Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Im Zuge der Aktualisierung auf EFB 2.0 werden umfangreiche Wartungsarbeiten (voraussichtlich) vom 27.04 durchgeführt. Wir Entschuldigen, dass das Forum ab 19 Uhr nicht mehr erreichbar sein wird. Bei planmäßigen Durchlauf sind wir spätestens am darauf folgenden Tag (Samstag) wieder erreichbar.

  • Zitat von karo1170: „Zitat von wasweissich: „ich gebe zu bedenken , dass das wohnen in einem nicht fertigen haus viele nachteile haben könnte.... “ ich gebe zu bedenken, das nach Fertigstellen eines Hauses auch noch viele Nachteile auftreten koennen... in manchen Laendern beispielsweise tritt bei Fertigstellung des Hauses eine Art "Steuerpflicht" ein. “ andererseits bekommen in manchen Ländern unfertige Häuser keinen Strom- und Gasanschluß, solange die Architektenrechnung noch nicht vollständig …

  • Wie Beamer anbinden?

    Skeptiker - - Elektro

    Beitrag

    Zitat von Schuldenuhr: „Zitat von kuki: „Ubi ist super simpel in der Einrichtung super stabil und performant! (((und sieht auch noch gut aus “ Wie funktioniert das in der Praxis, die Dinger haben doch an der Unterseite Anschlüsse für LAN und Netzteil (andere APs an der Seite). Nun hat man an der Decke z.B. eine LAN und Steckdose und dann weiter? Will nur wissen wie man so was sauber anschließt. Ich fände an der Decke Kabelgewirr nämlich deutlich störender als in Fußbodennähe wo man vielleicht wa…

  • Es mag etwas kleinlich sein, aber auch an die Steckdose und den Wasserhahn bzw. die -hähne sollte man denken und daran, dass man sie manchmal erreichen möchte, ohne die Maschine bewegen zu müssen. Das gilt sinngemäß auch für den Ablauf.

  • Zitat von karo1170: „Zitat von Rekham: „Wenn also der TGA-Planer 15.000€ für die Planung der Haustechnik möchte, müssen das folglich auch die Kosten sein, die anderswo "versteckt" werden. Günstiger geht ja gar nicht! Wieso? “ ... (Versteckter Text) (*/**Das ist die freundliche Zustandsbeschreibung, wie das in der Realitaet zwischen Unternehmer/Handwerker, GH, Hersteller ablaeuft, kann und sollte dem Endkunden doch lieber egal sein.) “ Danke für die offenen Worte!

  • Ich hab da auch noch was...!

  • Zitat von Frau Maier: „Zitat von R.B.: „Zitat von Rekham: „Ich behaupte, dass die Planung durch einen Meisterbetrieb im Bereich EFH in der Mehrheit der Fälle ausreichend ist. “ Wie schon geschrieben, der "Meisterbetrieb" hat keinerlei Interesse an einer Planung, geschweige denn einen Blick für eine gewerkeübergreifende TGA Planung. Das ist einfach so, nennen wir es mal tägliche Praxis, weil das hier immer wieder angeführt wird.Man sollte nicht irgendwelche Produktvorschläge eines Betriebs mit Pl…

  • Zitat von R.B.: „Zitat von mls: „gerne nochmal: durchbrüche lieber zu gross, als zu klein - auf jeden fall aber rechtzeitig, d.h. spätestens in lph 3. darauf zu verzichten und die "planung" dem fachbetrieb in die schuhe zu schieben, kann funktionieren,........ “ Wer denkt bei Planungsbeginn schon daran, dass man im Haus auch Elektrik und Heizung benötigt. “ Ich. Und so kam ich zum bisher größten Auftrag meines Büros. Weil: BINGO keine Haustechnik geplant worden war und es nur einen gut DIN A3 gr…

  • Zitat von feelfree: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von feelfree: „Zitat von Thomas B: „Einen TGA-Planer im Bereich EFH hatte ich tatsächlich erst einmal! Der hatte das dann auch ganz toll geplant und ausgeschrieben. Mit dem Ergebnis das es exakt Null Rückläufe gab. Niemand, keine Firma, nada, niente haben abgegeben, obgleich der TGA-Planer wirklich sehr viele Firmen angeschrieben hatte. “ Danke für den Bericht aus der Praxis. ... Ich würde mir wünschen, dass hier nicht nur die pure Theorie vermitt…

  • Zitat von feelfree: „Zitat von Thomas B: „Einen TGA-Planer im Bereich EFH hatte ich tatsächlich erst einmal! Der hatte das dann auch ganz toll geplant und ausgeschrieben. Mit dem Ergebnis das es exakt Null Rückläufe gab. Niemand, keine Firma, nada, niente haben abgegeben, obgleich der TGA-Planer wirklich sehr viele Firmen angeschrieben hatte. “ Danke für den Bericht aus der Praxis. ... Ich würde mir wünschen, dass hier nicht nur die pure Theorie vermittelt wird, sondern auch Praxis. Wie man schö…

  • Und ´rausnehmen mit Entsorgung und Neubau wäre sicher deutlich billiger gewesen? Erst mauern und dann verkleiden ist nicht so toll, aber die drastisch teurere Lösung ist es auch nicht. Mir scheint, Du suchst die Haare in der Suppe!

