Schlauchanschluss Dichtung - Fliesen Loch zu groß ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlauchanschluss Dichtung - Fliesen Loch zu groß ?

      Guten Morgen,

      wieder ein Problemchen?

      Unser Sani meint er kann die Schlauchanschlüsse für die Brausen nicht montieren weil die Löcher in den Fliesen zu groß seien. Das würden die so nicht Dicht bekommen. Bzw. Würden die Dicht bekommen, aber können dann keine Garantie geben das es dicht bleibt?.

      Es geht um den Schlauchanschluss hier (Montageanleitung) :

      assets.hansgrohe.com/mam/celum…s/16__argh0199_pdf.pdf?15





      Jetzt weiß ich nicht genau was gemeint ist, bei dem Anschlusset ist ein Schwarzes Gummi dabei. Das meiner Meinung nach Größer ist als das Fliesenloch.

      Habe den Fliesenleger dass so schon mitgeteilt, er wollte auch diese Woche noch vorbeikommen sich das mal angucken, hat sich dann aber nicht mehr gemeldet ... :)



      Was meint Ihr, muss die Fliesen wieder ab und Loch kleiner?


      Danke
    • Fliese(n) um das Loch wieder ab, Verlängerungsstück einschrauben, Dichtmanschette anarbeiten, Fliesen wieder drauf und bei korrekter Verarbeitung der Verbundabdichtung ist dann auch alles fachgerecht und dicht.

      Und man kann und möchte, kann man beim zweiten Anlauf vielleicht auch das Loch kleiner machen, aber nicht viel.

      Nein, es gibt keine fachgerechte Alternative.
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • Rudolf R. schrieb:

      Wenn das schon so gezaubert wurde, würde ich die Frage stellen ob die Armatur fachgerecht eingedichtet wurde.
      Mag ich gar nicht wissen ? ...

      Planung/Bauleitung, gibts nicht (was allerdings daran lag dass wir niemanden gefunden habe der uns das Badezimmer planen wollte oder konnte, selbst unser Architekt sagte, was soll man da planen? Trockenbauwand Fliesen drauf, Armaturen rein ... )

      Also war der Deal : Sanilöter und Flisör sollen sich absprechen wer wann welche Arbeiten machen muss, dass hat leider nicht wirklich geklappt.

      Die Dichtmanschette hätte also Zwischen Fliese und Abdichtung der Wand erfolgen müssen.

      Armatur wurde so Eingabaut :
    • elTorito schrieb:

      Rudolf R. schrieb:

      Wenn das schon so gezaubert wurde, würde ich die Frage stellen ob die Armatur fachgerecht eingedichtet wurde.
      Planung/Bauleitung, gibts nicht (was allerdings daran lag dass wir niemanden gefunden habe der uns das Badezimmer planen wollte oder konnte, selbst unser Architekt sagte, was soll man da planen? Trockenbauwand Fliesen drauf, Armaturen rein ... )

      Also war der Deal : Sanilöter und Flisör sollen sich absprechen wer wann welche Arbeiten machen muss, dass hat leider nicht wirklich geklappt.
      Die wirklichen Knackpunkte ("Schnittstellen") zwischen ihren unterschiedlichen Gewerken finden Handwerker ganz von allein selten, denn für jedes Gewerk an sich ist ja alles klar. Nur hinterher fehlt's irgendwo. "Ach hätte mir doch vorher jemand gesagt...".

      Ja, das vorher sagen heißt Planung und die kostet Geld und bei einem Badezimmer meist deutlich mehr als 10 Prozent der Baukosten. Das ist für die Architekten trotzdem schlecht verdientes Geld, weil insgesamt zu wenig Volumen und für den Auftraggeber meist zu teuer - "Trockenbau und Fliesen, da ist doch nix dabei!". Nur dass es dann halt hinterher aus der Decke darunter tropft, oder die Tür nicht aufgeht, oder ... .
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • Rudolf R. schrieb:

      Hast Du Bilder vor dem Fliesen?

      PS. Jedes größere Badstudio bietet eine Planung eines Badezimmers an. Hier in Bonn gibt es sogar einen Fliesenhändler der das anbietet.

      Ich weiß nicht was groß ist, aber die einzige Planung die uns in 2 angefragten Bad Studios angeboten war diese 3D Planung welche man sich auch überall im Internet selber zusammenklicken kann, ich hab explizit gefragt ob wir eine Planung bekommen können wo Anschlusshöhen, Schichten , etc. pp bekommen, also Detailplanung , sogar unser Küchenstudio hatte das hinbekommen.

      Hier ein Bild vorm Fliesen:
      Bilder
      • WP_20160728_11_03_01_Pro.jpg

        95,36 kB, 1.152×648, 55 mal angesehen
    • elTorito schrieb:

      Rudolf R. schrieb:

      Hast Du Bilder vor dem Fliesen?

      PS. Jedes größere Badstudio bietet eine Planung eines Badezimmers an. Hier in Bonn gibt es sogar einen Fliesenhändler der das anbietet.
      Hier ein Bild vorm Fliesen:
      Wurde vor dem Aufkleben der Fliesen überhaupt abgedichtet? Zumindest die Wandnische ist hier (noch) nicht gedichtet!
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • @Skeptiker, Vollkommen Richtig was du sagst. Ist aber nicht so als wenn wir usn nicht bemüht hätten eine Planung zu bekommen.
      Wir waren erst derbe auf die Schnauze gefallen aufgrund mangelnder Planung an unserer Aufstockung, als das Thema Bad losging, konnte ich icht genug zur Frau sagen, wir brauchen jemanden der das plant...
      Letztendlich sprachen wir den Sanilöter, und "alles kein Problem" ... ...

