Rigips auf Fliesen kleben

  • Hallo!


    Folgende Ausgabgssituation liegt vor:


    Wir hatten im Bad Fliese auf Fliese. Die oberste Schicht Fliesen haben wir entfernt, die untere ist festzementiert.


    Nun haben wir hinter wanne und dusche (neu, bereits montiert) eine unebenene Wand.


    - Wenn wir die Wände Fliesen werden nicht alle Fliesen auf den Wannenrsnd auflaufen, da Wand krumm. Es würden Lücken bleiben.

    - Die ältere Fliesenschicht ging nicht Bus ganz an die Decke und es gibt ca 5mm Versatz, der neue Fliesenspiegel soll aber (außer im Duschbereich) nur ca 150cm goch werden.


    Nun möchten wir n der Wand hinter Dusche und Wanne (natürlich grünen) rigips anbringen und auf den Wannenrand laufen lassen, dann darauf die Fliesen.


    Der Wannenrand ist 9cm breit, also haben wir dafür schonmal genug Platz.


    Unterkonstruktion fällt bei 9cm Wannenrand aber weg. Perlfix ist mir auch fast schon etwas zu dick.


    Gibt es einen anderen Kleber, mit denen man die Platten sehr sehr dicht an die Wand kriegt, ohne dass einem das irgendwann entgegen kommt? Vielleicht in Kombination mit Einschlagdübeln oder so?


    Bin auf eure Vorschläge gespannt!


    LG

    Naddel

  • Bin auf eure Vorschläge gespannt!

    Gerne:


    Entferne alle Fliesen von der Wand, auch die im Mittel- oder Dickbettmörtel, fange dann von Grund auf neu an, notfalls mit dem Trockenputz.


    An Außenwänden ist Trockenputz bauphysikalisch gesehen russisches Roulette.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Gerne:


    Entferne alle Fliesen von der Wand, auch die im Mittel- oder Dickbettmörtel, fange dann von Grund auf neu an, notfalls mit dem Trockenputz.


    An Außenwänden ist Trockenputz bauphysikalisch gesehen russisches Roulette.


    Wir haben mal versucht die noch klebenden Fliesen zu entfernen. Die sind direkt auf das Rohe Mauerwerk gemittelt, ca 5cm dick.


    Wir hatten hier wirklich schon viel zu viel unvorhergesehenes. Es reicht so langsam!


    Es handelt sich im übrigen um eine Innenwand.

  • Siehe Skeptiker + im Duschbereich besser kein Gipskarton, auch kein grünes. Besser Aquapaneel, Wedi, o.ä.

    :wall: :wall: :rb:

    Mit bereits montiert meine ich die Duschtasse. Kabine usw. Fehlt alles noch.


    Der Plane war, Quarzgrund und dann die Fliesen auf die wannenränder laufen lassen. Geht aber schlecht auf.


    Was aquapaneele und wedi sind, werde ich mir ansehen

  • Wir haben mal versucht die noch klebenden Fliesen zu entfernen. Die sind direkt auf das Rohe Mauerwerk gemittelt, ca 5cm dick.

    Also nichts wie weg damit! Das Bad wird nebenbei auch noch erheblich größer!

    Wir hatten hier wirklich schon viel zu viel unvorhergesehenes. Es reicht so langsam!

    Mach bitte nicht uns für die sicherlich ärgerlichen Eigenschaften Deines Bestandes verantwortlich!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Es gibt nichts, was ein guter Schlaghammer nicht von der Wand bringt. :work2:


    Mach es lieber richtig, auch wenn es Mühe macht. Danach den Putz ausgleichen und dann kann man vernünftig neu fliesen. Ich halte nichts von diesem GK Gedöns, vor allem, wie Skeptiker schon richtig angemerkt hat, an der Außenwand.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Ich hatte mich vorher schlau gelesen dass man erst die wanne und duschwanne einbaut und dann die fliesen anbringt?

    Ob das wirklich „schlau“ ist weiß ich nicht. Bei mir läuft es aber fast immer andersherum ab! Wobei Badewannen bei mir meist gerne dann eingebaut werden wollen, wenn die Fliesenarbeiten fast fertig sind.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Sowas wird als Letztes montiert. Danach nur noch die Kabine + Armaturen

    Duschwanne wird also vor die neu angebrachten Wandfliesen gestellt? Und Bodenfliesen kommen auch vorher? Hätte ich jetzt anders gemacht....