  • Ich erkenne nur eine nicht sinnvolle Maßnahme, nämlich das Ausmauern. Ob die Direktabhänger eine sinnvolle Maßnahme waren, kann ich erstmal nicht beurteilen. Aber was wäre die Alternative zu den 5 cm Raumverlust gewesen? Die Wand war doch offensichtlich so zerklüftet. Das löst Putz oder Trockenputz. Beides trägt einige Zentimeter auf, mindestestens aber das Maß der Unebenheiten. Man hätte nach Bestätigung durch den Statiker vielleicht noch etwas abfräsen können, hätte ich aber erstmal nicht weit…

  • Zitat von Lawrence: „ Die Lösung ist imho eines Architekten unwürdig. Was ich auch entsprechend kommuniziert habe. “ Ist so schwer nachvollziehbar. Man müsste die örtliche Situation und die Lösung kennen.

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Mit Brandschutz meinst Du sog. "Weichschotts"? “ Manschetten und Ummantelungen im Bereich der Deckendurchbrüche und die korrekte Doku dazu. “ Du meinst also "(Weich)schotts" nach Punkt 4 der [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]? “ Jawohl. “ so ist doch vom Architekten zumindest auf diesen Umstand hinzuweisen und eine entsprechende Beauftragung an…

  • WDVS Fassade - Schaden?

    Skeptiker - - Fassade/ Innenputz

    Beitrag

    Zitat von HappySun: „Danke. Dann haben wir uns wohl dämlich angestellt Ich dachte ein Gutachter guckt sich das "in unserem Sinne" an. Dass ich dem auch noch die juristisch einwandfreien Fragen stellen muss hab ich nicht bewusst. Oh man “ Dämlich würde ich nicht sagen, aber vielleicht etwas zu gutgläubig. Als Gutachter kann man seinen Auftraggebern aber auch bei der Formulierung von Fragen etwas entgegen kommen. (Vielleicht wird an dieser Stelle deutlich, dass es kein Witz ist, wenn hier von Expe…

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Mit Brandschutz meinst Du sog. "Weichschotts"? “ Manschetten und Ummantelungen im Bereich der Deckendurchbrüche und die korrekte Doku dazu. “ Du meinst also "(Weich)schotts" nach Punkt 4 der [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]? “ Jawohl. “ Ich fürchte, mich mit der folgenden Aussage (bei Dir) unbeliebt zu machen. Aber ob die Planung und vor allem die Kontrolle der fachgerechten Ausführun…

  • WDVS Fassade - Schaden?

    Skeptiker - - Fassade/ Innenputz

    Beitrag

    Zitat von HappySun: „Er sollte sich die Fassade wegen der Veralgung und an dieser Stelle wegen dem aufgebrochenen Putz anschauen und wir haben ihn konkret nach der Dicke des Putzes gefragt, ob sie ausreichend ist. Daraufhin hat er das Stückchen gemessen und gesagt es ist eher zu dünn aber damit käme man nicht durch beim Bauträger. Dann sagte er das Gewebe was da zu sehen ist sollte nicht zu sehen sein sondern müsste komplett eingearbeitet sein. Hm dann haben wir gefragt sind das jetzt nennenswer…

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Mit Brandschutz meinst Du sog. "Weichschotts"? “ Manschetten und Ummantelungen im Bereich der Deckendurchbrüche und die korrekte Doku dazu. “ Du meinst also "(Weich)schotts" nach Punkt 4 der [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]?

  • WDVS Fassade - Schaden?

    Skeptiker - - Fassade/ Innenputz

    Beitrag

    Es klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber was habt ihr den Gutachter denn genau gefragt?

  • Mit Brandschutz meinst Du sog. "Weichschotts"?

  • WDVS Fassade - Schaden?

    Skeptiker - - Fassade/ Innenputz

    Beitrag

    Zitat von HappySun: „ Putz ist an der dicksten Stelle 2,8mm, 3-5 wäre wohl Standard. Das Gewebe soll wohl auch nicht zu sehen sein eigentlich? “ Sagt wer?