      Ja, abgedichtet wurde, mit einer Polymerdispersion? Flüssigkunsstoff? Keine Ahnung, Beweis dafür gabs sogar im Nebenzimemr, wo der Azubi oder Helfer den Pinsel an einer schon Verputzten und Geschliffenen Wand ausgestrichen hat. :eek:
    • ....und es sieht stark danach aus dass die Dichtungsmanschette der Ibox nicht eingearbeitet wurde. Hoffentlich sind Dichtbänder auf die Kanten und Ecken der Nische aufgebracht worden.

      Sonst sehe ich da große Probleme.....

      Auch in der Duschecke sehe ich keine Dichtbänder......
      Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.
    • Hm, schlechte Badstudios. die heutigen Badplanungsprogramme hinterlegen bei der Detailplanung gleich die Ausführungsplanung.
      Fliesenverlegeplan kann ebenfalls mit berücksichtigt werden.
      Wenn bei uns die Hahnverlängerung vergessen wird (was mal vorkommt :( ), ruft mich unser Fliesenleger und die Sache wird erledigt :) .
      Wenn aber die Gewerke nicht miteinander kommunizieren hat am Ende der KUNDE ein Problem obwohl er das Rundumsorglospaket wollte.
      Sollte nicht so sein, ist aber leider Realität :teufel:
    • Rudolf R. schrieb:

      ....und es sieht stark danach aus dass die Dichtungsmanschette der Ibox nicht eingearbeitet wurde. Hoffentlich sind Dichtbänder auf die Kanten und Ecken der Nische aufgebracht worden.

      Sonst sehe ich da große Probleme.....

      Auch in der Duschecke sehe ich keine Dichtbänder......

      In der Nische wurden meinens erachtens nach die Ecken verklebt.
      Der Boden in der Dusche kam noch eine Kunsstoffolie rein, vor dem Streichen mit dem Klebstoff.

      Die Wand Ecke in der Dusche... Dichtungsband?, Ich tippe mal auf Nein :(

      Der Flisör war gerade da, und will das nun mit dem Sanilöter klären, was da nicht in Ordnung ist ... Klingt nicht nach "Fliese raus"...
    • elTorito schrieb:

      Rudolf R. schrieb:

      ....und es sieht stark danach aus dass die Dichtungsmanschette der Ibox nicht eingearbeitet wurde. Hoffentlich sind Dichtbänder auf die Kanten und Ecken der Nische aufgebracht worden.

      Sonst sehe ich da große Probleme.....

      Auch in der Duschecke sehe ich keine Dichtbänder......
      Der Flisör war gerade da, und will das nun mit dem Sanilöter klären, was da nicht in Ordnung ist ... Klingt nicht nach "Fliese raus"...
      Anders geht es aber nicht. Aber wer das weiß fragt auch rechtzeitig nach dem Anarbeiten der Dichtmanschetten an die Durchdringung. Du hast es anscheinend mit einem ziemlich ahnungslosen Durchwurschtler ohne jeden Vorausblick zu tun. ;(
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • Wenn Du Trockenbau hast und die Ecke wurde nicht mit Dichbändern abgedichtet. Läuft DIr über kurz oder lang die Suppe hinter den Trockenbau und dann weiter wohin auch immer. Da ist ein Bauschaden vorprogrammiert, ebenso wenn der Brauseschlauchanschluss nicht fachgerecht eingedichtet wird.

      Bedenke die Fugen sind nie dicht, daher gehört die Abdichtung hinter die Fliesen.

      Frag dein Fliesenleger auch ob er die Dichtmanschette der Ibox eingedichtet hat. Lass Dir das alles schriftlich geben.
      ---------- 8. September 2016, 11:35 ----------
      Damit Du dich mal selber etwas einlesen kannst: Sopro_Planer_-_Kapitel_3_-_pdf.0.810.pdf auf Seite 94 siehst du wie der Schlauchanschluss eingedichtet gehört.

      und hier auf Seite 16: hg_ibox_planung_installation.pdf wie de Ibox eingedichtet wird.
      Durch Nutzung der üblichen Rechtschreibregeln wertschätze ich mein Gegenüber und es liest sich viel angenehmer.
    • alfred1 schrieb:

      Alles andere als Fliese raus wäre :pfusch:

      Was steht in seinem Angebot?
      - Im Angebot steht: Dichtmanschetten Dusche/wanne frisch mit Dichtspachtel einarbeiten
      - Dichtband in Den Eckbereichen Dusche/wanne frisch mit Dichtband einarbeiten
      - Dichtspachtel Duesche/Wanne zur Isolierung des Untergrundes fachgerecht auftragen
      Angebot erfolgt zu bedingungen der VOB B

      Nun das aaaaber ... auf der Rechnung steht das nicht mehr...
      - Duschbereich abdichten steht da nur drauf...

      10 Jahre also ? :sarkasmus: :glaskugel: