Wasserdichte Mauerdurchführung außenaufgestellte Wärmepumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserdichte Mauerdurchführung außenaufgestellte Wärmepumpe

      Hallo zusammen,

      wie werden sinnvollerweise außenaufgestellte Monoblock-Wärmepumpen angeschlossen in Bezug auf wasserdichte Mauerdurchführung? Im Keller soll ein 4-fach Mehrspartenanschluss installiert werden, wo Elektro, Wasser und Telefon ins Haus geführt werden. Also wäre noch ein Mehrspartenanschluss für den elektrischen Anschluss der Wärmepumpe übrig. Somit müsste die Heizungsleitung (Vor- und Rücklauf) mit 165mm Außendurchmesser extra duch die Mauer führen.
      Könnte man nicht ein 200mm Leerrohr nehmen, wo Heizleitung und Elektrokabel zur Wärmepumpe geführt werden? Dazu ein Futterrohr in die Kellerwand einbetonieren und das Leerrohr mit Ringranddichtung einbauen. Wird so etwas gemacht bzw. welches Rohr wird dann hierbei verwendet? KG-Rohre habe ich hier schon öfters gesehen, allerdings weiß ich nicht, wie dies in Haus geführt worden ist. Brunnenschaum wird hier wohl oft fälschlicherweise verwendet. Und wie bekommt man das Rohr vorne dicht, wo die Kabel und Heizleitung rauskommen?
      Vielen Dank
    • dafür gibt es "Rohrdurchführungen" und dazu passende "Dichtungseinsätze". Es gibt auch Dichtungseinsätze, die axiale Bewegungen aufnehmen können. Das ist wichtig bei Heizungsrohren, da hier Ausdehnungen/Längenänderungen aufgrund von Temperaturdifferenzen auftreten können. Für Heizungsrohre muss auch auf die Temperaturbeständigkeit der Einsätze geachtet werden.
      Es gibt auch einen Mehrspartendichteinsatz, in dem auch "Fernwärmeleitungen" integriert sind. Dann aber mit einer 300er Öffnung in der Wand. Kernbohrung oder Futterrohr.
      Gruß
      Holger
      --
      Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
      Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
      (Andreas Marti; Schweizer)