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Pemu: „Zitat von Rekham: „die Auswahl des optimalen Wärmeerzeugers Diese Leistung ergäbe Sinn, würden Wärmeerzeuger für jedes Bauvorhaben individuell konfektioniert. In der Realität wählt man den mit der kleinsten verfügbaren Leistung irgendeines renommierten Herstellers. Bzgl. der Auswahl des Herstellers würde ich mein Vertrauen wohl auc…

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Pemu: „Zitat von Rekham: „die Auswahl des optimalen Wärmeerzeugers Diese Leistung ergäbe Sinn, würden Wärmeerzeuger für jedes Bauvorhaben individuell konfektioniert. In der Realität wählt man den mit der kleinsten verfügbaren Leistung irgendeines renommierten Herstellers. Bzgl. der Auswahl des Herstellers würde ich mein Vertrauen wohl auch eher in denjenigen setzen, der die Geräte…

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Skeptiker: „Zitat von Lawrence: „Zitat von Pemu: „Zitat von Rekham: „die Auswahl des optimalen Wärmeerzeugers Diese Leistung ergäbe Sinn, würden Wärmeerzeuger für jedes Bauvorhaben individuell konfektioniert. In der Realität wählt man den mit der kleinsten verfügbaren Leistung irgendeines renommierten Herstellers. Bzgl. der Auswahl des Herstellers würde ich mein Vertrauen wohl auch eher in denjenigen setzen, der die Geräte regelmäßig wartet und repariert. “ Jupp, w…

  • Zitat von Lawrence: „Zitat von Pemu: „Zitat von Rekham: „die Auswahl des optimalen Wärmeerzeugers Diese Leistung ergäbe Sinn, würden Wärmeerzeuger für jedes Bauvorhaben individuell konfektioniert. In der Realität wählt man den mit der kleinsten verfügbaren Leistung irgendeines renommierten Herstellers. Bzgl. der Auswahl des Herstellers würde ich mein Vertrauen wohl auch eher in denjenigen setzen, der die Geräte regelmäßig wartet und repariert. “ Jupp, wenn das so einfach wäre. Du kommst noch aus…

  • Zitat von Rekham: „Zitat von Skeptiker: „Und das alles macht der Handwerksbetrieb in einer halben Stunde bei der Angebotserstellung kostenlos nebenbei mit? “ Letztlich läuft das aber auf ein Bild vom Handwerker hinaus, der bloß noch nach Vorgabe industriell gefertigte Teile zusammensetzen kann, von denen er aber rein gar nichts verstehen muss. Muss man die Leute dann tatsächlich noch ausbilden, damit sie wissen, an welchem Ende sie eine Presszange anfassen? “ Ja, das lernen sie nämlich in einer …

  • Zitat von R.B.: „Zitat von feelfree: „Wieviel Iterationen zwischen Architekt, TGA Planer, Versorger und Bauherr braucht es dann bis zur guten Lösung? Effizient geht anders. “ Diese Abstimmung verzögert den Ablauf nur geringfügig. Beim BER um aktell geschätzt 12 Jahre. “ Ganz kurz und ernsthaft: Nein, daran hat es nicht gelegen. Die Ursachen sind vielfältig und häufig beleuchtet worden, u.a. relativ ausführlich [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]. Generell wurde u.a. die K…

  • Zitat von feelfree: „Zitat von R.B.: „Zitat von Skeptiker: „Aber dafür benötige ich einen fachkundigen Planer, “ .....sind doch nur ein paar Klicks am Bildschirm...... “ Ein Architekt plant das Haus aufs Grundstück , berücksichtigt dabei umgebung, nachbarbebauung, Einfahrt, Steigungen, Höhenlage und tausend andere Dinge. Und ausgerechnet bei den hausanschlüssen redet er nicht direkt mit dem Versorger, sondern lädt die Arbeit auf einen dritten, den TGA Planer? “ Da die sinnvolle Anbindung von Ent…

  • Zitat von ThomasMD: „Ich würde mir wünschen, dass Architekten bereits bei der Entwurfsarbeit an die Ver- und Entsorgung dächten und diese Abhängigkeiten auch ihrer Klientel nahebrächten. “ Genau darum geht es ja hier (mir jedenfalls). Aber dafür benötige ich einen fachkundigen Planer, den mir die wenigsten privaten Bauherrn von selbstgenutztem Wohneigentum zum benötigten Zeitpunkt zur Seite stellen.

  • Lasst Euch entsprechende Ansichten / Perspektiven vorlegen. Optische Fragen lassen sich - Überraschung - am besten optisch beurteilen!

  • Zitat von Pemu: „Zu Skeptikers Aufzählung fehlt noch: Klären der Hausanschlüsse mit den Versorgern. “ Ja, das fehlt, aber mit Absicht: Es handelt sich um die "öffentliche Erschließung", deren Baukosten in die Kostengruppe 200 fallen und deren Planung ist keine Grundleistung bei den Planungsleistungen nach § 53 HOAI. Das liegt insofern nahe, als dass keineswegs bei jedem Bauvorhaben eine (neue) öffentliche Erschließung erforderlich ist, auch nicht beim EFH.