Fliesen stehen über

  • Guten Tag,

    ich bin absoluter Laie und habe eine Frage. Meine Mutter hat vergangene Woche die Übergabe ihrer Eigentumswohnung ( Neubau) gehabt. Böden und Wände machen wir in Eigenregie.

    Es wurde( wie in der Baubeschreibung beschrieben) der Bereich der Dusche deckenhoch gefliest. Der Rest bis auf eine Höhe von ca 1,40.

    Nun stößt eine kleine komplett geflieste Wand an eine halb geflieste. Bis zu der Höhe von 1,40 sieht alles gut. Da wo die noch nicht tapezierte Wand auf die Fliesen trifft, stehen die Fliesen gut 1 cm über und man kann die Abschlussleiste sehen.


    Der Fliesenleger sagte gerade am Telefon, dass dies normal sei und keinen Mangel darstellt. Seht ihr das auch so?

    Für mich sieht es merkwürdig aus.


    Ich bin der Meinung man hätte die Fliesen ab den 1,40 aufwärts nicht über die Wand hinaus kleben dürfen.


    Hat jemand eine Idee, was man nun machen kann? Vielleicht den cm an der Wand mit irgendeiner Spachtelmasse auffüllen? Die Überstehenden Fliesen einkürzen oder wieder Geld in die Hand nehmen und den Rest der Wand Fliesen lassen?

    Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee.

  • Das ist das eigentliche Problem

    Eigentumswohnung

    Da bestellt jemand anders eine Leistung (hier Fliesenarbeiten), nicht der spätere Bewohner. Und der bT/GU/GÜ wird halt einmal 08/15 besteellt haben. Hier wäre aber ggf. eine andere Schiene nötig gewesen. Die hätt aber 1,50 € mehr gekostet und das war halt nicht vorgesehen. Also 08/15

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Das würde ich so nicht abnehmen. Das ist eindeutig keine Leiste, die dafür gedacht ist, seitlich sichtbar zu bleiben.

    Ob da falsch geplant oder nur falsch gebaut wurde kann dir egal sein, der Mangel gehört behoben.

  • Meine Mutter hat vergangene Woche die Übergabe ihrer Eigentumswohnung ( Neubau) gehabt.

    Hat gehabt = Vergangenheitsform. Der Drops Abnahme ist gelutscht und längst verdaut. Abnahme ohne fachliche Begleitung gemacht - um die Ecke!

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Geplant hat an dem Punkt niemand und der Fliesenleger hat die für ihn einfachste aber eine mehr als unbefriedigende "Lösung" gewählt.


    Wurde der Punkt bei der Abnahme/Übergabe beanstandet und steht das im Protokoll?

    Andernfalls ist man wohl auf Kulanz angewiesen ;)


    Aus dem stehgreif wüsste ich jetzt keine "gute" Lösung. Vor allem keine, die nicht einen größeren Aufwand erfordern würde.

    Es wird vermutlich darauf hinaus laufen, dass ab den 1,40 m die erste Fliesenreihe incl. Profil erneuert werden muss. Der unschöne Sprung bleibt dann aber.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Sind Malerarbeiten Eigenleistung? Wie wird dann hinter dem Heizkörper gestrichen?

    Klingt eindeutig nach Eigenleistung:

    Böden und Wände machen wir in Eigenregie.

    Damit dürfte der übliche Passus aus den LVs, dass Heizkörper für Malerarbeiten abzubauen und hernach wieder zu montieren sind, Geschichte sein.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Geplant hat an dem Punkt niemand und der Fliesenleger hat die für ihn einfachste aber eine mehr als unbefriedigende "Lösung" gewählt.

    genau so sieht es aus (im doppelten Sinne!)

    Aus dem stehgreif wüsste ich jetzt keine "gute" Lösung. Vor allem keine, die nicht einen größeren Aufwand erfordern würde.

    Es wird vermutlich darauf hinaus laufen, dass ab den 1,40 m die erste Fliesenreihe incl. Profil erneuert werden muss. Der unschöne Sprung bleibt dann aber.

    Die nicht geflieste Fläche ließe sich mit GK oder Wedi oberflächenbündig auffüttern oder aufspachteln. Dann wären beide Probleme gelöst - vielleicht gibt es kostenlos aber auch gleich noch neue dazu … man weiß es allein anhand der bisherigen Bilder (noch) nicht.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Sind Malerarbeiten Eigenleistung? Wie wird dann hinter dem Heizkörper gestrichen?

    Oder kommen die noch?

    Wenn letzteres, konnte die formelle Abnahme zumindest in diesem Punkt noch gar nicht stattgefunden haben.

  • Malerarbeiten und Bodenbeläge werden durch uns übernommen ( mein Schwager ist Maler).

    Der Handtuchwärmer lässt sich leicht abbauen.

    Der Bauträger kennt den Mangel. Der Chef des Unternehmens, dwelches für Dinge wie Fliesen,

    Türen etc. zuständig ist, sieht jedoch keinen Mangel in den überstehenden Fliesen. Ich finde, dass es

    nicht fachgerecht gemacht wurde und optisch grauenvoll ist.

  • Der Handtuchwärmer lässt sich leicht abbauen.

    Ohne in die Heizungsinstallation einzugreifen?


    mein Schwager ist Maler

    Dann bekommt er das zB mit der erwähnten Gipskartonplatte besser hin, als du es mit einer Mängelrüge und der aufwendigen Behebung (Fliesen ab, Leiste auswechseln, Fliesen wieder drauf, Fliesen stehen immer noch über) je erreichen könntest.

  • feelfree


    Der Handtuchhalter ist elektrisch und lässt sich mit 3 Schrauben abnehmen.


    Ich werde den tipp mit dem Gipskarton mal mit meinem Schwager besprechen, danke.

  • Ich werde den tipp mit dem Gipskarton mal mit meinem Schwager besprechen, danke.

    Bitte, gerne!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.