätzung:


    1. Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP): Für die Erstellung eines iSFP kann man typischerweise 10-15 Stunden veranschlagen, abhängig von der Komplexität des Gebäudes und den verfügbaren Informationen.
    2. Heizlastberechnung - DIN 12831, Berechnung Hydraulischer Abgleich: Diese technischen Berechnungen können je nach Größe und Komplexität des Gebäudes variieren. Schätzen Sie für beide Berechnungen zusammen etwa 8-12 Stunden.
    3. Begleitung Einzelmaßnahme (Heizungstausch, Dachsanierung, Fenstertausch, Erneuerung Haustüre, Dämmung Außenwände): Jede dieser Maßnahmen erfordert eine sorgfältige Planung und Überwachung. Pro Maßnahme können Sie mit 4-6 Stunden rechnen, was insgesamt 20-30 Stunden ergibt.
    4. Erstellung der Technischen Projektbeschreibung (BAFA-TPB): Dies kann 3-5 Stunden in Anspruch nehmen.
    5. Baubegleitung gemäß BAFA-Vorgaben (2 Begehungstermine): Für jeden Termin sollten Sie etwa 2-3 Stunden einplanen, also insgesamt 4-6 Stunden.
    6. BAFA-Onlinebestätigungen: Dieser Prozess kann je nach Anzahl der Maßnahmen und der Effizienz des Online-Systems 1-2 Stunden dauern.
    7. Dokumentation gemäß BAFA-Vorgaben: Dies kann je nach Umfang der Maßnahmen 2-4 Stunden in Anspruch nehmen.

    Summe: etwa 55h im Mittel.

  • (Angebot) ... welches Du annehmen oder ausschlagen kannst. Wenn ausschlagen, dann neue Angebote einholen und sichten

    ich erinnere noch einmal:

    Erstmal gilt die goldene Regel, dass es nicht wirklich hilft, wenn ein Angebot zwar als "überhöht" eingeschätzt wird, sich aber niemand findet, der ein signifikant niedrigeres abgibt.

    Das ist nämlich leider garnicht sooo selten!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.