    Aber in jedem Fall kommt zuallererst der vollständige Rückbau...

  • Duschwanne wird also vor die neu angebrachten Wandfliesen gestellt?

    [Fortbildung]

    Kann man machen. Bei entsprechender Auslegung/-bildung der Abdichtung.

    Oder man fliest die Wand bis auf die Reihe direkt über der Duschtasse und setzt nur diese NACH der Dusche!
    Boden analog.

    [/Fortbildung]

    Ich hatte mich vorher schlau gelesen dass man erst die wanne und duschwanne einbaut und dann die fliesen anbringt?

    Wo kann man denn sowas lesen?

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ich hatte mich vorher schlau gelesen dass man erst die wanne und duschwanne einbaut und dann die fliesen anbringt?

    Wo kann man denn sowas lesen?

    Hier, hier oder hier.

    Beim 1. Beispiel handelt es sich um den Ratgeber eines Onlinehändlers für die Bereich Bad, Leuchten und Wohnen.

    Beim 2. Beispiel handelt es sich um das Online-Portal der Zeitschrift "Mein Eigenheim" der J. Fink Verlag GmbH & Co. KG, wobei hier "nur" aus den abgebildeten Fotos hervorgeht, dass Wanne und Duschtasse vor dem Fliesenlegen eingebaut wurden.

    Beim 3. Beispiel handelt es sich um ein Service-Portal der Anondi GmbH.

    Es handelt sich um drei willkürlich ausgewählte Beispiele aus einer Google-Suche nach den Stichworten "Bad, Sanierung, Ablauf", wie sie jemand starten würde, der sein Bad in Eigenleistung sanieren möchte. Ich sage damit nicht, dass es sich um vertrauenswürdige Seiten handelt oder dass die dort angegebene Reihenfolge die richtige sei. Sie soll nur die Frage von Ralf Dühlmeyer beantworten, wo man die von Naddel93 gewählte Reihenfolge nachlesen kann.

    Der Bauende soll nicht herumtasten und versuchen. Was stehen bleiben soll, muß recht stehen und wo nicht für die Ewigkeit doch für geraume Zeit genügen. Man mag doch immer Fehler begehen, bauen darf man keine. (Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters Wanderjahre)

  • Ahh. Danke, die gehören NICHT zu meiner ständigen Literatur. ;)

    ABER:

    1. sagt in der Reihenfolge GANZ KLAR: Schritt 1 Entfernen des alten Bads; Herstellen des Rohbauzustands

    3. sagt: Planung ist ALLES :)


    Gegen beides wurde hier eklatant verstoßen. ;)

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • ABER:

    1. sagt in der Reihenfolge GANZ KLAR: Schritt 1 Entfernen des alten Bads; Herstellen des Rohbauzustands

    Und Beispiel 2 zeigt, dass mindestens ein Teil der Fliesen an der Wand geblieben ist, was durchaus möglich ist und Geld und Zeit sparen kann, allerdings nicht in jedem Fall sinnvoll ist, wie eventuell im hier geschilderten Fall, wenn die vorhandene Wand inkl. Fließen krumm und schief ist.

    3. sagt: Planung ist ALLES

    :thumbsup:

    Der Bauende soll nicht herumtasten und versuchen. Was stehen bleiben soll, muß recht stehen und wo nicht für die Ewigkeit doch für geraume Zeit genügen. Man mag doch immer Fehler begehen, bauen darf man keine. (Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters Wanderjahre)

  • Und Beispiel 2 zeigt, dass mindestens ein Teil der Fliesen an der Wand geblieben ist, was durchaus möglich ist und Geld und Zeit sparen kann,

    Klar geht Fliese auf Fliese, auch Fliese auf Natursteinfliesen. Auch bei Dickbett. Selbst schon gemacht.

    Aber sinnvoll geht es bei Naddel93 nicht

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ich habe mein Bad auch erst isoliert, dann gefliest und dann die Wanne gestellt. Danach habe ich die Wanne eingefliest. Das heißt, selbst wenn Wasser hinter die Wanne laufen würde, würde es keine Baumschulen nach sich ziehen. Und Rigips in Bädern werde ich nie verstehen. Sorry.