Abluftdunstabzug und raumluftunabhängiger Ofen

    • Thema ist schon durch, aber nur mal zur Vervollständigung.
      Es gibt auch Temperaturschalter, gekoppelt mit Fensterschaltern, welche eine DIBT-Zulassung haben.
      Hier ist man bei einem nicht zu großen finanziellen Aufwand.

      Funktionsweise: Kamin aus - Temperaturschalter gibt Abluftbetrieb frei
      KAmin an - Temperaturschalter verriegelt Abluftbetrieb -> Entriegelung durch Fensterschalter möglich (könnte man manipulieren - wäre aber dämlich)

      Einen Unterdruckwächter finde ich bei einer Ablufthaube eher ungeeignet. Wenn meine Haube auf Vollgas läuft, dann brauch man nur die Haustürklinke drücken, die Tür kommt von alleine geflogen.
      Auch auf mittlerer Stufe sind die 8Pa sicher locker überboten. Dann kommt noch die Wetteranfälligkeit dazu...
      Die Kaltluft durch den Fensterschalter macht im Winter auch nicht so viel aus -> der Kamin ist ja an und böllert haufenweise Wärme in einen heutigen Neubau...

      Gefunden habe ich das System auf einer der Stellungnahme des Bezirksschornis beiliegenden Liste. Kannte er trotzdem nicht und ich musste ihn kurz überreden. Am Ende war ihm vor allem die Zulassung wichtig. Bei der Inbetriebnahme war er dann überzeugt...
    • Es gibt viele Wege nach Rom. Der Druckwächter hat halt den Vorteil, dass er wirklich nur dann eingreift, wenn es notwendig wird. Es gibt ja Umgebungsbedingungen, da schafft es eine DAH kaum die 4 bzw. 8Pa zu erzeugen. Bei einem Fensterschalter, egal ob mit oder ohne Überwachung des Ofens, legt man sich auf die sichere Seite.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher